Frage von MirMorgan, 107

Was könnte in der Lateinarbeit (Phaedrus Fabeln, Klasse 9) drankommen?

Wir schreiben bald unsere zweite Lateinarbeit über die Fabeln von Phaedrus. Die erste und deren Vokabeln etc. sind hier: https://www.gutefrage.net/frage/welche-lateinarbeit-kl-9-koennten-wir-eventuell-... die Fabeln, die wir bisher noch hatten waren: Vulpes et corvus (letzte Arbeit), vulpes et circonia, vacca et capella, oris et leo, de mure et catto, lupus et gruis, graculus superbus et paro (oder pavo, wir schreiben die Fabeln immer ab und ich kann meine Schrift nicht mehr lesen), duo muli et latrones und vulpes et hircus.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Fabel kein Epi/Promythion hat und wir den Teil selber schreiben müssen. Mein Bauchgefühl meint, dass es die mit dem Hund wird, der gegen sein Spiegelbild im Fluss kkämpft und dabei sein Fleisch verliert. Explizit Vokabeln haben wir nicht bekommen, aber wir sollten die aus allen Fabeln bisher lernen, meinte unser Lehrer.

Danke für alle Hilfen!

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein, 86

Da du keine Hinweise hast, lässt sich das schlecht sagen.

Die Fabel mit dem Hund "Canis carnem per fluvium ferrens" habe ich zuletzt auch als Klausur gestellt. Die ist nett.

Auch die Aufgabe mit dem Epi/Promythion ist nett, aber kein Hinweis. Man kann als Lehrer ja jedes Epi/Promy einfach weglassen in der  Klausur.

LG

MCX

Kommentar von MirMorgan ,

Wir sollten speziell nach Futur II, Konjunktiv und dem Passiv schauen, meinte unser Lehrer heute in unserer letzten Stunde (morgen ist die Arbeit...).

Kommentar von MirMorgan ,

Und ein aktuelles Thema könnte es auch sein, aber der Hinweis ist sehr unschlüssig. Eine Parallelklasse hat heute über
Canis Parturiens geschrieben, falls das auch in irgendeiner Art und Weise helfen könnte (es ist oft so, dass die ganze Stufe dieselbe Arbeit schreibt).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten