Frage von andruchaaa, 102

Was kann Vernünftiges aus mir werden?

Ich bin 24 Jahre alt, habe keine abgeschlossene Ausbildung und einen Hauptabschluss. Was könnte jetzt noch aus mir werden? Ich möchte einen Job, in dem ich wenigstens 1600 € netto nach der Ausbildung verdienen könnte und ja, ich würde wieder mit der Schule anfangen, aber was für Alternativen habe ich?

Antwort
von Surray, 47

mal so ne kurze frage.....

WAS hast du die ganze zeit geamcht??? ich meine den Hauptschulabschluss hast du spätestens mit 18!?! Ich will nicht sagen das es schlimm ist aber beim Bewerbungsgespräch musst du die lebenslauf lücke iwi erklären kpönnen

Bewerben, bewerben, bewerben, bewerben.

mittlerweile ist es allerdings schwer geworden mit nem hauptschulabschluss was zu kriegen, d.h. schulbank drücken und Realschule machen:D

dann siehts doch schonmal besser aus,

Antwort
von Nightythehawk, 48

Du kannst auf eine Berufsfachschule gehen und deinen Realschulabschluss (fachbezogen Holz, Metall, Elekto etc.) nachholen und anschließend mit einem guten Zeugnis evtl. sogar noch dein Fachabi.

Dadurch hättest du natürlich mehr Möglichkeiten!

Mit dem Berufsfachschulabschluss hast du natürlich auch bessere Chancen in dem entsprechenden Bereich eine Ausbildung zu bekommen da du schon Erfahrungen gesammelt hast.

Antwort
von judii015, 28

Suche dir doch eine Lehrstelle. Da hast du unzählig viele Möglichkeiten. Google einfach mal "Liste der Lehrberufe von A-Z", da kommen sehr, sehr viele. Da wird sicherlich auf für dich etwas dabei sein. 

Antwort
von DieTrulla, 47

Klaro kann aus dir noch was Vernünftiges werden. Aber von nix kommt nix. Erstmal solltest du dir darüber klar werden, in welche Richtung es gehen soll. Und dann kannste dich informieren, was dafür nötig wäre, und wie die Aussichten sind.

Antwort
von moonrox, 3

Bundeswehr oder Zeitarbeit. Nebenbei Abschluss nachholen. Ausbildung kann ich zu dem Zeitpunkt aber eigentlich nicht mehr empfehlen. Zu Zeitaufwendig und du wirst später gegen Bewerber antreten, die im gleichen Alter über mehr Berufserfahrung verfügen.

Antwort
von xNOTxVIPx, 59

Hi

1.Maler und Lackierer
2.Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk
3.Gebäudereiniger
4.Fleischer
5.Bäcker
6.Klempner
7.Maurer
8.Fahrzeuglackierer
9.Fachlagerist
10.Dachdecker                                                                       11.Tiefbaufacharbeiter
12.Fachkraft im Gastgewerbe
13.Hauswirtschafter
14.Straßenbauer
15.Friseur
16.Berufskraftfahrer

Quelle: https://www.azubiyo.de/berufe/berufe-mit-hauptschulabschluss/

LG;)

Kommentar von TechnicalRAC ,

Man kann sowas nie pauschal sagen. Es schaut in jedem Betrieb anders aus.

Kommentar von JanfoxDE ,

oh gott genau diese Jobs hasse ich und wenn ich plötzlich doch kein Realabschluss bekomme dann würde ich lieber Freien Beruf machen oder Sterben

Kommentar von xNOTxVIPx ,

Ich denk wenn du dich anstrengst schaffst du den Realschul Abschluss.;)

Kommentar von lesterb42 ,

...
oder Sterben

So schnell stirbt es sich nicht.

Antwort
von Jule140, 4

Erzieherin oder Heilerziehungspfleger...
Danach in die Heim- Behindertenarbeit..
Da kommst auf dein Gehalt.

Antwort
von AntwortMarkus, 46

Lass dich bei der Agentur für Arbeit beraten.

Kommentar von girlyoutback ,

das würde ich dir auch raten... die haben immer ne idee und viel informationsmaterial

Antwort
von kabatee, 11

Schlosser, Anlagemechaniker HSK, Feinwerkmechanier, Industriemechaniker, Lager, jedenfalls nicht bei Bäcker, Friseur, Verkäufer!

Antwort
von QuantumKeks, 48

Geh zur Bundeswehr. Verdienst min. 2000€ im Monat und das mindest Lohn

Kommentar von FrommeHD ,

Dafür muss man sich verpflichten und im schlimmsten Fall ins Ausland um dann als Mörder, traumatisiert oder tot wieder zu kommen...

Kommentar von QuantumKeks ,

dan mach doch Fachabitur! Ich weiss du mus paucken, aber das bringt es doch!

Kommentar von moonrox ,

So ein Schwachsinn, pardon! Hier wird ja geradezu der Eindruck erweckt, dass jeder Soldat aus einer Auslandsverwendung traumatisiert, mit Blut an den Händen oder gleich im Sarg zurückkommen würde. Mal zum Nachdenken: Am Beispiel ISAF, grob geschätzt, waren von 2001 bis 2013 jährlich mindesten 6000 Soldaten in der Verwendung (Real waren es wesentlich mehr Soldaten, da 5000 pro Kontingent, bei anfänglich noch 4 Monate Dauer, später Ausweitung auf 6 Monate im Einsatzland. ) Das sind 72000 Soldaten im benannten Zeitraum. 37 Bundeswehrangehörige kamen seit 1992 durch sogenannte Fremdeinwirkung ums Leben. Und Fremdeinwirkung bedeutet auch zum Beispiel Verkehrsunfall. Ich kann mir gut vorstellen, dass im Zeitraum 1992 bis heute mehr als 72 Dachdecker vom Dach gefallen sind und sich tödlich verletzten...

Antwort
von Kuhlmann26, 14

Aus Dir wird das, was Du selbst für "vernünftig" hältst. Das hat gar nichts mit Deiner Schulbildung zu tun, sondern mit Deinem Willen und Deinen Wünschen.

Nur mal ein Beispiel:

Gruß Matti

Antwort
von FrommeHD, 18

Mach den Realschulabschluss, dann hast du mehr Möglichkeiten. Dann kannst du zur Polizei gehen, mittlerer Dienst. Da verdienst du glaub auch min. 1600€ und bist beamtet.

Kommentar von lesterb42 ,

Davon würde ich abraten.

Kommentar von FrommeHD ,

Wegen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community