Was könnte mit ihrem Hund geschehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, also ich sehe das auch nicht so Rosig für euch und den Hund. Der Hund hat gebissen! Es ist eine blutige Wunde entstanden. 

Ich hoffe der Hund ist Gechipt und Haftpflichtversichert. Hundesteuer wird sicher auch für den Hund bezahlt. 

Eine Beratung bei einem Anwalt kostet nicht die Welt. Ich würde Euch das sehr empfehlen.

Was mit dem Hund passiert kann ich nicht sagen. Die Gesetze sind in jedem Bundesland anders und teilweise sogar in den Städten und Gemeinden verschieden.

Auf jeden Fall wird esTeuer, auch die Arztkosten werden euch in Rechnung gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Test ist in der Regel für viele Hunde sehr schwer und die Meisten fallen dabei durch. Ihr könnt den Test aber nach 1 Jahr wiederholen. Ihr solltest versuchen rechtzeitig eine Hundeschule aufzusuchen, die euch dabei unterstützen wird.

Der Hund bekommt dann bei nicht bestehen eine Maulkorbpflicht. Das ist wirklich nicht schön für Hunde. Hatte den Fall leider selbst, dass meiner keine Maulkorbbefreiung hatte. Hab ihn aber so gekauft. 

Und es war eine Qual für ihn. Es hat fast 6 Monate gedauert bis er dieses Ding wirklich zu 100% akzeptiert hat. Anfangs lief er keinen Meter. Keinen Zentimeter! Der hat sich einfach auf den Boden gelegt. Und WENN er dann lief, dann nur mit gesenktem Kopf. Man hat aber leider nicht viel Zeit um dem Hund das beizubringen. Man muss ja mit ihm raus. Und wenn dich das Ordnungsamt ohne Maulkorb erwischt, kostet das richtig viel Geld und wenn es zu oft passiert, ist der Hund irgendwann weg. 

Ich schreibe dir den Roman deswegen, weil ich lesen kann, dass es dir in erster Linie darum geht, dass ihr den Hund behalten dürft aber glaub mir wenn ich dir sage, dass das das kleinste Problem ist. 

Ihr dürft den Hund behalten aber versucht sehr sehr gut mit ihm zu üben und geht zu einer Hundeschule und lernt dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ghoster00
14.02.2016, 21:13

Vielen Dank für deine Antwort und tut mir sehr leid für dich und deinen Hund. ich hatte mir nur ziemliche Sorgen gemacht dass er uns weggenommen wird weil er bei uns ist seid ich klein bin : )

0
Kommentar von ghoster00
14.02.2016, 21:30

Das freut mich für euch : ) einen schönen abend noch

1
Kommentar von Goodnight
15.02.2016, 01:54

Ach komm, ein Wesenstest ist ein Klacks. Wenn der Hund sozialisiert und erzogen ist, kann man den locker bestehen.

0

Hallo,

gebissen und gezwickt sind unterschiedliche Dinge.

Bei einer Anzeige kann es im schlimmsten Fall zu einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung kommen - und hier spielt die entstandene Verletzung dann schon eine ziemlich große Rolle. Dazu braucht der Geschädigte dann aber schon das Attest eines Arztes.


Auch das Ordnungsamt - in manchen Bundesländern das Veterinäramt - wird über Beißvorfälle benachrichtigt. Wen der Hund zum Wesenstest muss, kann ein Leinen- und/oder Maulkorbzwang verhängt werden.

Dagegen kann man natürlich immer Widerspruch einlegen - sinnvoll ist die Hinzuziehung eines Anwaltes.


Und nein, beim ersten Vorfall wird euch der Hund nicht gleich weggenommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ghoster00
14.02.2016, 21:07

ok vielen dank. Es ist echt nur nen kleiner zwicker gewesen. Hat minimal geblutet. War wohl auch eine sehr kleine Wunde. Also das mit dem Anwalt wird nichts, dazu würde das Geld fehlen. Aber so lange er nur die Pflicht hat Leine oder Maulkorb zu tragen ist alles noch einigermaßen ok

0

Was würde passieren wenn er durchfallen würde ?

dann muß er einen Maulkorb tragen und darf auf öffentlichen Wegen auch nicht mehr abgeleint werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ghoster00
14.02.2016, 20:50

aber er wird uns nicht weggenommen oder ?

0
Kommentar von ghoster00
14.02.2016, 20:54

der hund meiner oma

0
Kommentar von ghoster00
14.02.2016, 20:55

dankeschön dogmama

2

Von Leinenpflicht über Maulkorbzwang bis zur Wegnahme des Hundes liegt alles drin.

Du schreibst so, wie wenn der Radfahrer schuld an der Situation wäre und suchst Entschuldigungen. Deine Freundin wurde zu vollem Recht angezeigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenislash
15.02.2016, 07:46

*Oma

0

Was möchtest Du wissen?