Frage von xCuttingEdge, 139

Was kostet eine Versicherung für Hunde?

Moin leute mein Hund hat sich vor ein paar tagen verletzt als wir gespielt haben. Er muss jetzt operiert werden und die Operation wird 2000 euro kosten und ich wollte fragen wie viel das kosten würde wenn ich ihn versichern lasse und ob das überhaupt geht

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 42

Man kann im nachhinein nicht mehr versichern. Der Versicherungsfall ist also schon entstanden.

Wenn du jetzt eine OP Versicherung abschließt, dann hat diese mindestens 6 Monate wartezeit. D.h. die Versicherung leistet erst nach mindestens 6 monatiger Beitragszahlung. Eben damit niemand eine Versicherung abschließt und die dann gleich zahlen müssen.

Idealer weise schließt man eine OP Versicherung ab bevor etwas passiert, oder das Tier krank wird, also am Tag der Ankunft im neuen Zuhause.

Alternativ kann man für das Tier ein Ansparkonto einrichten wo man monatlich 50 bis 100 Euro anspart.

Das schöne am Ansparkonto ist: Sollte nie eine OP nötig werden, dann bleibt das ganze Geld über. Wenn etwas ist, hat man das Geld parat.

Das schöne an der OP Versicherung ist: Sie zahlt eine teure OP, aber alle Beiträge die man geleistet hat (über die Jahre) sind ebenfalls futsch, wenn nichts passiert.

Also sollte man sich gut überlegen, was günstiger ist.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 58

Was die Versicherung kostet kommt auf Alter und Rasse Deines Hundes an und auf den Tarif, den Du wählst.

Je älter und je größer der Hund und je besser die Absicherung sein soll, desto teurer wird es.
Sieh Dich mal bei der Agila und der Uelzener um und frag auch mal die behandelnden Tierärzte, mit welcher Versicherung sie gute Erfahrungen gemacht haben.

Die anstehende OP wird die Versicherung überigens nicht übernehmen.

Antwort
von MiraAnui, 38

Die Versicherung wird die op nicht zahlen....die zahlen nicht für Schäden die vor Versicherungsbeginn auftraten.

Ich leg lieber das Geld was eine Versicherung kostet zurück

Antwort
von Giustolisi, 53

Für den Hund gibt es eine Vielzahl an versuicherungen. OP Versicherungen decken oft nur den einfachen Satz ab, aber der Tierarzt kann je nach Aufwand (oder Geldbedarf) bedeutend mehr abrechen. Eine Versicherung die wirklich alles zahlt ist so teuer, dass du das Geld besser auf die Seite legst. Für das Komplettpaket werden je nach Alter des Hundes  schon mal knapp 200€ monatlich fällig, wenn du wirklich 100% Deckung willst. Leicht auszurechnen, was da in einem Hundeleben zusammenkommt. Deswegen auf die Seite legen. Vielleicht braucht man es, vielleicht auch nicht und der nächste Hund hat was davon.

Kommentar von DolphinPB ,

Mehrfach falsch.

Erstens bietet jede Versicherung min. den 2-fachen Satz GOT an.

200 Euro sind völliger Unsinn, ja nach Rasse zwischen 18 und knapp 30 Euro pro Monat.

Kommentar von Giustolisi ,

Pass auf, was du hier als falsch bezeichnest, sonst stehst du nämlich recht dumm da.

http://www.tierversicherung-uelzener.de/hunde-versicherungen/hunde-krankenversic...

Wer runter scrollt sieht in der Tabelle das in der Antwort oben erwähnte Komplettpaket (Krankenversicherung + OP Versicherung) mit 60, 80 und 100% Deckung, entweder mit dem einfachen oder zweifachen Satz, also nix mit mindestens zweifach. Für einen 8 Jahre alten Hund werden bei 100% Deckung über 160€ pro Monat fällig, bei noch älteren Hunden gibt es 100% nur nach "individueller Prüfung". Ich kann aus zweiter Hand berichten, dass das richtig teuer wird.

Antwort
von basiswissen, 21

solche op-versicherungen kosten zwischen 10 und 20,00 euro. der preis ist aber nicht das wichtigste sondern die dahinter befindliche leistung. du solltest also mal vergleichen, hier zum beispiel: http://hundeinfoportal.de/hundethemen/tierversicherungen/hunde-op-versicherung/

Antwort
von wotan0000, 42

Du kannst ihn OP versichern, doch diese OP wird nicht übernommen.

Der Befund besteht schon und normal haben Versicherungen auch eine Wartezeit.

Antwort
von 1Woodkid, 41

Für eine OP-Versicherung musst Du eine extra Versicherung abschliessen. Die kann recht teuer sein. Die normale Haftpflicht deckt soetwas nicht ab .

Antwort
von Nordstromboni, 69

du weißt aber das dir die Versicherung genau diese Operation und die Folgeschäden etz nicht zahlen wird

Kommentar von xCuttingEdge ,

ja

Antwort
von Johannisbeergel, 58

Nachträglich versichern natürlich nicht...so finanzieren die sich nicht...höchstens für zukünftige Fälle

Antwort
von derbas, 41

Die OP-Versicherung der Uelzener kostet im Jahr 1010,16 Euro.
Ob sich das rechnet? Ich habe lieber jeden Monat etwas zurückgelegt und es dann nie gebraucht ;-)

Kommentar von Bernerbaer ,

Das ist die OP und Krankenversicherung. Die reine OP-Versicherung kostet, je nach Rasse und Alter, ab monatlich 12,95 € also 155,40 € im Jahr.

Kommentar von derbas ,

Schön. Die Uelzener bietet mir allerdings OP nicht ohne Krankenversicherung an.

Kommentar von DolphinPB ,

Falsch, natürlich tun die das.

Kommentar von derbas ,

Auf der Homepage jedenfalls nicht.
Ich kann die OP Versicherung nicht markieren ohne vorher die Krankenversicherung markiert zu haben.

Kommentar von derbas ,

Okay jetzt geht's doch, sorry mea culpa!

Antwort
von veronicapaco, 27

Bei der Provinzial kostet das 80€ im Jahr :) und das geht :)

Kommentar von friesennarr ,

Eine OP Versicherung? Bestimmt nicht.

Kommentar von veronicapaco ,

Ups ne eine normale Versicherung 😬

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community