Frage von Kathleen384, 23

Was können mir die Therapeuten zu dieser Situation raten?

Es gab eine Zeit da habe ich es mir mit Essen und Trinken gutgehen lassen. Sport habe ich damals nicht gemacht. In dieser Zeit kam ich auf mein Höchstgewicht von ca. 70kg. Ich fühlte mich unwohl u habe mich im Januar 2007 im Fitnessstudio angemeldet. Ab diesem Tag begann alles. Ich ging jeden Tag ins Studio. Zeitgleich habe ich mein Essen reduziert. Nach einiger Zeit habe ich dann nur noch Ausdauertraining im Studio gemacht (jeden Tag), bis mir der Beitrag für das Studio zu teuer war u ich mich abgemeldet u mir einen eigenen Crosstr. gekauft habe. Ab dieser Zeit trainierte ich jeden Tag zu Hause. Weiterhin habe ich sehr auf meine Ernährung geachtet. Kurz darauf habe ich eine Internet-Seite entdeckt, wo man sein Grund- u Gesamtumsatz berechnen u mithilfe einer Lebensmitteldatenbank sich ein Ernährungstagebuch erstellen kann. Somit begann die Kalorienzählerei. Ich habe immer mehr abgenommen bis ich nur noch 50kg wog, und sehr dünn aussah. In dieser Zeit war ich noch Arbeiten. Mein Hinweg zur Arbeit habe ich mit U-Bahn u dann 40min zu Fuß verbracht und den Rückweg bin ich ganz zu Fuß gelaufen (ca.10km) von Mo-Fr. Dann wollten wir Kinder. Es ging nicht, weil ich meine Periode nicht mehr bekam, u wir sind ins KiWu Center. Der Arzt sagte "zunehmen" u fragte ob ich eine Essstörung habe. Dies verneinte ich (Lüge). Ich habe dann auch zugenommen, bin trotzdem meine Arbeitswege gelaufen u habe am WE Sport mit dem CT gemacht. Dann wurde ich Schwanger mit Hilfe des Kiwu Centers. In der SS habe ich mich versucht gesund zu ernähren, habe aber weiterhin Sport gemacht. Unser Baby kam gott sei Dank gesund zur Welt. Nach der SS fiel ich wieder in das gleiche Verhaltensmuster zurück. Kalorienzählen und Sport. Die Periode blieb weiterhin aus, wir wollten aber noch ein Kind. Also wieder in KiWu Center u dann wurde ich mit Zwillingen schwanger. Alle Gesund. Als ich in Elternzeit war, habe ich lange Spaziergänge mit den Kinderwagen gemacht. Ca. 2-3 Stunden täglich. Das war mein Sportersatz. In dieser Zeit hat sich mein Essverhalten geändert. Ich habe fast jeden Tag das Gleiche gegessen. Immer um die gleiche Uhrzeit, die gleiche Menge usw. Dies habe ich bis heute beibehalten. Die Mahlzeiten wurden zwischendurch ab und zu variiert, aber dann wurde die neue Variation für lange Zeit wieder beibehalten. Nach der Elternzeit fing ich wieder an zu arbeiten. Anfangs ging ich zu Fuß insg. 80min. Dies reichte aber nicht mehr. Ich bin im Wohnzimmer noch auf- u abgegangen um auf noch mehr Schritte zu kommen. Am WE bin ich morgens sehr früh aufgestanden um meine Schritte zu machen. Vor kurzem habe ich mir ein Springseil gekauft. Jeden Tag wird gesprungen und zusätzl. mache ich noch Krafttraining mit eigenem Körpergewicht. Am WE stehe ich immer noch früh auf um irgendwie Sport zu machen. Bin müde und ko u überlege in Therapie zu gehen. Nur wie können die Ärzte mir helfen? Mit Worten? Ich weiß nicht ob die Worte dann zu mir durchdringen und ich das was sie mir sagen auch umsetze

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nieder97, 15

Ganz einfach und kurz gesagt die werden einen tagesplan für dich erstellen und damit wirst du abgelegt sein und gefallen dran finden so geht das dann ne weile und dann wird es dir besser gehen. Danach zählt nur noch die Selbstdisziplin.
PS: zu viel Sport schädigt den Körper und wird dir dann später viele Probleme bereiten, behalte das immer im Hinterkopf und ich wünsche gutes gelingen :)

Antwort
von hydrahydra, 15

Nur wie können die Ärzte mir helfen? Mit Worten? Ich weiß nicht ob die
Worte dann zu mir durchdringen und ich das was sie mir sagen auch
umsetze
--- Wenn du nicht umsetzt, was dir Ärzte sagen, wird das natürlich auch nichts. Zwingen kann dich ja niemand...

Antwort
von HelpYou1995, 9

Und für die Frage stellst du uns hier so einen Textblock hin?

Wovor hast du denn Angst? Man kann ja einfach mal hingehen und sich anhören was die zu sagen haben. Wieso machst du dir im Vorhinein von so viele unnötige Gedanken? Wenn es dir nicht hilft oder dir es nicht gefällt hast du nichts verloren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community