Was können Folgen für eine Klasse sein beim Lernen/Sport/auf dem Schulhof/bei Aktivitäten/Klassenreisen, wenn ein Schüler mit Down-Syndrom in die Klasse kommt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, es wird für die Mitschüler keine besonderen Einschränkungen geben. Wenn ein (Lern-)Behindertes Kind eine Regelklasse besucht wird es sicherlich einen Schulbegleiter haben, der das Kind im Unterricht, aber auch ausserhalb unterstützt. 

Ich denke, es ist für alle Kinder förderlich, warum hast du bedenken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vikulchen
01.12.2016, 16:13

Ich habe kein bedenken, ist eine Bio Aufgabe, danke für die Antwort

0
Kommentar von Ptomain
01.12.2016, 20:20

Komische bio Aufgabe... würde eher in ein soziales Fach passen...

1

Die größte Gefahr wäre: Der Horizont der Schüler könnte sich erweitern. 

Gerade Kinder mit Down-Syndrom lassen sich hervorragend in Regelklassen integrieren soweit alle Rahmenbedingungen wie z.b. Sonderpädagogische Förderung, Klassenleitung, Räumliche Bedingungen, Arbeit mit der Klasse  gut durchdacht und dann bereitgestellt werden.   Oft besteht die Angst vor einem Leistungsverlust der Klasse. In gut funktionierenden Klassen (mit guten Bedingungen) habe ich eher die gegenteilige Entwicklung beobachtet. Das Klassenklima hat hat sich verändert. Es menschelte enorm und dadurch waren im Durchschnitt mehr Schülerinnen und Schüler zu besseren Leistungen imstande.      Wird eine Integration problemlos funktionieren? Wer kann das wissen?  Kann eine Integration positive Effekte bringen? Ja, definitiv für alle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Welt wird für alle Beteiligten bunter und interessanter. Hier findest du alles wissenswerte:

http://inklusionsfakten.de/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung