Frage von sennadiego, 155

Was können Betrüger mit Kontodaten wie IBAN, Vorname und PLZ anfangen?

Ich verkaufe Kleinigkeiten über Kleinanzeigen, hab jetzt etwas "verkauft" vor einer Woche und meinen IBAN sowie Vorname, Anfangsbuchstabe des Nachnamens bekannt gegeben. Meine PLZ erschließt sich aus der Anzeige, nicht jedoch die genaue Adresse. Habe von der Person kein Geld erhalten, misstrauisch wurde ich als ich nach dem Überweisungsbeleg gefragt habe denn die Person sagt sie wäre krank und kann nicht aber hat es angeblich schon zwei mal versucht anzuweisen... Es geht um nichts Wertvolles bei dem Verkauf, nun mache ich mir sorgen dass die Person nur an meine Bankverbindung wollte! Über bestimmte Online Versandhändler kann man ja leicht nur mit Bankverbindung einkaufen. Hoffe ich bekomme jetzt keine Probleme :-/ Abgebucht wurde letzte Woche noch nichts aber ich hab echt Angst dass sich da was tut :-( Das schlechte Deutsch ist mir auch erst später aufgefallen aber eine Empfängeradresse (falls die vom angeblichen Käufer ist) habe ich. Was meint ihr?

Antwort
von dresanne, 127

Du kannst jede unberechtigte Lastschrift 8 Wochen lang zurückbuchen lassen, also keine große Gefahr für Dich.

Antwort
von DrStrosmajer, 133

...Was können Betrüger mit Kontodaten wie IBAN, Vorname und PLZ anfangen?...

Gar nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten