Was kann man tun wenn der Stromanbieter nicht auf eine Anpassung der monatlichen kosten reagiert. Bundesnetzagentur. Verbraucherschutzzentrale?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geht es nicht noch etwas unpräziser?

Bei der Festsetzung der Monatspauschale orientieren sich die Versorger an dem Verbrauch in der Vergangenheit oder an allgemeinen Durchschnittswerten


Wohnung mit 30 m2 (1 Person)
2.050 kWh

Wohnung mit 50 m2 (2 Personen)
3.440 kWh

Wohnung mit 100 m2 (3 Personen)
4.050 kWh

Reihenhaus bzw. Wohnung über 100 m2 (4 Personen)
4.750 kWh

Einfamilienhaus (5 Personen)
5.370 kWh

http://www.financescout24.de/wissen/ratgeber/stromverbrauch

Entweder Du oder Deine Vormieter haben im vergangenen Abrechnungszeitraum eine hohe Nachzahlung gehabt. Falls Deine Vormieter eine kleine Cannabis-Plantage in der Wohnung hatten und mit 2 Personen 10.000 kWh / Jahr verbraucht haben, kannst Du Dich natürlich nach Deinem Einzug auf die Durchschnittswerte berufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stromanbieter geben einen normalerweise einmal im Jahr die Möglichkeit die Stromkosten anzupassen. Bzw passt der Stromanbieter einmal im Jahr die Kosten selbsständig an.

Was meinst du also mit "nicht auf eine Anpassung der monatlichen kosten reagiert."

Willst du die Stromkosten selbständig auserhalb des Termines anpassen?

Das wird nur schwer machbar sein. bzw. mußt du nachweisen, das sich die Kosten auf dauer geändert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anbieter wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum soll er?

Wenn der Abschlag korrekt berechnet wurde muss er das nicht. Wenn Du eine Änderung willst, dann musst Du das begründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung