Frage von Einhornbaby2, 37

Was kann nach dem Medizinstudium auf mich zu kommen?

Hallo Leute, ich bin mir nicht sicher aber was kann man nach dem Medizinstudium alles machen? Gibt es einschränkungen? Und wenn ich z.B. Kinderarzt werden will, bruache ich dann "nur noch" eine Ausbildung oder kommt noch mehr auf mich zu? Auf hilflose Antworten verzichte ich! Wenn jemand irgendwas zum Thema weiß oder sogar Erfahrungen hat bitte Antworten. Danken im vorraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DoTheBounce, 27

"Nur noch eine Ausbildung" ist nett gesagt. Die Facharztausbildung nach dem Studium dauert nochmal ungefähr so lange, wie das Studium selbst (wobei man hier natürlich bereits Geld verdient). Aber grundsätzlich hast du bei dieser Wahl keine Einschränkungen.

Antwort
von Hexe121967, 15

zuerstmal studierst du medizin (ist für alle fachärzte gleich) und machst anschliessend deine facharztausbildung

Antwort
von MagicalMonday, 28

Wenn du nicht "nur" Arzt sein möchtest, brauchst du eine Facharztausbildung. Die dauert etwa noch mal so lang wie das Studium / die Ausbildung zum Arzt.

Kommentar von DoTheBounce ,

Auch Allgemeinmediziner ist ein Facharzt - auch wenn es vielleicht etwas irreführend genannt ist. Aber auch diese brauchen eben eine Facharztausbildung

Kommentar von MagicalMonday ,

Habe es durch "Arzt" ersetzt. Danke für den Hinweis. :)

Antwort
von walthari, 17

...das Studium bildet dich zum Arzt aus...das heisst ein praktisches Jahr als Arzt auf einer Station, den Vorklinischen und klinischen Teil und ..achja...hätte ich fast vergessen: die drei Staatsexamen, unter anderem das gefürchtete "Hammerexamen"....danach bist du dann irgendwann Arzt..nicht Doktor...um Doktor zu werden würden noch weitere Qualifikationen benötigt werden...

Antwort
von bastidunkel, 20

Nach dem Medizinstudium macht man üblicherweise eine Facharzt-Ausbildung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community