Frage von EmskoppEL, 78

was kann mich nun erwarten?

Ich habe heute für meinen 11jährigen Sohn bei Ebay Kleinanzeigen sein Lego angeboten.

Es waren ca. 20 kilo für 35 euro. Da haben sich natürlich viele gemeldet. Jmd wollte es heute noch holen, aber nachdem ich die adresse genannt hatte bot mir jmd 160 euro und mein sohn wollte es natürlich dann für 160 verkaufen. Ich habe dem anderen innerhalb von 4 minuten abgesagt. er war ja noch nicht unterwegs so wie er sagte da er auf seine Freundin wartete. Jetzt wird er beleidigend und besteht auf die Einhaltung des Verkaufs. Mein sohn war das dann alles zu viel und jetzt will er es gar nicht mehr verkaufen. Der erste Interessent wird nun beleidigend, das mir die wohnung abbrennen soll und so weiter und will mit mir vor Gericht.

Was kann ich nun tun?

Antwort
von Nordseefan, 13

Tja, du hast mit Interessent 1 einen Vertrag. Und denn musst du einhalten. So bitter das auch ist.

Das er dir die Wohnung niederbrennen will, glaube ich nicht, der weiß genau so gut wie ich das das nicht geht. Aber wenn man sauer ist - und das wäre ich in diesem Fall auch - dann sagt man schon mal Dinge die man nicht so meint.

Antwort
von ErbseNrOne, 33

Gibt es bei Kleinanzeigen Einen Kauf Bottun, oder einen Kaufvertrag, Nein. Also ist es dir überlassen an wem du es verkaufst. Wenn dir jemand ein besseres Angebot macht, hat der andere Pech. Ich würde an deiner Stelle zur Polizei gehen und eine Anzeige wegen der Drohung gegen den Käufer erstatten. Und lass dir das Angebot mit den 160€ nicht entgegen ;)

Antwort
von MxMustermann, 29

Wenn er dich beleidigt hat und die gedroht hat die Wohnung abzufackeln dann wird er kaum eine Anzeige gegen dich einleiten, denn diese beiden Punkte kannst du gegen ihn auslegen, das weiß er (und sein eventueller Anwalt) auch. Außerdem glaube ich kaum dass jemand wegen 40€ einen anderen anzeigt...
Zur Sicherheit solltest du aber Beweise sichern (Chatverlauf speichern)

Kommentar von EmskoppEL ,

er wünscht sich halt das meine bude abfackelt und ich obdachlos bin, weil ich ihm das nicht verkaufen will und noch weitere beschimpfungen. 

Antwort
von Novos, 35

Du kannst nur die Regeln der Kleinanzeigen einhalten und an den ersten verkaufen. Egal ob jemand danach mehr geboten hat.

Kommentar von EmskoppEL ,

aber mein sohn will es ja nun behalten. ich kann es ihm ja schlecht weggnehmen

Kommentar von Novos ,

Der Käufer kann Ersatz einklagen.

Kommentar von ErbseNrOne ,

Kann er nicht, sie sind ja keinen Kaufvertrag eingegangen.

Kommentar von Novos ,

er hat wohl nicht aus Jux ...."aber nachdem ich die adresse genannt hatte" ... seine Adresse genannt.

Kommentar von EmskoppEL ,

seine adresse hab ich nicht. und die zeit wo ich ihm meine bis zum absagen waren max 4 minuten

Antwort
von dresanne, 10

Trotzdem hast Du nicht besonnen gehandelt. Man wartet erstmal, wieviele Gebote eingehen. Kannst ja immer eine Zwischennachricht senden, dass Du Dich wieder meldest. Dann erst sucht man sich das beste und seriöseste Angebot heraus und nimmt es an. So ein Heckmeck verärgert zurecht die Käufer.

Antwort
von Chris10021999, 14

tu den Spinner anzeigen.

Und 20kg Lego ist mehr Wert als nur 35kg. Ich habe zu Hause über 30kg Legosteine die Teilweise von 1999 sind, den Wert schätzen wir auf mindestens 3000€^^

Kommentar von CoreBest ,

Naja....3000 Euro für 30kg ist doch sehr hoch gegriffen. Nur weil ältere Sachen dabei sind, heißt es nicht, dass es so viel Wert ist. Nicht jedes Set steigt so enorm im Preis. Ausgehen von nem durchschnitts Kilopreis von 10/Kilo gehe mal eher von 300 Euro aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community