Frage von Crazypuff, 37

Was kann Simone tun?

Drei Wochen nach Beginn der Ausbildung möchte Simone den Ausbildungsbetrieb wechseln. Ist das möglich und warum/warum nicht? Wie wäre der Fall zu beurteilen, wenn Simone nach acht Monaten den Ausbildungsberuf wechseln möchte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bro5413, 19

Simone darf ohne Einhaltungen von Fristen innerhalb der Probezeit kündigen. Also nach 3 Wochen. Die Probezeit wird vom Betrieb festgelegt (1-4 Monate) und beginnt zum Ausbildungsstart. Nach der Probezeit, also in diesem Fall nach 8 Monaten, muss Simone eine Kündigungsfrist von 4 Wochen einhalten und ihre Entscheidung zumindest begründen.

Antwort
von keineideekeinei, 28

naja, das hört sich schonmal aufkeinen fall nach einer hausaufgabe an

also: sie darf nach 3 wochen gehen aber nicht nach 8 monaten

Kommentar von Crazypuff ,

Ist leider keine Hausaufgabe, sondern eine Vorbereitung auf eine Schulaufgabe XD 

Und wieso darf sie in den drei Wochen gehen und in den acht Monaten nicht? 

Kommentar von RasThavas ,

Immer wieder geil, wie Leute mit semantischen Tricks eine Hausaufgabe zu einer Nicht-Hausaufgabe zu machen!

eine Hausaufgabe, ist eine Aufgabe für die Schule, die du zu Hause machst!

ERGO : ist dies eine Hausaufgabe!

Kommentar von Crazypuff ,

Das mag ja sein und das klingt auch sehr logisch, aber ich muss diese Aufgabe gar nicht zwingend machen. ^^ 

Aber da ich wusste, dass wir in unserer Schulaufgabe solche Fragen beantworten können müssen, wollte ich mich lieber etwas vorbereiten. Blöderweiße hatte ich keine Lösungsangwort zu dieser Aufgabe und wusste die Antwort ebenso wenig. Deshalb habe ich ja hier nachgefragt. 

Aber trotzdem Danke für die Hilfe. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community