Frage von Jules394, 137

Was kann schlimmstenfalls beim abrupten Absetzen von Venlafaxin passieren?

Was kann schlimmstenfalls passieren wenn ich von der Dosis 300mg auf einmal auf 0mg heruntergehe?

Antwort
von samm1917, 94

Venlafaxin ist ein SSNRI (selektiver Serotonin und Noradrenalin Wiederaunahme-Hemmer). Diese Medikamente sind oft mit Absetzsymptomen verbunden.

zu den absetzsymptomen gehören:

-  Orthostatische Störungen (Kreislaufbeschwerden), Schwindel und
Gleichgewichtsstörungen bei Kopfbewegungen wie Drehen des Kopfes oder
horizontale Bewegungen der Augen (Blick nach links oder rechts)

- Empfindungsstörungen wie Schwindel, Höhenangst
und Empfindungen, die an leichte Stromschläge erinnern und meist
ausgehend von der Mitte des Körpers in die Extremitäten ausstrahlen oder
auch am ganzen Körper auftreten („Brain zaps“)

- Tinnitus

- Motorische Störungen (Zucken, Tics) und Schwierigkeiten bei alltäglichen Bewegungen (aufstehen, gehen)

- Schlafstörungen, lebhafte Träume, Müdigkeit, Tagschläfrigkeit (das Gefühl, plötzlich einzuschlafen)

- Verdauungsstörungen (Durchfall, Verstopfung)

- körperliches Unwohlsein (Kopfweh, verstopfte Nase, Abgeschlagenheit, Knochen- und Gelenksschmerzen, fieberartige
Zustände)

- Stimmungsschwankungen

- Muskelkrämpfe

- Zittern

- aggressives Verhalten

- Manie oder Depression

- Post-SSNRI-bedingte sexuelle Dysfunktion

Die Absetzsymptome können grösstenteils verhindert werden, in dem das Medikament langsam über Wochen hinweg ausgeschlichen wird.

Zudem kann es beim abrupten Absetzen zu einem Rebound-Effekt kommen. Das heisst, dass die Ursprünglichen beschwerden wieder auftreten.

Das du das Medikament nicht ohne ärztliche Rücksprache absetzen solltest brauche ich wohl nicht zu erwähnen...

Antwort
von Morpheus94, 100

Ziemlich hohe Dosis.. Warum bekommst du soviel und wie lange nimmst du das schon? Also je nachdem wie lange du es schon nimmst, solltest du mit leichten bis mittelschweren Entzugserscheinungen rechnen. Wenn du von jetzt auf gleich absetzt wirds unangenehm, deswegen würd ich dir empfehlen langsam runter zu dosieren :)

Antwort
von Schwiegermutti, 75

Mach das nur in Absprache mit deinem Arzt nie alleine !!!

Alles gute 

Antwort
von CeliMaus, 92

Ich kenn jetzt das genau medikament nicht aber bei all dem zeug kriegt man entzugserscheinungen und es ist nicht gur für den körper, das verträgt der nicht. Wenn man mit sowas anfängt nimmt man ja auch erst ein bisschen und dann nach bedarf mehr und wenn du es absetzt gebauso. Mach das aber nicht ohne ärztliche aufsicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community