Frage von mueggli899, 75

Was können ausser finanziellen Gründen Motive für einen Vaterschaftstest sein?

Als ich eines Tages mit 25 Jahren bei meinem Vater war, hat er mir ein Wattestäbchen in die Hand gedrückt und gesagt, wir würden einen Vaterschaftstest machen. Völlig sprachlos und geschockt habe ich mitgemacht. Es hat mich aber sehr verletzt und holt mich immer wieder ein. Es kam zwar heraus, dass er mein Vater ist, aber ich glaube seinem Motiv, einfach nur die Gewissheit haben zu wollen, nicht. Was könnten ausser finanziellen Gründen die Motive sein? Aus rechtlichen Gründen muss er nämlich immer noch für mich finanziell sorgen.

Antwort
von RageMode, 29

Ich hätte jetzt auch versucht auf Untreue gesagt und ich vermute das das irgendwie auch sein Motiv war. Er hat ja schließlich die Frau verloren der er einiges anvertraut hat keinen Ahnung ob er mitlerweile eine neue Freundin oder so hat wenn nicht bist du ja mehr oder weniger das einzige was ihm bleibt und vielleicht wollte er einfach nur sicher gehen, dass er auch an das richtige glaubt. Des Weiteren ist es ja auch wichtig für dich zu wissen wer dein Vater ist

Aber das ist größtenteils Spekulation wenn es dich so interessiert dann sprich doch am besten mit ihm selber.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von Barbdoc, 7

Er wollte wissen, ob du wirklch sein "Fleisch und Blut" bist. Das ist ein uralter Instinkt. Väter macht die Gewißheit unglaublich stolz.

Antwort
von Patrick1960, 28

Für mich wäre auch das Hauptargument der Verdacht auf Untreie zur Zeit deiner Geburt. Ob das vorgekommen ist oder nicht, wenn man sich gegenseitig nicht mehr traut, dann kann man einem Partner nur noch wenig glauben.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Untreue zur Zeit der Geburt ist aber kein sinnvoller Grund für einen Vaterschaftstest...

Kommentar von Patrick1960 ,

Da hast du Recht, verzeih mir bitte. Ich denke, es ist trotzdem angekommen was ich meinte.

Kommentar von DonkeyDerby ,

;-)

Antwort
von chongzi, 34

Naja, vom Gesetz her muss er dir eh ab dem 25sten Lebensjahr keinen Unterhalt mehr zahlen, ... bzw. würdest du nicht auch gerne wissen, ob dein Sohn dein Sohn ist, ... wenn es da irgendwelche Zweifel gibt?

Kommentar von mueggli899 ,

Doch, muss er eben, da er ein hohes Einkommen hat.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Das ist nicht richtig. Verwandte in gerader Linie sind einander lebenslang zum Unterhalt verpflichtet. Die 25 Jahre stammen aus dem Sozialleistungsrecht und haben mit dem Unterhaltsrecht nichts zu tun.

Kommentar von chongzi ,

Naja nur, wenn der mit 25 keine abgeschlossene Ausbildung hat, ... aber wer hat das nicht? Es sei denn er studiert Soziologie im 37Semester auf Diplom :D

Spaß bei Seite, denke ein Vater hat immer das Recht auf so einen Test, wenn es Grund zum Zweifeln gibt.

Antwort
von TreudoofeTomate, 21

Er will Gewissheit. Ist das so schwer nachvollziehbar?

Antwort
von MoLiErf, 21

es gibt einige Gründe für solch ein Handeln- er wollte wissen ob du wirklich sein Kind bist oder ob deine Mutter ihm treu war...

Antwort
von Livid, 45

Verdacht auf Untreue vielleicht.

Kommentar von mueggli899 ,

Meine Eltern waren zu dem Zeitpunkt schon lange geschieden.

Kommentar von Livid ,

Weißt du denn ob rückwirkend rauskam, dass deine Mutter womöglich untreu war? Ich gehe mal davon aus, dass sie dich aus Streitigkeiten rausgehalten haben.

Kommentar von mueggli899 ,

Sie haben sehr viel gestritten. Kann ich aber nicht sagen. Jedenfalls waren beide untreu.

Kommentar von Livid ,

Dann war das vielleicht der Grund. Kann's sein, dass er vielleicht nicht viele Ähnlichkeiten zwischen euch beiden sieht und er deshalb Zweifel hat?

Kommentar von mueggli899 ,

Es kommt mir eben eher so vor, als ob er es gehofft hätte, dass er nicht der Vater ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten