Frage von Janetara, 198

Was könnte ich meinem Pferd schenken?

Ich würde meinem Pferd gerne etwas schenken, Leckerlies habe ich schon gebacken und Zubehör habe ich im Moment schon echt genug. Also ich würde mich echt freuen wenn ihr eine Idee hättet!

Sehr liebe Grüße eure Janetara <3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Heklamari, Community-Experte für Pferde & Pony, 50

nach all der Polemik um Lekerlies ja oder doch oder sowie niemals hier mal etwas anderes:

Schenke deinem Roß nach dem Reiten eine tolle ENTSPANNUNGSMASSAGE

schau nach bei Lind-Tellington-Jones unter "Tigers Touch" nach

meine Süßen liiiieben das(auch ganz ohne reiten....)

knapp beschrieben machst du mit beiden Händen 1-1/4-Kreise mit allen Fingerkuppen so auf seinem Fell, daß sich das Fell auf der  Unterhaut sanft mit bewegt (mach das mal auf deiner Handoberdeit, dann weißt du, was ich meine), absetzen, neben der ersten MASSAGESTELLE WEITERMACHEN; ABSETZEN USW USW USW

so bearbeitest Du ab Mähnenkamm/Wirbelsäule/Schweifansatz jede Ebene des Pferdekörpers - dabei ruuuhig atmen und eher zu langsam als zu flott massieren

ob Du auch die Beine ,massieren willst, bleibt Dir überlassen, meistens lieben die Pferd dort das reine sanfte Ausstreichen lieber als die "Tiger"

und wenn's doch etwas essbares sein soll: wie wären denn ein Spaziergang zu einer Naturwiese mit Kräutern oder eben ein Bündel leckere Kräuter(Löwenzahn, Ackervergißmeinnicht, Wiesenkerbel, Spitzwegerich, Beifuß kommen immer gut an bei meiner Rasselbande)

Antwort
von GWIFACH, 102

Das wichtigste was du ihm schenken kannst ist Zeit und Geduld, es als Partner und nicht als Sportgerät zu betrachten und es so artgerecht wie irgendmöglich zu halten und zu behandeln.

Mach doch mal einen Horsemanship- oder Zirzensikkurs mit ihm - dabei gehts weniger darum, anderen etwas vorführen zu können, sondern um harmonische feinfühlige körpersprachliche Kommunikation, das Einspüren warum das Pferd wann wie reagiert und das "zum eingespielten Team" werden

Kommentar von DonkeyDerby ,

Und es bietet dem Pferd eine Abwechslung in dem doch meist recht öden Pferdealltag! Selbst im besten Aktivstall passiert, so über den Tag gesehen, ja nicht allzuviel.

Antwort
von LyciaKarma, 50

Die Leckerlis kannst du wegschmeißen, da ist nur Zeug drin, das nicht ins Pferd gehört und somit schädlich ist. 

Zubehör hast DU schon genug, ganz richtig. Was soll dein Pferd damit? 

Klingt eher, als bräuchtest du eine Ausrede, damit du was kaufen kannst. 

Schenk deinem Pferd einen Platz in einem schönen Aktivstall, damit kann es wenigstens was anfangen.

Antwort
von traumwelt1, 20

Schenke ihm doch ganz viel Liebe, Zeit und Geduld ♥♥♥. Ich als Pferd würde mich darüber mehr freuen, als über irgendeine Schabracke oder ein Halfter oder so :) (nicht böse gemeint♥)

Antwort
von FelixFoxx, 56

Schenke ihm, falls er noch eine Box bewohnt, ein Zuhause in artgerechter Haltung, dazu viel von Deiner Zeit und Aufmerksamkeit.

Antwort
von Vivibirne, 7

Schenke ihm ne Massage oder nen langen ausritt :)

Antwort
von sternenmeer57, 61

Sing ihm ein Pferdelied

Antwort
von Davinaxjosef, 48

Ich kaufe meiner dann immer Müsli oder mash und koche dann was leckeres für sie 😊

Kommentar von Baroque ,

Damit machst Du vielen ein Geschenk: dem Tierarzt, dem Hersteller, dem Händler, sogar dem Mitarbeiter von Spedition oder Post, der es vom Hersteller zum Händler transportiert, ... Du sicherst deren Arbeitsplatz, während Du Stück für Stück Dein Pferd um seine Gesundheit bringst.

