Frage von KimKassandra, 86

Was können wir jetzt noch tun?

Hallöchen, mein Lebensgefährte und ich sind im Oktober 2015 in eine neue Wohnung gezogen im Erdgeschoss und haben circa 3500€ in die Renovierung gesteckt. Bei der Renovierung war noch alles in Ordnung mitte Oktober machten sich dann solangsam unsere neuen Nachbarn bemerkbar die mit 6 Leuten in einer 3 Zimmer-Wohnung leben und wohl Arbeitslos sind. Der Vermieter wusste bis vor kurzem nicht einmal, das da oben so viele Menschen in dieser Wohnung leben. Man hört alles was die dort oben machen, jeden Schritt oft bis spät in die nacht 1 bis 2 Uhr Nachts, wir hören wenn jemand duscht, wenn jemand den Lichtschalter anmacht, wenn jemand auf Toilette sitzt wann es Essen gibt, jeden Streit bekommen wir mit. Ich kann meistens nicht mehr schlafen max. 3 stunden in der Nacht, seit kurzem habe auch noch einen tinitus den ich auf die Umstände zurückführen kann, meisten weine ich mich in den Schlaf (Ohropax bringt auch nicht). Die Nachbarn sprechen leider kein deutsch ich habe schon ein paar mal versucht mit denen zu reden, aber ohne Ergebnis. Dem Vermieter schreibe ich auch Regelmäßig beschwerden mit Lärmprotokoll, aber den scheint es nicht zu kümmern. Diese Nachbarn sind der Horror werfen Müll in den Garten usw..

Der Vormieter sagte uns er habe dort 4 Jahre gewohnt, und ab und an habe er mal was gehört, was ja auch völlig in Ordnung wäre aber nicht von morgens bis Abends spät in die Nacht. Ergänzung: Der Vermieter hatte sich später verplappert, sprich der krach war schon vorher! Irgendwie fühlt man sich da auch hintergangen, muss man da nicht draufhingewiesen werden? Das grenzt schon fast an Betrug finde ich!

Das Haus ist noch relativ neu Bj1997, und ich denke hier ist kein richtiger Schallschutz vorhanden. Mein nächster Schritt besteht jetzt eigentlich zu Mieterschutzverein zu gehen und eine Mietminderung durchzuführen.

Ausziehen steht eig. nicht zur Debatte, wenn nur Kauf eines Eigentums, was momentan aber auch momentan nicht geht da mein Lebensgefährte in einem neuen Arbeitsverhältniss ist und erst einmal 6 Monate Probezeit hat.

Ich halte es aber einfach nicht mehr aus dort, es ist einfach eine Zwickmühle in der wir uns befinden.

Was können wir jetzt noch tun?

Ich wäre ser dankbar um rat! Vielen Dank im voraus! Gruß KK

Antwort
von Arya87, 18

Wie steht es denn mit eurer Hausordnung? In der Regel ist da eine Nachtruhe festgeschrieben, in der Geräusche auf ein Minimum begrenzt werden müssen. Wenn Streit, Party o.ä. zwischen 22 und 8 Uhr stattfinden und einen gewissen Geräuschpegel erreichen, kannst du auch die Polizei rufen wegen Ruhestörung. Dinge, die aus dem Fenster geworfen werden, beeinträchtigen die Verkehrswegesicherheit - auch ein Fall für die Polizei. Ab einem gewissen Maße von Hausfriedens-Beeinträchtigung kann der Vermieter von der Polizei selbst aufgefordert werden, für Ruhe zu sorgen. Versuch es doch mal, auf diesem Weg.

Antwort
von Anna1230, 15

Ich würde auf jeden Fall zum Mieterschutzbund gehen. Den Vermieter nochmals anschreiben und eine Frist setzen, ansonsten Mietminderung. Diese am besten vorher androhen. Wenn der Lärm nicht aufhört Polizei rufen. Notfalls auch das Ordnungsamt informieren das dort in der kleinen Wohnung viel zu viele Personen wohnen. Wenn der Vermieter davon angeblich nichts wusste ist das schon seltsam und deutet darauf hin das da was nicht rechtens ist.

Antwort
von troublemaker200, 14

Geh zum Mieterschutzbund und führe weiter ein Lärmprotokoll. Beschwere Dich schriftlich (Einwurf-Einschreiben) beim Vermieter und verweise auf die in der HO festgelegte und per Untershrift auf dem MV von jedem akzeptierte Nachtruhe.

Du hälst Dich daran und alle anderen MÜSSEN das auch.

Viel Glück!!

Antwort
von Skibomor, 45

Mieterschutz ist wohl erst einmal die beste Lösung; die können Dich beraten und evtl. sogar einen Anwalt stellen. Falls Du Rechtsschutz hast, dann hole Dir gleich eine Beratung beim Anwalt, ds geht auf jeden Fall schneller und dürfte auch nichts kosten.

Antwort
von Anniwelsch, 43

Vielleicht zur Wohnungsbau  gehen 

Kommentar von Skibomor ,

Wer ist die Wohnungsbau?

Kommentar von Anniwelsch ,

Wohnungsbaugesellschaft? 

Kommentar von KimKassandra ,

Naja der Vermieter ist in diesem Falle die Wohnungsbaugesellschaft (SAGA)

Kommentar von Anniwelsch ,

Achso mhhh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten