Frage von supernatural576, 117

Was könnte der Grund dafür sein, das mein Pferd immer mehr abnimmt?

Hey. Meine 7 jährige Stute ist ziemlich dünn geworden. Sie bekommt eine groß zügige Menge Heu(+Stroh als Einstreu) und etwas Kraftfutter am Tag. Ich weiß nicht warum sie plötzlich so dünn geworden ist. Sie hatte das selbe jedoch bereits letztes Jahr. Einige sagen es hängt mit dem Fellwechsel zusammen. Kann das stimmen? Woran könnte es noch liegen?(Würmer sind bereits außgeschlossen). Sie frisst und trinkt genügend und regelmäßig, deshalb finde ich es sehr merkwürdig und mach mir echt sogen:/ (Bevor jetzt jemand kommt mit TA rufen... der wurde bereits informiert. Kommt jedoch erst in einer Woche)

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihr Tier. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 72

Hallo, 

lass mal ein Blutbild machen. Evtl liegt ein Mangel vor. Bekommt dein Pferd Mineralfutter? 

MFG

Antwort
von AlisaRu, 38

Klingt nach Vitamin -/Selenmangel..

Meiner hat nach einer Borreliose auch stark abgenommen. Besonders Muskeln hat er verloren.
Jetzt füttere ich hochdosiertes Mineralpulver und Equitop Myoplast..

Inzwischen ist er wieder Mucki Man :-))

Antwort
von Looney199, 31

Stress? Also ungeliebter boxennachbar, ein Querschläger in der Herde? Gesteigerter Verbrauch, also z.b. im Winter decke draufgehabt und jetzt wo es tagsüber warm ist abgenommen und nachts nicht wieder drauf, obwohl es teilweise echt noch frisch ist und dein Pferd braucht dann nachts mehr Energie zum warmhalten.

Manchmal nur viele Kleinigkeiten, zumindest für uns, die in Summe dann den Gewichtsverlust verursachen.

Das kann so viel sein. Ich würde mit ner Blutuntersuchung anfangen und langsam alle möglichen Ursachen umstellen.

Antwort
von extrapilot350, 61

Es kann viele Ursachen haben. Du solltest auf jeden FAll tierärztlichen Rat einholen. Hier kann nur spekuliert werden. Lass Dein Pferd nicht länger leiden und rufe den Tierarzt an. Er wird schnell helfen können.

Antwort
von Anni97, 52

Ruf den TA an, vielleicht ist das Selenmangel oder sie hat einen anderen Vitaminmangel.

LG Anni97

Kommentar von supernatural576 ,

danke dass du das sagst. das könnte der Fall sein. sie hatte letztes Jahr nämlich auch selenmangel. ich hoffe das es "nur" das ist

Kommentar von Anni97 ,

Drücke die Daumen 😊

Kommentar von supernatural576 ,

danke😊

Antwort
von xttenere, 52

ist gut möglich, dass Dein Pferd Spitzzähne hat, und daher das Futter nicht recht mahlen kann. Kommt eigentlich eher bei älteren Pferden vor, kann aber auch bei Jüngeren vorkommen, wenn das Heu zu fein geschnitten ist. Pferde brauchen Heu, dass von hochstehenden und *altem* Gras geschnitten und getrocknet wird.

Achte ausserdem, darauf, dass die Stute ausser Gras auch Heu zur Verfügung hat....nur Erstschnitt !

Dein TA wird die Stute wenn er kommt gründlich untersuchen...auch im Maul. Spitzzähne wären kein grosses Problem, und können mit speziellen Feilen vom TA gekürzt werden.

Kommentar von ponyfliege ,

was bitte sind spitzzähne?

ich hab diesen begriff noch nicht gehört.

...kann aber auch bei jüngeren vorkommen, wenn das heu zu fein geschnitten ist...

nee. das hat definitiv nichts miteinander zu tun. der satz passt gar nicht zusammen.

Kommentar von xttenere ,

Wenn dir Backenzähne nicht richtig abgenützt werden, z.B durch feines kurz geschnittenes Heu, verletzen die das Zahnfleisch des Pferdes. Dadurch kaut dad Pferd nicht richtig, und nimmt ab. Das nennt der TA dann Spitzzähne. Bei vielen Pensionsstallungen wird das Heu relativ früh geschnitten, damit man im Frühjahr nicht zukaufen muss, und ist dadurch zu fein. Pferde sollten aber Heu von Gras bekommen, welches spät geschnitten, und daher grob ist. Dadurch nützen sie ihre Backenzähne richtig ab. Ich hatte selber jahrelang 2 Pferde, und diesbezüglich gerade mit der älteren Stute Probleme.


Kommentar von ponyfliege ,

in der schweiz wird bis zu 6 mal heu geschnitten (drei mal in jedem fall) - und meines wissens nach haben die pferde weniger haken, als in deutschland.

es liegt an den grassorten. das normale weidegras ist viel zu weich.

erster schnitt und ausgeschossenes gras schliesst sich aus. der zweite schnitt ist besser, wenn man ihn ausschiessen lässt.

Kommentar von xttenere ,

Ich persönlich habe nie 2. Schnitt Heu gefüttert, weil dies bei uns meist viel zu früh geschnitten wird, und daher zu Kolliken führen kann. (Ich musste mein Heu zukaufen, da ich die 2 Weiden nur zum weiden brauchte.

Das mit 6x Heu schneiden bei uns ist schon etwas übertrieben. 4x ist normal...das 5. Mal wäre ein Geschenk.

Kommentar von ponyfliege ,

du meinst, deine eltern haben heu zugekauft.

kommt drauf an - wer mäht, wie vor 100 jahren hat zwei super schnitte. kommt aber auf die gegend an.

sauergräser werden grundsätzlich nicht vor anfang juni gemäht, eher mitte juni. der zweite schnitt dann ende august.


Kommentar von xttenere ,

Danke fürs Kompliment :) was mein Alter betrifft. (Dass Du mich so jung einschätzt )

Die Pferde hatte ich von 1988- 2013....geboren bin ich 1954....konnte sie slso bereits selber bezahlen...auch das Heu....(grins)

Wir wohnen auf 1000 m ü M. Da sind 3 Schnitte normal...4 schon Luxus. Auch in unserer Region wird je länger je mehr Silage gefüttert. Ich persönlich bin bei Perden ganz gegen diese Fütterung.

Auch wenn die Schweiz viele Bergbauern hat....hinterm Mond sind wir trotzdem nicht zu Hause, was die Landwirtschaft betrifft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community