Frage von Kiwi543, 126

Was kann man unter dem Ausreiten/im Gelände alles mit Pferden machen?

Hey Hey Also ich hab mir heute mal überlegt was man alles im Gelände mit Pferden machen kann. Es gibt bestimmt viele Möglichkeiten die ich ausprobieren könne. Ich habe mit ihr schon auf der Wiese Bodenarbeit gemacht, ohne Sattelgeritten, Spazieren gegangen, einfach auf der wiese Geritten Longiert oder im Querfeldein durch den Wald geritten. Aber was kann man noch alles Machen? Kleine Übungen fürs Vertrauen oder einfach nur zum Lernen. Am besten etwas das uns beiden Spaß macht. Liebe Grüße und Danke im Vorraus

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 64

Schulter herein, Seitengänge, Übergänge jeglicher Art, Passage, Piaffe, Piruetten, Levaden, Temiunterschiede in Schritt Trab und Galopp, Galoppwechsel, spanischer Schritt, Rückwärtsrichten, Volten usw.usw. alles was man eben auch auf einem Platz machen kann.

Dann Bergsteigen, bergab Traben um die Geschicklichkeit zu fördern, wenn es erlaubt ist auch mal Ästesteigen im Unterholz.

Dann neue Wege erkunden - es gibt so viel das man üben und machen kann im Gelände.

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 26

Wir machen allerlei Geländedressur wie bögenund seitengänge auf den Feldwegen, zahlen reiten um die Bäume , ,

Oder auf der Weide oder um Strohballen im stoppelfeld  auch volten in einfahrten gehen gut . Oder um allerlei Ackergeräteoder pferdeerschreckerlies...

Viel Spaß.

Antwort
von JojoxMadax, 73

Wenn der Boden nicht zu hart oder zu weich ist kann man toll Galoppieren oder traben ^^ neues ausprobieren wie springen (wenns geht) ohne sattel reiten und so :)

Kommentar von Kiwi543 ,

Springen is für meine Dicke nichts 😁 Schonmal Ausprobiert

Antwort
von Isildur, 51

Eigentlich alles was man ansonsten mit seinem Pferd auch machen kann. Ich reite gerne einige Dressurlektionen bei denen mir im Viereck das "vorwärts" verloren geht oder abreite an sauberen ÜBergängen. Auch kann man auf breiten Wegen schön kontrollieren ob das Pferd noch sehr auf die "Anlehnung an der Bande" angewiesen ist.

Lange Galoppstrtecken können Pferden helfen die noch nicht in der Bahn galoppieren. Usw. Usf.

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde & reiten, 60

Du reitest bzw. betrittst mit Deinem Pferd fremde Wiesen, reitest querfeldein durch den Wald?

Na, dann DANKE! Jetzt wissen wir, woher wir die Pferdesteuer haben, wer die Entscheider so stocksauer auf die Reiter gemacht hat, dass er freiwillig sowas zustimmt!

GEHTS NOCH?

Das ist PRIVATGRUND! Gehört anderen. Sei froh, wenn Du in Deiner Region das Recht hast, alle Wege zu nutzen und bleib auf diesen. In sehr vielen Landkreisen in Deutschland darf man nur noch ausgezeichnete Reitwege nutzen, ist also jeden schönen Ausreittag auf denselben Weg festgelegt, nur weil ein paar Irre immer wieder meinen kreuz und quer reiten zu können.

Reite Dein Pferd einfach biomechanisch korrekt. Bis Du das hinbringst, wird es Dir die nächsten 30 Jahre mit Sicherheit nicht langweilig!

Kommentar von Kiwi543 ,

Ich bleib ja auf den wiesen der Besitzer, die haben es mir ausdrücklich erlaubt. Der Wald gehört Guten Freunden meiner Eltern, die ich Natürlich auch Gefragt habe umd es mir Bestätigt haben das ich dort Reiten darf solange ich nichts Beschädige

Kommentar von Baroque ,

Ok, das ist sehr wichtige Information, die Du uns bisher vorenthalten hast ... und wenn man das nicht schärfstens kommentiert, dann findest Du viele, viele Nachmacher, die in den Wiesen der Kühe von nebenan rumbolzen ;-)

Aber ordentlich auf den Wegen reiten, ein sauberes Schulterherein, ein sauberes Travers und nicht irgendein seitwärts interessante und für's Pferd nicht zu einfache Übergänge ... sind normal nicht so einfach, dass man sich langweilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community