Frage von alevx62, 52

Was kommt bei Mathe bei der folgenden Aufgabe heraus?

I: 9a+4c=-4 I: a= 4c-8/3 - Also ich habe es ausgerechnet und bei mir kommt -0.6 heraus, aber ich bin mir nicht sicher ob das stimmt :(

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, Mathematik, Schule, 23

http://dieter-online.de.tl/2-Gleichungen-mit-2-Unbekannten.htm

Es muss ja sachon mal 2 Ergebnisse (a und c) geben.
Ich habe mal überschlagen und zwei völlig andere herausbekommen.

Die Gleichungen sind besonders gut mit dem Gleichsetzungsverfahren zu behandeln: 4c = 4c.
Aber es geht auch jedes andere.

Expertenantwort
von MeRoXas, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 8

Hier bietet sich direkt das Einsetzungsverfahren an.

I. 9a+4c=-4

II. a=4c-8/3


II eingesetzt in I ergibt:

9*(4c-8/3)+4c=-4 

36c-24+4c=-4 

40c-24=-4 | +24

40c=20 | :40

c=1/2


c eingesetzt in II ergibt:

a=4*1/2-8/3

a=2-8/3

a=-2/3

Kommentar von alevx62 ,

Danke :)

Antwort
von D3R31N3, 24

I: 4c = -9a - 4

=> I in II:

II: a = -9a - 4 - 8/3

=> 10a = -4 - 8/3

=> a = - 2/3

Ergibt ca. -0,66, richtig gerundet also eher -0,7. Abgesehen von diesem Rundungsfehler müsste deine Rechnug aber richtig sein.


Kommentar von Volens ,

a ist OK. Fehlt noch c.

Kommentar von D3R31N3 ,

Ich dachte das ist dann zu einfach zu berechnen, als dass ich das noch hinschreiben muss.

I: c = (-9 * -2/3 - 4)/4 = 0,5

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community