Was können die Folgen sein wenn man beim schwarz fahren erwischt wird in der Bahn?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Fahren ohne gültigen Fahrausweis kann jedem mal passieren. 

Da zahlt man im schlimmsten Fall den doppelten Fahrpreis, mindestens 60,- und gut ist.

Diese 60€ sind keine Strafe sondern das erhöhte Beförderungsentgeld. Das setzt sich zusammen aus der Nachlösung der Fahrkarte + Bearbeitungsgebühr.

Nun kann aber auch eine Straftat in Frage kommen, Erschleichung von Leistungen oder Betrug, und dann ist eine Anzeige schon bei der ersten Tat gerechtfertigt.

Für eine Straftat muss aber Vorsatz vorliegen, da das in den meisten Fällen nicht beweisbar ist verzichten die Verkehrsunternehmen beim ersten und vllt.
noch zweitem Mal auf eine Anzeige. (Arbeitsaufwand).
Sollte aber bereits beim ersten Schwarzfahren Anzeichen für einen Vorsatz bestehen (Verstecken, getürkte Fahrkarte, Falschangaben ...)
so wird das VU oder die involvierte Polizei schon bei der ersten Tat Anzeige erstatten.
Erst dann wird über eine Strafe verhandelt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

60€ Erhöhtes Beförderungsentgeld und die Bahn kann dich auch anzeigen, meistens passiert das aber erst wenn du nicht zahlst und öfter als 3x erwischt wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geldstrafe, peinliche Situation und wenn es öfter vorkommt: Gericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du müsst bezahlen, 60euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung