Frage von karinagrb, 34

Was kommt auf mich und meine Mutter zu bei meinem Auszug aus der Bedarfsgemeinschaft?

Hallo,

meine Mutter bekommt Hartz4 (hat nur einen Minijob), ich bin 18 Jahre alt und mache eine Ausbildung (2. Lehrjahr). Zum 01.10.2016 ziehe ich mit meinem Freund zusammen. Ich gebe meiner Mutter immer am Ende des Monats die Hälfte der Miete (da mein Geld ja angerechnet wird). Zum 01.10.2016 muss ich also die erste Miete an meinen neuen Vermieter zahlen. Muss ich Ende September noch ein Mal Miete an meine Mutter zahlen? Oder bin ich da schon aus der Befarfsgemeinschaft raus und sie kommt Geld für sich und meine kleine Schwester? Wenn mein Lohn noch angerechnet wird, muss ja 2x Miete zahlen. Im September muss meine Mutter den "Weiterbewilligunsantrag" mit den ganzen Änderungen (also meinen Auszug) abgeben. Ich hoffe jemand kann meine Frage beantworten, damit ich mich schon mal vorbereiten kann.

Liebe Grüße karinagrb

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV, 17

Du bekommst doch deine Azubi Vergütung sicher am Ende des Monats gezahlt ?

Also würdest du Ende September für September die Vergütung bekommen,wenn du ab 01.10.2016 abgemeldet bist musst du auch keine Miete mehr für Oktober zahlen.

Deine Mutter soll dann in ihrem Antrag angeben das du ab 01.10.2016 nicht mehr bei ihr wohnst,dann bekommt sie zumindest noch für weitere 6 Monate die tatsächliche KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) gezahlt.

Das Jobcenter wird dann prüfen ob die KDU - dann für 2 Personen noch angemessen ist.

Sollte das dann nicht der Fall sein,dann wird deine Mutter schriftlich zur Kostensenkung aufgefordert,ihr würde dann in dem Schreiben gleich mitgeteilt wie lange die tatsächliche KDU - noch gezahlt würde und was es nach der Übergangszeit von in der Regel 6 Monaten dann noch für die angemessene KDU - geben würde.

Dann hat deine Mutter Zeit sich zu überlegen wie sie Kosten einsparen bzw.senken könnte und wenn das nicht ginge,dann müsste sie sich entweder eine angemessene Wohnung suchen oder dann die Differenz selber zuzahlen.

Kommentar von karinagrb ,

Super, danke für die Antwort!

Kommentar von isomatte ,

Wenn du ganz sicher gehen willst,dann soll dich deine Mutter 1 Tag vor der Zahlung deiner Vergütung auf deinem Konto abmelden !

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von m01051958, 19

In der Regel werden Miete usw im voraus bezahlt .. so wie du das bei deinem neuem Vermieter auch tun wirst.Also sollte es für dich keine Doppelbelastung geben. Es sei denn , du hast erst zum Monatsende bezahlt, was ich per allerdings anzweifle da ungewöhnlich wäre! Genau sagen kann dir das in deinem Fall nur deine Mutter oder das Amt !

Kommentar von karinagrb ,

Das bedeutet, ich zahle meiner Mutter die letzte Miete Ende August = für September? Also müsste das Jobcenter schon Ende September meiner Mutter das Geld auszahlen, ohne mein Lohn anzurechnen?!

Kommentar von m01051958 ,

Dass kommt darauf an , wenn du Ende August im Voraus für September bezahlt .. wäre es die Letzte Zahlung an deine Mutter.. das wäre ja quasi das was ich meinte.. im Voraus für September...Ende September zahlst du im Voraus den Oktober an neuen Vermieter..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community