Frage von notmyrlname, 32

Was könnte es sein, starke Halsschmerzen?

Ich hielt gestern Nachmittag meinen Mittagsschlaf und wachte plötzlich mit leichten Halsschmerzen auf. Ich ahnte nichts böses, doch die Halsschmerzen wurden immer schlimmer. Nachts kam dann auch noch der Schnupfen dazu und starke Schluckbeschwerden. Ich sah anschließend mit einer Taschenlampe in meinen Rachen und stellte fest, dass meine Mandeln rot waren. Ich gehe selbst von einer Mandelentzündung aus, aber bin mir nicht sicher. Dazu habe ich auch starke Kopfschmerzen, nachts konnte ich kaum ein Auge zudrücken aufgrund der starken Schmerzen beim Schlucken und ich bekomme schlecht Luft. Ich habe viel getrunken, 3l am Tag ungefähr (das ist sehr viel für mich, da ich normalerweise nur ca.0,5l trinke oder weniger) also daran könnte es nicht liegen. Ich habe mir nun einen Kamillentee mit Honig gemacht und hoffe dieser hilft. Ansonsten weiß ich nicht was ich tun soll. Gerne würde ich zum Arzt gehen, doch samstags ist keiner da. Außerdem habe ich heute früh Eiterschleim ausgespuckt. Welche Krankheit könnte ich haben und was kann ich dagegen tun? Sollte ich in die Notaufnahme gehen?....

Danke schon mal! :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von fritzkatze, 13

Hört sich nach verschleimten Bronchien an , bekommt man leicht wenn man über längere Zeit zu wenig trinkt. Notarzt ist noch nicht nötig , du musst nur in nächster Zeit sehr viel trinken , am besten Husten oder Bronchaltee aber es gehen auch andere alkoholfreie Getränke, so 3l sollten es schon sein , falls es bis Montag nicht besser ist kannst du immer noch zum Arzt gehen.
Gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten