Was könnte ein TÜV-fälliges Auto von 2005 (Opel) noch wert sein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bevor ich die Frage vollständig gelesen habe, hatte ich spontan 500 Euro im Kopf - und wurde mit dieser Einschätzung durch deine Angabe von 400 Euro recht gut bestätigt.

Der Marktwert ohne nennenswerte Mängel und mit frischem TÜV dürfte geschätzt bei knapp 2.500 Euro liegen. Durch den Kostenvoranschlag weißt du, wieviel an Kosten sofort nach Kauf fällig sind. Selbst wenn es jemand selbst reparieren kann, musst du dafür mindestens 1000 Euro abziehen - dann bist du bei 1.500 Euro Fahrzeugwert. Für Zahnriemen, Reifen und TÜV-Gebühren nochmal 600 Euro (wieder angenommen, Zahnriemen und Reifen kann jemand selbst ersetzen). Dann bist du bei 900 Euro - mehr als das wirst du bei einem Privatverkauf nur schwer bekommen. Für einen Händler sind 400 Euro als Gebot also in meinen Augen sehr gut. Ein Privatkäufer, der nicht selbst reparieren kann und in eine Werkstatt muss, wird auch nicht mehr ausgeben wollen.

Positiv ist allerdings, dass das Auto noch bis September Rest-TÜV hat. Ein Bastler könnte das Auto also schon anmelden und nutzen, während er es nach und nach bis zum TÜV-Termin am Wochenende und nach Feierabend TÜV-fähig macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber das hat er nicht vor & 400 Euro sind - wenn man die Preise für diese Vectras im I-Net so überfliegt - doch extrem wenig. Trotz der Mängel.


Falsch. Gerade WEGEN der Mängel ist der Wagen keinen Cent wert... Niemand kauft ein Fahrzeug um direkt beim Kauf nochmal über 1.000 Euro reinzustecken. So viele Mängel schrecken ab und zeugen von einer nicht ganz guten Behandlung, das lückenhafte Scheckheft belegt dies...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotesand
04.07.2016, 16:02

Gut, vielen Dank.

Ja, das stimmt schon. Der Vorbesitzer hat schon nahc dem 3. Jahr nix mehr machen lassen & die letzte "richtige Inspektion" gab es 2013 zum Kauf gratis dazu. Seitdem wurde außerhalb der Werkstatt nach allem geschaut & wenn was zu ersetzen war, wurde das privat gemacht. Direkt ungepflegt ist der Opel aber nicht, es wurde immer alles technisch wichtige gemacht.

Das Auto musste aber seit 2013 viel leiden, durch Holperpisten, Herumrasen auf Feldwegen und Äckern (!) wg. Einsatz in der Landwirtschaft (deswegen tippe ich auch auf die Fahrwerksprobleme) und Anhängerbetrieb.

0

Ohne den Mängelbericht ist der Kostenvoranschlag fast nichts wert. Dafür kann sich ein etwaiger Käufer rein ghar nichts kaufen. Es kann jederzeit passieren, dass der nächste Prüfer weitere Mängel beanstandet. Da müsste man schon einen dummen Käufer finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also laut Gutachter ist der Vectra mit der maschine und den gefahrenen Kilometern 2400 € wert. Da zieht man pauschal 40% ab um auf einen regulären wert zu kommen. Dann wären wir bei 1440 €. 

Jetzt ziehen wir die Kosten für reperaturen und Tüv ab und rechnen einen eventuellen Gewinn für den Händler mit ein, da wären 400 € noch völlig in Ordnung, mit etwas Verhandlungsgeschickt würde ich eventuell 800 € anpeilen. 

Also bei 1200 € ansetzen und dann auf 800 einpendeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotesand
04.07.2016, 16:03

Vielen Dank! Das klingt gut!

0

Die Antwort hast du selbst schon gegeben:

Aber das hat er nicht vor & 400 Euro sind - wenn man die Preise für diese Vectras im I-Net so überfliegt - doch extrem wenig

Da weisst du doch, was man für das Auto noch verlangen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotesand
04.07.2016, 15:59

Danke!

Allerdings sind das meist Händlerofferten & die Vectras sind in der Regel auch ganz ordentlich bzw. haben noch TÜV, stehen brauchbar da.. und dieser hier ist ja ziemlich fertig wg. der Reparaturfälligkeit.

0