Frage von Kaninchensprung, 78

Was kann man tun, wenn man Selbstmordgedanken hat (Alternative zu Suizid und SVV)?

Hey. Ich will nicht mehr. Ich habe keine Freunde und eine Familie, der ich nur eine Last bin. Am liebsten würde ich mein Leben einfach beenden. Aber ich fürchte, das kann ich noch nicht. Ich habe in meinem Leben nicht ein einziges Mal etwas richtiges gemacht, dann kann ich mich doch jetzt nicht einfach umbringen. Aber ich kann und will nicht mehr. Es gibt einfach nichts, worauf ich stolz sein könnte. Ich bin fett und hässlich. Und ich bin fürchterlich arrogant und egoistisch. Ich wundere mich gar nicht mehr, dass ich niemanden habe, der mich mag. Ich würde mich auch nicht mögen, wenn ich mir begegnen würde. Es gibt nur eine einzige Sache, weshalb ich froh sein müsste, ich zu sein. So muss ich mich wenigstens nicht ertragen. So gehe ich nur allen anderen auf die Nerven. Manchmal wünsche ich mir Freunde, aber da ich keine habe, muss ich wenigstens kein schlechtes Gewissen haben, weil ich sie nerve.

Was kann ich jetzt tun, damit dieses Gefühl nicht so unerträglich ist? Eine Alternative zu Selbstmord (vorher möchte ich etwas richtig machen) und Svv (das bringt nichts, außerdem will ich nicht aussehen als würde ich nur Mitleid wollen).

Antwort
von MiniTodeswunsch, 23

Einen Grund zu Leben finden!

Mir ging es wie dir und jede scheiß therapie hat mir nicht geholfen. Jetzt habe ich einen Hund und ich erreiche sooo viel mit ihr. Sie hat mein leben gerettet. Mir gehts trotzdem immer wieder schleht aber es ist viel erträglicher... ich denke du musst einen Grund finden der dich hält. Etwas was dich erfüllt, glücklich macht, wofür dein Herz schlägt. Das kann alles sein, Musik, Tiere, Fotografie, menschen helfen, Malen... so dass du dich gebraucht fühlst. Wenn etwas ist kannst mir immer schreiben :) halte durch ❤

Antwort
von ShinyShadow, 25

Die einzig sinnvolle Variante in dem Fall: Hilfe suchen und diese scheiß Krankheit (den etwas anderes sind solche depressiven Gedanken nicht) bekämpfen!

Am besten wendest du dich an einen Arzt des vertrauens, der kann dir dann entsprechende Stellen in deiner Nähe empfehlen.

Bitte lass dir helfen. Hilfe annehmen ist keine Schande - dafür gibts Experten :) Und wenn man mal so tief in den Gedanken steckt, kommt man da alleine kaum raus. 

Ich wünsche dir alles Gute! :)

Antwort
von MikeTyson56, 16

Such dir eine Person der du Vertraust Eltern einen Psychologen Tante irgendjemanden dem du vertrauen kannst und rede mit dieser Person darüber das entlastet dich einbissel glaub mir ^^

Antwort
von Sonja66, 17

Sollte doch was geben, was dir Freude macht, was Sinn für dich macht, was sich richtig für dich anfühlt.
Was ist das?

Und was willst du unbedingt los und weg haben, quasi töten?
Deine Hassgefühle? Arroganz und dein Egoismus?
Naja, dann denkst du einfach mal das Gegenteil davon, dann hast du das alles los....  ;-)
Oder noch was anderes?

Weiter gibt es sehr viele Menschen, die dir gerne helfen würden:
Psychologen, Nummer gegen Kummer, Telefonseelsorge, Würdenträger.....
Nimm das in Anspruch!

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.... :-)

Antwort
von Michipo245, 14

Am besten du hörst mit dem Selbstmitleid auf und änderst dich. 

Du bist hässlich? Geh zum Frisör, kauf dir schöne Klamotten etc.

Du bist fett? Ändere deine Ernärung, treibe Sport.

Gehe in einen Sportverein oder so um neue Leute kennenzulernen. Fang an was zu tun. Lernst du dich selbst lieben, lieben dich auch andere. Du strahlst negative Energie aus und diese kommt auch zu dir zurück. Solltest du von dir aus nichts ändern können, hilft nur der Gang zum Therapeuten. 

Antwort
von raiiir123, 17

mach bloß kein selbstmord, deine eltern wären furchbar traurig

Antwort
von Cubakia, 11

Oh mein Gott. Bitte such dir dringend Hilfe und vertrau dich jemanden an.

Das Leben ist zu wertvoll um es wegzuwerfen. Du willst doch was richtig machen.....fang gleich damit an... Bleib am Leben!!!

Antwort
von xxlostmyselfxx, 13

Such dir bitte, bitte Hilfe.

Antwort
von Yoshitsu, 9

Stell dir einen 2 Jahresplan zusammen. Geh abnehmen, mach dich hübsch, sei kein Arsch, sprich Leute an, Rede mit deiner Familie, such dir einen Job, such dir Freunde und behalte deine Rechtschreibung bei. Dann sieht das nach 6 Monaten schon besser aus. Selbstmord ist feige und echt erbärmlich.

Kommentar von Kaninchensprung ,

Wie meinst du das mit dem 2 Jahres-Plan? Ich bin jetzt mit der 10. Klasse fertig, also habe ich in zwei Jahren hoffentlich mein Abitur. Also dass ich bis zu meinem Abiball abgenommen habe zum Beispiel? 

Kommentar von Yoshitsu ,

Zum Beispiel ... Und nach der Schule kommt das studieren. Und das ist mit Abstand die beste Zeit des Lebens. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten