Frage von 240529091606035, 84

Was kostet ein Steuerberater zur Abgabe einer Steuererklärung für eine Firma ohne Einnahmen?

Firma wurde im April 2014 angemeldet und heute abgemeldet schriftlich mit Rückwirkung zum 30.07.2015. Es wurden keine Einnahmen erzielt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PaulBuchhorn, 38

Geht es dabei um ein (Klein-)Gewerbe? Bei einer Kapitalgesellschaft hängt es von der Bilanz ab. Wenn es nur um eine "Nebengewerbe" geht, würde ich das bei der Erklärung einfach über Elster selber angeben: https://www.elster.de/elfo_down.php

Da einfach eine 0 eintragen und eine Tabelle mit jeweils einer 0 an das Finanzamt schicken.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 39

Da sind nur Kosten angefallen. Einnahme-Ausgaben-Überschuss-Rechnungen für 2014 und 2015. Umsatzsteuererklärungen (wenn auch 0,- Umsatz) und Gewerbesteuererklärungen.

Alles zu absoluten Mindestgebühren ca. 300,- + USt.

Stimmt auch etwa mit der Arbeitszeit überein, wenn man flott arbeitet.

Aber um ehrlich zu sein, das kannst Du auch als Laie selbst machen. bei den Steuererklärungen sind praktisch nur die persönlichen Daten einzutragen.

Das meiste sind reine Schreibarbeiten.

Antwort
von are2705, 41

Da muss erstmal geklärt werden, was zu tun ist. Welche Rechtsform? Gab es Betriebsausgaben? Ist es ein Kleinunternehmer? Bilanz oder EÜR? Mit oder ohne Buchhaltung?

Bei einer UG mit FiBu, Bilanz, Körperschaft-, Gewerbe- und Umsatzsteuererklärung würde ich mindestens 800€ - 1000€ plus MwSt pro Jahr veranschlagen. Weniger geht kaum nach Vergütungsverordnung.

Bei einem Einzelunternehmer mit EÜR ohne FiBu wären es mindestens 400€ plus MwSt pro Jahr.

Antwort
von sr710815, 8

würde ich auch sagen, Kleinunternehmer ohne UST bzw. Vorsteuer mit Umsatzsteuervoranmeldung etc ist günstiger als eine bilanzierungspflichtige UG oder GmbH.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community