Was kann passieren,wenn man seine Rechnungen nicht mehr begleichen kann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn man die Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, kommt man NICHT gleich ins Gefängis. Zuerst kommen Mahnungen. Danach welche von Anwalt oder Inkasso-Firmen. Wenn der Anwalt oder Inkasso-Firma Forderungen bei Gericht einreicht, kommt der Gerichtsvollzieher. Der prüft ob er Auto oder Schuck etc. pfänden kann. Wenn nichts zu pfänden gibt, muss man eine eidesstattliche Versicherung underschreiben, dass man keine Vermögenswerte hat. Sollte man ddas unterschreiben und dabei lügen, dann droht Gefängis, wenn man die Geldstrafe nicht bezahlen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwann kommt der Gerichtsvollzieher und macht deine Besitztümer zu Geld und danach landest du im Gefängnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann könnten sich Schulden anhäufen...

Wenn es sich um Rechnungen für den eigenen, notwendigen Lebensunterhalt handelt, sollte geprüft werden, ob man evt. staatliche Unterstützung beanspruchen kann....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwangsvollsterckung, Privatinsolvenz, Schufaeinträge, Wohnungsverlust,

Eidesstatliche Versicherung, und im schlimmsten Fall Beugehaft, Arbeitsplatzverlust

Und natürlich häufen sich die Schulden, die Kostenfür Gericht, Gerichtsvollzieher, Zinsen und Mahngebühren steigen und deine Schulden vermehren sich nochmals.

Darum, wer kein Geld hat kann nicht unaufhörlich Shoppen gehen, der muss sein Leben und seinen Stndart seinen Finanziellen Möglichkeiten anpassen und sparen wo es geht.

Arbeit suchen wäre eine option sein eigenes Gleld zu verdienen um die Schulden bezahlen zu können.

Handelt es um Rechnungen für den absolut notwendigen Lebensunterhalt kannst du zuschüße vom Sozialamt erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wird dein Eigentum zu Geld gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?