Was kann passieren, wenn ich mein Auto jemandem gebe, der keinen Führerschein hat (Schweiz)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du als Fahrzeughalter haftest mit, da du dein Auto nicht ohne Abklärung an jemanden geben darfst. Gleich verhält es sich mit einer besoffenen Person. Dein Kollege müsste dir die Schlüssel schon entwenden... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mitgefangen Mit gehangen  beide trift das selbe Urteil .Unwissenheit .....  . Es sei man kann nachweisen der derjenige sich das Fahrzeug mit Gewalt genommen hat was auch mit Eid vor Gericht bezeugt werden muss und Meineid ist meist höher bestraft wie die Sache . Den da steht Knast darauf und zwar nicht zu wenig . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit der Polizei wirst du es zu tun haben und auch mit einer hohen Strafe. Wie Die aussieht, wird dir die Polizei dann sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iAmBatu
29.07.2016, 13:26

Ich kann nicht aus ausrede oder als beweis chats verlauf's zeigen? Oder

0
Kommentar von soga57
29.07.2016, 13:41

Die Polizei straft nicht. Gewaltentrennung in einer Demokratie, schon vergessen? Bestrafen tun die Gerichte. 

0

Bevor Du ein Auto verleihst, bist Du verpflichtet zu überprüfen, ob derjenige einen gültigen Führerschein hat. ( Unwissen schützt hier nicht vor Strafe ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip könntest du darauf vertrauen das er einen Führerschein hat. Im Notfall ist es immer ein Risiko für dich insbesondere wenn ein Unfall passiert könnte die Versicherung die Leistung verweigern.Wenn ihn die Polizei erwischt mit Fahrzeugpapieren die OK sind ist es sein persönliches Verschulden.Natürlich können sie dir vorwerfen du hättest seinen Führerschein zum Vorzeigen verlangen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schweizer StVG:

--------------------------------

Art. 95

1 Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe wird bestraft, wer:

....

e. ein Motorfahrzeug einem Führer überlässt, von dem er weiss oder bei pflichtgemässer Aufmerksamkeit wissen kann, dass er den erforderlichen Ausweis nicht hat.

--------------------------------

"Pflichtgemäße Aufmerksamkeit" beinhaltet auch, sich ggfs. den Führerschein zeigen zu lassen. 

Alternativ bleibt nur die Ausrede, dass der Autoschlüssel ohne dein Wissen genommen, das Auto also gestohlen wurde.

Damit wäre ich aber vorsichtig, falsche Verdächtigung ist auch strafbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dir den Führerschein zeigen lassen bevor du jemandem dein Auto ausleihst. Sorgfaltspflicht heisst das im Gesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?