Was könnte Politik tun, um in Deutschland die Zivilgesellschaft zu stärken?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Westdeutschland? Nichts. Weil das hier eigentlich nicht nötig ist. Hier gibt es ein breit gefächertes Bürgerengagement.

In Ostdeutschlad? Nichts. Da haben die Parteien selber größte Schwierigkeiten, sich in der Fläche überhauupt aufgestellt zu bekommen! Dort muss es das Bildungssystem und die Zeit richten. Über Nacht wächst Ostdeutschland nunmal nicht aus 65-jähriger totalitärer staatlicher Vormundschaftlichkeit heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomas19841984
26.09.2016, 16:50

stimmt. in der DDR war keine Zivilgesellschaft nötig

0

Die Knappheit des Geldes beseitigen durch Einführung eines umlaufgesicherten Geldes.

Denn es ist die aktuelle Knappheit von Geld, die uns allen eine unbewusste Stimmung von Angst beschert, die wiederum zur Folge hat, dass das Misstrauen gegenüber den Mitmenschen steigt und einem Zusammenhalt der Gesellschaft entgegen wirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomas19841984
26.09.2016, 16:51

zu oft Silvio Gesell gelesen?

0

Volksbegehren und Volksentscheide auf Bundesebene zulassen

Arbeitszeitverkürzung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuestenflieger
26.09.2016, 14:59

trennt noch mehr in einige mitdenkende und die masse abstimmender herdentrieb .

leute die nur tags arbeiten sind mit 5 x 7,5 std besser im timing .

0
Kommentar von NewKemroy
26.09.2016, 17:22

Eine Arbeitszeitverkürzung ist innerhalb der derzeitigen Rahmenbedingungen nicht möglich ohne dass der Wohlstand schwindet. Arbeitgeberverbände und Politiker diskutieren ja sogar Arbeitszeitverlängerungen. Vor etwa 10 Jahren wurde die Arbeitszeit im öffentlichen Dienst in BW von 38,5 St. auf 39,5 Stunden hochgesetzt ohne zusätzliche Vergütung. Und der Trend wird weitergehen.

0

Die Demokratie stärken, also dafür sorgen, dass die Politiker zu Dienstleistern des Volkes werden und nicht gegen sie arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
26.09.2016, 15:08

Totalitärer, völkischer Mumpitz, der "übersieht", dass es noch nie ein interessenhomogenes Volk gegeben hat und so tut, als ob das eigene Interesse das des Volkes sei.

1

suchst du etwa eine Volksgemeinschaft? Wer die existierenden Klassen und ihre Gegensätze leugnet, landet notgedrungen bei der braunen Volksgemeinschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CamelWolf
27.09.2016, 09:45

Hallo.......Haaallo.....jemand zu Hause ???? Schalt mal einen Gang zurück. Danke !

0

Was möchtest Du wissen?