Frage von Rainzer, 84

Was kommt auf mich zu wenn ich mit einen Taschenmesser rumlaufe?

Also was kommt auf mich zu wenn ich kontrolliert werde und die Polizei ein Taschenmesser bei mir finden?

Antwort
von DanielLR, 29

Du darfst ein Taschenmesser führen solang nicht das Führen laut Paragraph 42a verboten ist. Unter dem Verbot liegen einhändig verriegelnde Klappmesser, Messer mit feststehender Klinge über 12cm und Messer die als Waffe gelten. Für normale Taschenmesser die laut 42a geführt werden dürfen gibt es keine bergrenzung bezüglich der Klingenlänge 

Antwort
von wilees, 29

Informationen zum Waffenrecht - Polizei NRW

https://www.polizei.nrw.de/media/.../Flyerab2012_InfoWaffenrechtallgElektro.pdf
Antwort
von annabiotika, 41

Kommt auf's Messer an. Es darf nicht : Länger als 12 cm sein
Beidseitig geschliffen
Mit einer Hand zu öffnen
Schwarz sein
Laut Hersteller nicht Military ect. im Namen tragen
Blutrinne, Wundenreißende Klingenform ect. Haben (sogar auf den Griff wird geachtet)

Kommentar von Rainzer ,

Zugeklappt bis 12cm oder aufgeklappt bis 12cm. Und würden die das Messer irgendwie mitnehmen oder so. Oder würden die mich einfach weiter gehen lassen?

Kommentar von annabiotika ,

Feststehende Klingen werden glaube ich nicht so hart geahndet

Kommentar von AssassineConno2 ,

nicht so hart wie was?

Kommentar von PatrickLassan ,

Feststehende Klingen werden glaube ich nicht so hart geahndet

Erstens gilt die von dir genannte Klingenlänge nur für feststehende Messer, zweitens wird ein Verstoss gegen § 42a WaffG immer gleich geahndet.

Antwort
von FloTheBrain, 9

Woher hast du den Unsinn es wäre pauschal verboten Messer bei sich zu tragen? Wir sind hier nicht in GB!

§42a WaffG regelt das:

§ 42a Verbot des Führens von Anscheinswaffen und bestimmten tragbaren Gegenständen

(1) Es ist verboten

1.
Anscheinswaffen,
2.
Hieb- und Stoßwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1 oder
3.
Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm

zu führen.

(2) Absatz 1 gilt nicht

1.
für die Verwendung bei Foto-, Film- oder Fernsehaufnahmen oder Theateraufführungen,
2.
für den Transport in einem verschlossenen Behältnis,
3.
für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.

Weitergehende Regelungen bleiben unberührt.

(3)

Ein berechtigtes Interesse nach Absatz 2 Nr. 3 liegt insbesondere vor,

wenn das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung

erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein

anerkannten Zweck dient.

Antwort
von stellanbo, 47

Dann kommen die Polizisten auf dich zu

Antwort
von Halloweenmonster, 42

Ist doch nicht verboten?

Kommentar von Rainzer ,

Mir wurde mal gesagt,dass es seit einigen Jahren verboten sei ein Taschenmesser in der Öffentlichkeit bei sich zu haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community