Frage von Armygirl98, 67

Was könnte mit meiner Haut sein?

Seit ungefähr 3 Wochen habe ich einen sehr starken und unangenehmen Hautausschlag. An den Füßen ist er am schlimmsten. (siehe Fotos)

Am Rücken und Bauch auch aber da nur sehr leicht.

Ich weis das ich damit zum Hautarzt muss aber da warte ich noch ne zeit lang bis ich da nen Termin habe.

Hattet ihr vielleicht schon mal sowas oder sowas ähnliches. Wenn ja könnt ihr mir ja sagen was es seien könnte und was für Medikamente, Mittel oder auch sonstiges helfen.

Vielen Lieben dank schon mal im Vorraus! :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 21

Bitte gehe zu Deinem Hausarzt, wenn der Termin beim Hautarzt noch so weit entfernt ist.

Auch Dein Hausarzt ist in der Lage, sich das anzuschauen und eine vorläufige Diagnose zu stellen. Wenn es notwendig ist, wird er Dich auch sofort zum Hautarzt schicken, damit Du nicht noch die Wartezeit in Kauf nehmen musst und die Behandlung sofort beginnen kann.

Auch Hautärzte haben Notfalltermine für Patienten, bei denen akute Hautprobleme vorhanden sind. Notfalls gehe gleich morgens in die Praxis des Hautarztes und setze Dich dort ins Wartezimmer, bis irgendwann mal eine Lücke ist und Du auch den Arzt aufsuchen kannst. Manchmal muss man da als Patient hartnäckig sein.

Es bringt Dir nichts, wenn wir jetzt hier irgendwelche Spekulationen äußern. Das macht Dir letztendlich nur Angst, aber eine wirklich aussagekräftige Diagnose kann hier einfach niemand stellen.

Wie gesagt ... suche Deinen Hausarzt auf. Da brauchst Du keinen Termin und der ist durchaus in der Lage, auch festzustellen, in welche Richtung dieser Ausschlag geht (ob Infektion oder Allergie).

Ich wünsche Dir alles Gute, gute Besserung und eine schöne Weihnachtszeit

Antwort
von FlyingCarpet, 10

Such heute oder morgen Deinen Hausarzt auf. Der kann auch einen evtl. Termin beim Hautarzt schneller besorgen!

Antwort
von ErnstD, 15

Hallo, und danke für die Bilder. Die Bilder erlauben bereits, ein paar Krankheiten auszuschließen, z.B. kommt Psoriasis vermutlich nicht in Frage. Für eine klassische Hauterkrankung sieht es ungewöhnlich aus. Es könnte sich eher um Insektenbisse oder -Stiche handeln, auch eine allergische Reaktion auf z.B. ein Medikament kommt in Frage. Deswegen: zum Arzt gehen, von hier aus kann ich das mit den bestehenden Informationen nicht beantworten. Der Arzt kann nicht nur den Ausschlag besser beurteilen, er kann auch viel genauer einkreisen, was die Ursache ist. Gute Besserung!

Antwort
von Rught1992, 12

Da man aus der Ferne keine Diagnose steIIen kann oder gar Medikamente empfehIen kann, rate ich dir an einen Arzt aufzusuchen. In dem FaII einen DermatoIogen.

Antwort
von RTB2012, 4

Sieht nach einer allergischen Reaktion aus. Bettmilbenallergie vielleicht, Waschmittel, usw.

Kann nur der Arzt klären. Klar kannst du hydrocortison auftragen, cetirizin nehmen, die Milben im Bett mit Milbopax verbannen usw....aber gewissheit hast erst beim Dermatologen.

Antwort
von putzfee1, 11

Geh zum Hausarzt, der kann dir da evtl. auch weiter helfen. Er kann auf jeden Fall eher eine Diagnose stellen als die User hier.

Antwort
von sozialtusi, 23

Warum gehst du nicht erst mal zum HAUSarzt? Hier kann doch keiner wissen, ob das allegisch ist, ob du rasierpickel ahst oder ob Dich Ungeziefer gebissen hat. Die Behandlung ist doch total unterschiedlich.

Antwort
von Cocokiki3, 18

kauf dir mal aspirin 500 mg (gibt aauch billig von hexal zb). dann lös mal 2 davon in einem glas wasser auf und reibe deine beine mit dem wasser ein. das machst du solange bis deine beine verheilt sind.

Kommentar von Sternenmami ,

Entschuldige, wenn ich mich hier einmische, aber den Tipp mit dem Aspirin würde ich lieber nicht in die Tat umsetzen.

Das kann man mal machen, wenn man weiß, dass es sich um eine Herpes-Infektion handelt (z.B. Windpocken oder Gürtelrose).

Ohne die Diagnose zu kennen, sollte man diese Experimente mit ASS oder Aspirin aber lieber bleiben lassen.

Die Methode, welche Du genannt hast, hilft wirklich sehr gut bei Herpes-Infektionen. Man zermörsert dafür am besten mehrere ASS 500mg Tabletten und gibt so lange Wasser hinzu, bis sich eine schmierbare Paste gebildet hat. Diese gibt man dann mehrmals täglich für 30-60 Minuten auf die betroffenen Stellen. Dadurch werden Schmerzen und Juckreiz gelindert und die Heilung beschleunigt.

... aber wie gesagt ... das sollte man wirklich nur dann machen, wenn man die Diagnose auch wirklich kennt.

In diesem Fall aber ist die Ursache des Hautausschlags ja noch gar nicht bekannt und daher sollte man wirklich zunächst einen Arzt aufsuchen, bevor man da irgendwelche Experimente startet.

Wäre jetzt bekannt, dass es sich um eine Herpes-Infektion handelt (was ich aber ehrlich gesagt nicht glaube), dann ist Dein Tipp super ... aber auch nur dann!!!

Kommentar von Cocokiki3 ,

mein tipp ist auch so super, denn die entzündungen sind bei weitem zerstörerischer als jeglicher wirkstoff, ich würde sogar cortison vorziehen würde dies einen nutzen bringen.

aspirin vermag es zwar nicht viren abzutöten aber man kann damit entzündungen bekämpfen und das auch topisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community