Kommentar von Davinaxjosef ,

Ich finde es einfach nur lächerlich diesen Kommentar

Kommentar von Baroque ,

Was hat es mit lächerlich zu tun, wenn man drauf hinweist, dass die meisten Erkrankungen, die heute behandelt werden, daraus resultieren, dass die Menschen sich von der Werbung verführen lassen, Zucker in lustig bunten Tüten zu kaufen und zu verfüttern?

EMS, Cushing, Karies, ... waren noch in den 70er Jahren so gut wie nie ein Thema, es gab Cushing Patienten, aber weitaus weniger als heute und es ist erwiesen, dass diese enorm zuckerhaltige Fütterung das Problem ist. Aktuell geht man davon aus, dass nur 2 bis 5% der heutigen Cushing Patienten welche wären, gäbe es nicht so viele Fütterungsfehler, da eben auch eine genetische Disposition unter bestimmten Umständen zum Problem führt, unter anderen nicht. Ein Pferd, das genetisch die Neigung mitbekommen hat, muss man halt sehr umsichtig behandeln, was seinen Stoffwechsel angeht und es passiert nichts. Wenn man es überstrapaziert, wird es zum Patienten.

Zudem sind auch die ansonsten unauffälligen Pferde vom Stoffwechsel mit dieser Art Fütterung so überlastet, dass oft bei Medikamentengaben, die notwendig sind, das ganze System kippt, die Pferde das nicht mehr weg stecken, was ein ohne Müsli und Mash gefüttertes Pferd locker wegsteckt. Es ist erwiesen, dass diese Fehlfütterung zu einer schleichenden Vergiftung führt, aber es wird dann zu gerne auf das böse Medikament geschoben, weil man nicht wahrhaben will, was man seinen Viechern antut. Mash ist ein Diätfutter für Kliniken, in denen Koliker wieder langsam auf Kraftfutterverwertung eingestellt werden, in einem gesunden Pferd hat das nichts zu suchen.

Kommentar von Davinaxjosef ,

Ich füttere meinem Pferd seit 20 jähren Müsli mash etc. Und sie hatte noch NIE Beschwerden. Und auch bevor diese Produkte auf dem Markt kamen gab es Erkrankungen bei Pferden.die heute auch existieren. Vielleicht wurden mehr Krankheiten entdeckt aber das liegt daran, dass die Medizin sich verbessert. Auch mein Tierarzt sagt mir dass das überhaupt kein Problem ist. Außerdem sind auch Pferde in der Lage sich von Generation zu Generation sich an das Leben anzupassen  

Kommentar von LyciaKarma ,
Ich füttere meinem Pferd seit 20 jähren Müsli mash etc. 

Na, dann weiß ich, wer eventuell bald ein krankes Pferd hat. 

Und auch bevor diese Produkte auf dem Markt kamen gab es Erkrankungen bei Pferden.die heute auch existieren

Hat Baroque ja auch gesagt - aber ist eben wie bei uns Menschen - es gibt Leute, die sind von Geburt an Diabetiker, aber die meisten kriegen es durch falsche Ernährung. 

Genau das gleiche. 

Auch mein Tierarzt sagt mir dass das überhaupt kein Problem ist.

Na, der verdient da ja auch dran.. 

Wieso glaubst du, ein Pferd bräuchte Zucker, Öl, Trester, Industrieabfälle? 

Antwort
von somi1407, 107

Schenk ihm nen freien Tag auf der Wiese

Alles andere wird ihm egal sein

Kommentar von charlymicky10 ,

Wie wahr

Kommentar von DonkeyDerby ,

Aber nur, wenn das Pferd "Wiese" auch verträgt und nicht hufreheanfällig ist.

Antwort
von Hoeboehinkel, 74

Pferde haben andere Bedürfnisse als Menschen - es sind Herdentiere/Lauftiere - das größte Geschenk für ein Pferd sind die Möglichkeit in einer Herde so viel wie möglich Platz zum Laufen zu haben 

Denke mal darüber nach

Antwort
von DonkeyDerby, 88

Zeit und Zuneigung und Abwechslung!

Oder ein eigenes Pony...


Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 66

gebackene leckerlies fein mahlen und die vögel damit füttern.

dein pferd wird nur krank davon.

du könntest ihm etwas mehr aufmerksamkeit und etwas weniger betüddeln schenken. dann lebt es länger.

ein pferd ist kein mensch. es braucht keine geschenke. und es freut sich auch nicht drüber.

Kommentar von kruemel84 ,

Wer verteilt denn für hier schon wieder downvotes für sachlich richtige Antworten? Na???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community