Was könnte ich sonst noch tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey ich bin auch 18 und hab auch sowas erlebt. Ich weiß daher ganz gut wies dir geht... Also mir haben einfach meine hobbys und ablenkung sehr geholfen. Freunde mit denen man drüber reden kann sind auch echt wichtig. Ich will ehrlich zu dir sein,so schnell wirst du es nicht vergessen. Versuch aber positiv zu denken :) ich hab mir zum beispiel eine motivationsliste geschrieben für was es sich lohnt zu kämpfen und wenn es mir nicht gut geht dann schau ich die an. Und ich weiß dass klingt jetzt doof und ist bestimmt nicht einfach aber red dir so lang es geht ein dass es nicht deine schuld ist und du dir das leben nicht von so nem typen versauen lässt. Irgendwann wirst du das dann hoffentlich verinnerlichen. Falls du noch fragen hast oder einfach drüber reden möchtest steh ich sir jederzeit zur Verfügung und denk dran jedes Mädchen kann es schaffen egal wie schwer es ist und egal wie viele rückfälle man bekommt es dauert aber man kann lernen damit zu leben 💕

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SoMean
02.03.2016, 22:48

Wenn ich das von euch lese kommen mir die Tränen, ich finde das ganz schrecklich.... Schafft man es danach überhaupt noch einen Menschen an sich ranzulassen ? :(

0

Hey
Ich selbst habe so etwas zum Glück noch nicht erlebt... Du musst dir selbst bewusst werden, wie schön das Leben sein kann, trotz solcher Sachen. Ich verstehe dich wirklich! Aber egal wer es ist, wenn ich schon höre, wie es ihm geht, dann will ich unbedingt helfen und für diesen da sein... Also, dies gilt auch für dich: Falls du jmd zum reden brauchst: ich bin da. Klingt dumm, weil wir uns nicht kennen, aber trotzdem! Denk darüber nach, wie du nach solch einem Erlebnis aufstehst, und weiter gehst und das macht dich stärker. Auch nach so etwas, kann man in des Lage sein, wieder aufzustehen! Und dann sehen die anderen auch, dass du trotz dessen, was passiert ist, ein starker Mensch bist! Gib nicht auf! Das wäre zu schade! :) 😜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychologische Unterstützung, ist für Dich unbedingt richtig und wichtig! Ich weiß, dass diese Termine sehr rar sind und man sehr sehr lange drauf warten muss.

Vielleicht schaust Du mal, ob es in Deiner Stadt einen "sozialpsychatrischen Dienst" gibt. Du kannst das entweder mal in Internet nachsehen, oder Du erkundigst Dich bei der Gemeinde, evtl. kann Dir auch das Jugendamt sagen, wo man das bei Euch findet.

Der Vorteil; hier bekommst Du ganz schnell einen Termin und bist bis zum eigentlichen Termin bei einem Psychologen schon mal "aufgefangen"!

Bitte gib Dich nicht auf und such Dir schnellstens Unterstützung! Dir ist großes Unrecht widerfahren und ich hoffe, dass Du den Täter auch angezeigt hast und er eine gerechte Strafe bekommt!

Dir wünsche ich alles erdenklich Gute - es wird eine Weile dauern, aber Du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich weiss das du jetzt angst vor dem liebesleben hast aber lass es nicht auf dir sietzen. Der erste schritt um von der ansgt weg zu kommen ist seinen körper mögen. Es muss nochnichtmal viel sein vlt nur kurz da unten hinfassen. Aber du darfst keine angst for dem liebesleben haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte das Gespräch ab, Fachleute können Dir dabei am besten helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von auchmama
02.03.2016, 22:43

Einfach warten ist das Schlimmste nach solch einer Erfahrung. Es gibt schnellere Hilfe, man muss nur wissen wo!

0