Was kostet das Entfernen von Malware?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Lade dir im Netz die Rescue CD von Kaspersky oder Hitman Pro und installieren diese auf CD oder USB Stick.
Lege diese ein und starte den Laptop neu.
Vor dem PC Start sollte dort die Auswahl kommen. Lass einmal komplett scannen und entferne, dass was dir angezeigt wird.
Das sollte helfen.

Ansonsten die Dateien sichern die du brauchst, neue Windows CD rein und oder online laden und brennen und neu aufsetzen .Später dann mit Key aktivieren .

Kostet unter Freunden "Eine Hand wäscht die Andere" und´ne Pizza. :-)

Selbst ist der User!

Eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Du Roll Around entfernen kannst, findest Du hier:

http://anleitung.trojaner-board.de/roll-around-entfernen-so-gehts\_226

Daten sichern und "Windoof" neu aufsetzen kostet beim "PC-Futzie" um´me Ecke incl. z.B. Win7 Professional zwischen 30 und 40 T€uronen. Bei mehr würde ich sagen:" Danke,- aber nein Danke!". Wenn Du Deinem "Klappspaten" gleich noch eine neue, grössere Festplatte "spendierst", ist Betriebssystem installieren meistens für´n Zwannie mit drinne. 

Die Meisten Laptops haben einen versteckten Bereich auf der Festplatte, auf der die Erstinstallation gespeichert ist. Von der kann man den Urzustand - nach Datensicherung - wieder herstellen. Mal die Bedienungsanleitung wälzen oder auf der Seite des Herstellers eine PDF Datei runtersaugen. Zur Not kann man auch mal den Telefon Support bemühen.

Anleitungen, wie man "Windoof" von einer ISO Datei neu installiert, gibt´s lang und schmutzig und mit allen Treibern auf einer CD oder einem USB Stick ist das kein Hexenwerk.

Eigentlich ist das gar nicht soo schwer. Wenn du einen bekannten hast der sich etwas damit auskennt, dann kosts vielleicht ein bier =D ansonsten würd ich max 50€ dchätzen, aber wirklich maximalst

Entfernen von Malware sollte (sofern es irgendwie geht) nicht sonderlich aufwendig sein, selbst ein Fachmann sollte hierzu nicht mehr als eine Stunde benötigen.

Das Neuaufsetzen des Computers kostet grundsätzlich nichts (sofern du alle Treiber und das Betriebssystem hast). Ein Computerspezialist sollte dir dafür also nur die Arbeitsstunden in Rechnung stellen.

Je nach Zeitaufwand kann dies bis zu 100 € kosten, viel mehr würde ich auf keinen Fall ausgeben.

Ich fände 20 € für ein einfaches Aufsetzen des PCs angemessen.

Kommentar von Hyp3rn0v4
07.03.2016, 08:56

20€ (oder ein Bier) sind angemessen, wenn man einen Bekannten hat, der das gerne für einen übernimmt.

Um einen PC inklusive Treibern und Standardprogrammen und konfiguration neu aufzusetzen, muss man 2h rechnen.
Für 10€ (Brutto!) die Stunde krümmt dir da keiner einen Finger, der davon leben will.

0

Ist wirklich nicht schwer. Du musst vor dem Windows neu aufsetzten nur eine Datensicherung auf eine externe Festplatte machen und eine Windows CD besitzen. Dann beim neu aufsetzten Festplatte löschen auswählen

Es ist Idioten sicher :) du musst die Windows CD reinschieben dann von der CD starten (geht normalerweise automatisch) dann klickst du auf deutsch dann auf weiter dann gibst du dein key ein(Windows 8, 8.1, 10) dann gehst du auf benutzerdefinierte Installation und formatierst die Festplatte also erstmal alle wichtigen Dateien auf einem USB stick speichern und dann klickst du auf weiter und fertig

Kommentar von Hyp3rn0v4
07.03.2016, 08:51

Und dann müssen noch die passenden Treiber für den PC installiert werden, die Standardprogramme neu eingerichtet werden etc... für einen Laien ist das nichts, das man mit links macht.

0
Kommentar von Wumpratte
07.03.2016, 08:52

Blöd ist es dann nur, wenn man vom Virus auch ein Backup auf den Stick macht. ;-)

0
Kommentar von Linkboy007
07.03.2016, 12:08

jap :D und ich war selbst Laie und habe das alles geschafft... mittlerweile habe ich Ahnung und die meisten Treiber laden so oder so schon mit Windows update herunter

0

Du hast sicher bekannte oder Freunde die sich damit auskennen frag sie eh du Geld ausgibst

Kommentar von Franz577
07.03.2016, 09:38

Nun ja, wenn es so wäre, dann würde ich das sicher tun. Nur weiß ich wirklich nicht, wen ich da fragen sollte.

0
Kommentar von FooBar1
07.03.2016, 09:41

Im PC laden kostet dich das mind. 100 Euro.

Hast du schon alles gesichert was dir wichtig ist. Am besten auf USB oder externer Platte?

0

Am besten wendest du dich an einen Computeraffinen Bekannten.

Die Firmen, die so etwas professionell machen, verlangen für ein Neuaufsetzen eines Rechners teilweise "unverschämte" Preise bis > 250€.

Falls du keine wichtigen Daten auf dem PC hast, ist neu aufsetzen das Mittel der Wahl, weil nur so sichergestellt werden kann, dass alle Schadsoftware 100%ig weg ist.

Als erste Selbsthilfe kannst du dir das Programm Malwarebytes Anti-Malware installieren und einen Suchlauf starten lassen. https://www.malwarebytes.org/mwb-download/thankyou/


Kommentar von Franz577
07.03.2016, 09:27

Mit Anti-Malware-Programmen hab ich es ja schon zu genüge versucht, aber nichts scheint wirklich zu helfen.

Naja, und alles im dreistelligen Bereich oder gar >250 Euro würd ich niemals dafür bezahlen. Da würd ich ja schon fast wieder einen neuen PC bekommen.

0

Also. Als einer der "Abzocker" die dem Kunden PCs neu aufsetzten, kann ich sagen: 

- Selber machen ist 1.000 mal rentabler^^

Du kannst dir auch auf youtube o.Ä. einen Guide dazu ansehen wie das geht. Da ist nicht viel dahinter.

Wichtig: VORHER Datensicherung^^ 

Du kannst aber auch mal Malwarebytes und CCleaner versuchen. Wir haben mit den beiden Programmen 80% von allen Schadprogrammen wegbekommen.

Kommentar von Franz577
07.03.2016, 09:33

Ich würds ja gerne selber machen oder auf dem "kleinen Dienstweg", nur leider mangelt es mir an Computerfreaks in meinem Bekanntenkreis.

Die von dir genannten Programme hab ich auch schon getestet, nur leider zeigten sie keine Wirkung. Entweder hab ich da auch irgendwas nicht richtig gemacht oder die Malware ist einfach sehr hartnäckig und damit nicht zu eliminieren.

Klar, Datensicherung ist wichtig, aber könnte ich mir da theoretisch nicht auch das Schadprogramm "mitsichern"? Dann wäre alles umsonst gewesen.

Und wie sieht es mit der Installation der Treiber aus? Ich hab da wirklich nicht so viel Ahnung.

0

Das ist keine Malware. Es scheint sich hier um eine Toolbar zu handeln, die Du Dir bei irgend einem Download aus unseriöser Quelle unbemerkt huckepack mit heruntergeladen und als Programm (mit)installiert hast.  

Als erstes musst Du dieses Programm in Systemsteuerung > Programme und Funktionen/Features, dieses Programm heraussuchen (die Programmbezeichnung kann abgewandelt sein, schau auch nach dem Installationsdatum) und deinstallieren. 

Sollte es sich auch als Adware in den Browsern festgesetzt haben, kannst Du versuchen sie mit einem Programm wie AdwCleaner zu entfernen. 

Wenn Du als Virenschutzprogramm Avast (Free) haben solltest, könntest Du es auch mit dem integrierten Tool "Nach Browser-Addons scannen" versuchen.

In den verschiedenen Internetanleitungen wird außerdem noch empfohlen den bzw. die Browser zurückzusetzen.

Was möchtest Du wissen?