Frage von relief, 46

Was kann noch gegen die Verspannungen helfen?

Ich habe jetzt schon seit ein paar Tagen sehr starke Schmerzen im Nacken- Schultern- und oberen Rückenbereich. Am schlimmsten ist es um das linke Schulterblatt herum. Es sind wahrscheinlich Verspannungen wobei ich auch Fibromyalgie habe, wodurch es nochmal schlimmer ist. Ich habe es bereits mit Wärme, Massage, Gymnastikübungen und Schmerzmitteln, sowie muskelentspannenden Medikamenten, die der Arzt mir verschrieben hat versucht aber es wird einfach nicht besser, eher nur schlimmer. Was soll ich nur noch machen?

Antwort
von Moewe4, 23

Einen Chiropraktiker mal drauf schauen lassen, vieleicht findest du in deiner Nähe einen Orthophäden oder Sportmediziener der diese Zusatzausbildung hat, dann bezahlt das auch die Krankenkasse. 

Wenn nicht mußt du mal so nach Chiropraktiker schauen, dann aber warscheinlich selber bezahlen. Aber wenn der dich dann behandelt hat und die Schmerzen weg sind wirst du das nicht bereuen.

Ich bin auch über ein Jahr mit Schmertzen unterm Schulterblatt rumgelaufen, da hat auch nichts geholfen,nach der Behandlung bei der es so laut geknackt hat das man das bestimmt bis ins Wartezimmer gehört hat, bin ich aus der Praxis geschwebt.

Manchmal muß nur alles wieder an seinen richtigen Platz gerückt werden.

Gute Besserung👍👍👍👍👍

Antwort
von SchanineJa, 12

Arcoxia schon probiert?
Die Frage ist kommt es von deiner Fibro oder steckt eine andere Ursache dahinter?
Du kannst ja mal einen Osteopathen ausprobieren.
Ärzte fertigen einen oft nur ab damit.
Wärme und leichte Bewegung weiter machen.

Lg und gute Besserung

Antwort
von Julischka, 20

Wenn natürlich gar nichts bei dir anschlägt , solltest du das nochmal weiter abklären lassen . Bei Verspannungen hilft eigentlich Wärme immer ... kann sein , dass etwas anderes dahinter steckt . Geh' der Sache mal nach ... Gute Besserung ! LG

Antwort
von Goodnight, 20

Mach eine Eispackung Grossen Eisbeutel in ein feuchtes Tuch wickeln. Für 30 Minuten auflegen, du kannst dich auch drauf legen.

Danach warm einpacken.

Das sollte dir helfen. Viel trinken!

Gute Besserung! 

Kommentar von relief ,

Nee also Eis ist echt ne schlechte Idee das hab ich einmal gemacht und halb verreckt. bei Verspannungen ist ja ohnehin Kälte gar nicht gut sondern eher Wärme und ich bin auch wegen der Fibromyalgie ein bisschen überempfindlich mit Temperaturen

Kommentar von Goodnight ,

Nun, da ich die Fachperson mit guter Ausbildung bin, würde ich dir trotzdem raten das zu versuchen.

Eis wirkt wesentlich tiefer ins Gewebe ein und zwingt den Körper warmes und sauerstoffreiches Blut an die Stelle zu pumpen, wo das Eis liegt. Schlicht es sorgt für den Abtransport der Schlackenstoffe und sorgt für eine gute Durchblutung.

Eis ist grundsätzlich auch Schmerzlindernd. Der Trick dabei ist, nicht länger als 30 Minuten anwenden.

Du scheinst sehr zu Übertreibungen zu neigen. 

Antwort
von Mirmon, 24

Wenn es nicht besser wird am besten nochmal den Arzt aufsuchen. 

Denn experimentieren kann die ganze Sache noch verschlimmern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community