Frage von Waldelfe1976, 41

was kann man tun, wenn Sozialamt Umzug verweigert?

Hallo, ich befinde mich schon so lange auf Wohnungssuche, hatte ich fragen diesbezüglich an mein Amt, hat man mir immer gerne Auskunft gegeben und mir geholfen. Nun hatte ich gedacht, weil mir ein Wohnungsangebot besonders gut gefiel, dass ich mal das Angebot an mein Amt schicke, um zu testen, ob dieses Angebot als angemessen gelten würde. Ich nannte auch ein paar Gründe für meinen Umzug. Nun erhielt ich eine Email in der Stand, dass das Amt plötzlich nur einen Umzug anerkennt, wenn dieser erforderlich wäre. Auch müsse die Wohnung angemessen sein und meine Gründe, zu lauter Lärm durch die Nachbarn (Musik,Party und Renovierungsarbeiten) und bei mir müsste einiges in der Wohnung gemacht werden, was aber der Vermieter schon seit Jahren nicht macht, obwohl er es sich notiert hat, würden nicht ausreichen. Und das nun, obwohl die wissen, das ich schon seit fast einem Jahr suche. Was kann ich jetzt trotzdem tun, damit mir ein Umzug genehmigt wird? Ich halte das hier einfach nicht mehr aus.

Antwort
von jcreich, 19

Du könntest versuchen dir bei einem Psychologen eine Art "Attest" zu holen. Wenn du also zu einem Psychotherapeuten gehst und ihm sagst, dass du große Probleme hast mit er aktuellen Wohnsituation, könnte er vielleicht ein Schreiben (Empfehlung) fertig machen, in dem steht, dass ein Umzug sich positiv auf deine Gesundheit auswirken würde. Ob das Amt da mitmacht, ist jedoch eine andere Sache.

Antwort
von martinzuhause, 18

wenn die neue wahung nicht grösser und nicht teurer wie die alte ist kannst du natürlich umziehen. das steht in deutschland jedem frei. "verbieten" kann dir das kein amt.

allerdings werden dann die umzugskosten natürlich auch nicht übernommen. die kosten der unterkunft müssen dagegen natürlich dann schon übernommen werden

Kommentar von Waldelfe1976 ,

Hallo, was genau würde dann  das beinhalten? Also Miete und Heizkosten und auch Kaution? Das würde mir reichen, mir würde sowieso geholfen werden, insofern bräuchte ich nur diese Übernahme, da kann man denn einen Mietvertrag unterschreiben und denn müssen die das zahlen?

Kommentar von martinzuhause ,

die miete incl. betriebskosten müssen dann übernommen werden. die kaution sicher nicht. diese entsteht ja nur durch den umzug

Antwort
von Kandahar, 27

Du kannst dir woanders einen Job suchen. Wenn dann die Entfernung zwischen alter und neuer Wohnung unzumutbar weit ist, dann wird dir das Amt helfen. Denn das wäre eine trifftige Begründung für einen Umzug.

Alternativ kannst du dir einen Job suchen und dir das Geld für einen Umzug selbst zusammen sparen.

Kommentar von Waldelfe1976 ,

Ich bin beim Sozialamt, sagt aus, das nicht mehr arbeiten darf

Kommentar von Kandahar ,

Diese Tatsache alleine sagt das nicht aus.

Warum darfst du nicht mehr arbeiten, bist du krank?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten