Was können bzw müssen wir ändern, dass sie was beim Sex spürt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Guter Sex bedeutet nicht, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst sobald Du glaubst "jetzt ist sie feucht genug..."  - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt.

Vergiss', was Du glaubst aus Pornofilmen gelernt zu haben! Das Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw. DAS solltest Du schnellstmöglich vergessen. Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten (und beim ersten Mal sowieso nicht). Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie besteigst. Bringe sie stattdessen erst einmal zum Orgasmus und fangt erst dann mit Verkehr an!

Die zuverlässigste Methode um einer Frau einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!)

Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - denn fi*ken können sogar die Affen!

Tastet (im Wortsinn!) Euch also langsam heran an das Thema und verkrampft Euch nicht - ihr habt alle Zeit der Welt! Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Wenn Sie Dir signalisiert, dass ihr etwas unangenehm oder gar schmerzhaft ist: Sofort aufhören. Redet miteinander, experimentiert und habt Spaß.

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast ist auch nicht mehr die Herausforderung sie zu erregen oder "feucht zu machen", sondern ihren Erregungszustand durch geschickte Dosierung und Geschwindigkeitsanpassung so zu steuern, dass Du sie eine gute Zeit kurz VOR dem "Point of no Return" hältst, bis sie kurz vor dem Wahnsinn steht und darum bettelt kommen zu dürfen...

Seid nett aufeinander!
R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr verkrampft an die Sache rangeht dann kann es schwer was werden. 

Zuerst versuch sie mal oral zu befriedigen, oder zuerst mit dem Finger oder am besten beides :) lass sie leiden, geh nicht direkt immer gleich zur Mumu, sondern küsse sie zuerst am ganzen Körper, Hals, Ohr, seitlich beim Rücken und Kitzel sie mit der Zunge wenn sie das mag, gaaaanz langsam widmest du dich der unteren Region ;) und auch nicht sofort hin züngeln, sonden ganz langsam, drauf pusten, leicht mit der Zunge ankommen...bis sie dich anbettelt. 

irgendwann wird sie es nicht mehr aushalten und nach deinem Ding verlangen, den gibst du ihr nicht sofort, du reibst ihn am Kitzler und spielst ein bisschen also nicht gleich eindringen, sie wird davon verrückt! 

Dann also ich zB. Komme selten wenn er oben ist oder so, ich komme nur in der Reiterstellung....sonst, Geschwindigkeit vaairieren, mal ganz langsam dann schneller dann fast ganz rausnehmen und schnell reingleiten lassen. Es reicht nicht die ganze reit raus rein raus rein. 

Also ja, das könnt ihr mal ausprobieren ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffentlich wird die Frage dieses mal nicht gleich gelöscht ;) Ich war eben schon beim Tippen...

Vielleicht solltet ihr einfach aufhören euch dabei so zu stressen. Also wenn ich anfangen würde dabei zu turnen und weiß der Teufel was auszutesten würde mir die Lust auch vergehen...

Gib doch ihr mal die Zügel in die Hand, vielleicht hilft das ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist eine reine Kopfsache, die irgendwann auch von alleine urplötzlich verschwindet. Sowas kann man leider nicht erzwingen.

Auf jedenfall solltet ihr neben dem Sex viel kuscheln und euch keinen Druck machen.......irgendwann kommt das von alleine. Genießt euch einfach so wie es jetzt ist......Wenn du der Meinung bist das du sie erregst und dich gut um sie kümmerst bleibt wirklich nur die Geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltet Ihr das Licht dabei ausmachen.
Pro-Tip ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein ding klein ist und sie nichts spürt solltest du eher mit finger und Mund arbeiten.Durch vaginalem verkehr kommen eh die wenigsten frauen ist halt nur ein Vorteil für dich wenn du es rein steckst.Für die Frau ist es eher toller wenn du ihre klitoris gut stimulierst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine ehrliche Meinung zu dem Thema mag für viele hart klingen, aber wenn ich bemerkt habe dass ich eigentlich sexuell unzufrieden bin habe ich nicht lange rumgedoktort. Es ist in dem Alter absolut einfach eine neue Beziehung aufzubauen und schwupps wuppt es wieder in der Kiste. Du musst Dich jetzt nicht daran halten, dass ist meine persönliche Erfahrung!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst euch vor allem Zeit.

Viel Zeit.

Sehr viel Zeit.

Lasst mal alles mit krampfhaft zum Höhepunkt kommen und so. Spielt lieber ein bischen. Z. B. könnte sie deinen P. mit ihren Beckenbodenmuskeln kneten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Hammer oder einer Bohrmaschine sollte es funktionieren. Ansonsten solltest du über einen Sexualtherapeuten nachdenken. Bis 17 zahlt das die Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?