Was könnte die Ursache sein für Schmerz im Kiefer unter dem Ohr auf der rechten Seite?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

vielleocht hast du ungünstig auf der stelle gelegen beim schlafen. hab mal im rausch auf der rückbank eines autos gepennt und hatte am nächsten tag dann auch diese schmerzen. dazu beigetragen hat, dass mein kiefer eh n wenig verschoben war, da ich jahrelang als ich klein war aufm bauch geschlafen und mein kopf immer nur in eine richtung gedreht habe.
also zurück zu den schmerzen. bin erstmal nicht zum arzt oder so. hab versucht die stelle so wenig wie möglich zu belasten beim essen usw. jede woche wurde es ein wenig besser, bis ich nach mehreren monaten gar nix mehr gespürt habe.

mhh die ursache könnte vllt auch was mitm ohr zu tun haben? naja waatever

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DamianT
13.11.2016, 06:20

Ich schlafe genauso :o Immer auf dem Bauch und Kopf zur Seite.

0

HNO Arzt!

Das ist wahrscheinlich einfach eine Entzündung der Nebenhöhlen bzw. Kieferhöhlen. Schnupfen und eine (echte) Nasennebenhöhlenentzündung kann Schmerzen im Kiefer verursachen. Das kann auch auf die Nerven "drücken".

Dampfbäder (Kräutertee + Heißes Wasser und unter dem Handtuch inhalieren) , Schleimlösende Mittel nehmen, Nasenspülung, ....

gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen also fahre doch einfach mal ins Krankenhaus es kann auch eine Wurzel unter dem Kiefer entzündet sein .Die Schmerzen ziehen auch bis zum Ohr .Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach Kiefergelenkproblemen an.
Vielleicht knirschst Du nachts mit den Zähnen oder preßt diese (unbewußt) feste zusammen.
Kiefergelenkprobleme/-schmerzen können viele Ursachen haben.
Dein erster Weg sollte zu Deinem Zahnarzt sein (kein HNO). Wahrscheinlich bekommst Du eine Aufbißschiene, die Du nachts tragen mußt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso gehst du nicht ganz einfach zum Kieferorthopäden? Ja, vielleicht gibt es hier jemanden der sich gut damit auskennt. Aber es ist doch viel schöner, wenn du deinen Kiefer untersuchen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zu einem HNO-Arzt gehen.

Der kann zumindest einiges ausschließen, kann Dich eventuell zum Zahnarzt weiterschicken, wenn er nicht fündig wird.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin.

Ansprechpartner der Wahl wäre entweder Dein HNO oder Dein Zahnarzt. Die Ursache kann zum Bleistift in einer Nebenhöhlenentzündung, einer Entzündung des Ohres, einem entzündeten Kiefergelenk, einer entzündeten Zahnwurzel, je nach Alter einem dritten Molar, einem gereizten Nerv, einem überanspruchten Muskel oder einem ausgerenkten Kiefergelenk liegen.

Abschließend beurteilen kann das nur ein Arzt. Also ab zu einem solchen.

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung