Frage von FlorianBln96, 81

Was kann man tun wenn der Hausarzt selber ratlos ist?

Hallo Liebe Community,

wer meine Beiträge schon mal häufiger durchgelesen hat, der weiß das ich ständig krank bin. ich bin immer im Winter krank, so war es jedenfalls die letzten beiden Jahre. Nun bin ich dieses Jahr anfällig, Mitte Januar ca. 6 Wochen mit einer Erkältung rum geplagt , Anfang März akute Bronchitis und nun desselbe schon wieder.

Ich weis mir nicht mehr zu helfen, ich ernähre mich relativ gesund, esse jeden Tag einen Obsteller, immer wechselndes Obst, abends trinke ich Ingwertee mit Zitrone und Honig. Aufgrund körperlicher Beschwerden kann ich schwer Sport machen, vor ein paar Jahren hatte ich Fußball gespielt.

Meine Ärztin weis nicht mehr weiter, sie kann sich das nicht erklären, ist seit 30 Jahren Ärztin und weis nicht mehr was sich machen soll. Blutbild ist außer der Schilddrüse , mit meiner Unterfunktion und Hashimoto Thyreoiditis unauffällig.

Bitte um Rat Allen ein schönes Wochenende.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von COWNJ, 12

Deine häufigen Infektionen im Winter könnten etwas mit deiner Schilddrüsenerkrankung und dem Vitamin D zu tun haben.

"Experten gehen davon aus, dass Vitamin D die Funktion und Aktivität der T-Lymphozyten entscheidend beeinflusst. T-Lymphozyten sind die Killerzellen des Immunsystems. Das Vitamin D scheint dafür verantwortlich zu sein, dass diese Zellen aktiviert und zur Teilung angeregt werden, sodass die Immunabwehr gesteigert wird. Dabei bilden die Killerzellen nach dem Kontakt mit einem Krankheitserreger "Vitamin-D-Erkennungsproteine" an der Zelloberfläche. Durch den Kontakt mit dem Vitamin kommt es dann zu einer starken Vermehrung der Killerzelle, die sich gegen den Krankheitserreger wendet.

Fehlt das Vitamin, bleibt die Aktivierungsreaktion aus. Die Immunabwehr ist geschwächt. Das erscheint gerade in der Zeit von Schnupfen, Husten und Grippeerkrankungen nicht unwesentlich. Studien haben herausgefunden, dass das Risiko an einer Erkältungskrankheiten zu erkranken, bei einem Mangel an Vitamin D um 40 Prozent steigt.
"

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Vitamin-D-Knochenvitamin-gut-gegen-Infekte...

"In einer israelischen Studie aus dem Jahr 2011 wurde festgestellt, dass Patienten mit Hashimoto-Thyreoiditis mehr als doppelt so häufig unter schwerem Vitamin-D-Mangel leiden als gesunde Menschen."

http://www.volkskrankheit.net/krankheit/hashimoto-thyreoiditis/

Im Sommer erhältst du durch die Sonnenbestrahlung deiner Haut mehr Vitamin D als dein Körper benötigt.

Diesen Ansatz könntest du mit deinem Schilddrüsen-Spezialisten erörtern. Nimm aber auf keine Fall Vitamin D ein ohne Rücksprache mit einem Arzt!

Du könntest deinen Immun- und deinen Vitamin D-Status bestimmen lassen. (Wegen der Kosten rede aber vorher mit deiner Ärztin.)

Interessant wäre in dieser Hinsicht ein Blutbildvergleich Sommer-Winter.

Antwort
von jogibaer, 26

Hallo, an deiner Stelle würde ich täglich eine Kapsel OPC einnehmen und eine Kapsel Vitamin C. Damit könntest du deinen Allgemeinzustand stärken. Es gibt ein Buch von Robert Franz, wo alles genau beschrieben ist. OPC ist ein natürlicher Stoff von dem wir alle viel zu wenig haben. Viele komischen Leiden werden damit verschwinden.

Es macht das Blut etwas dünnflüssiger, damit es besser zirkulieren kann. Kann Keime abtöten. Auch werden damit die Arterien und die Venen gestärkt und flexibler gemacht, weil sie mit den Jahren verhärten können. Auch Ablagerungen gehen mit der Zeit wieder weg.

Zudem vermute ich, dass du ein wenig Hausstaub-allergisch bist. Die geschilderten Symptome deuten darauf. In unseren Wohnungen ist viel zu viel Staub. Den Feinstaub siehst du nicht, weil er fein wie Nebel ist. Davon atmen wird täglich ein. Dieser Feinstaub geht bis hinab in die Lungen und dort tritt er ins Blut über. Kein Wunder werden viele davon krank.

Einen Luftreiniger kaufen wäre schon mal die erste vorsorge. Um das Problem richtig zu lösen, empfehle ich dir einen Delphin Staubsauger zu kaufen. Diese Gerät bläst nur saubere Luft hinten raus. er ist als Luftreiniger zugelassen. Im Gegensatz zu den anderen Saugern, die trotz Filter viel viel Feinstaub durchlassen. So ein Delphin Staubsauger wäre bestimmt die Lösung für dich. Auf jedenfall bei mit war es von Stunde an gut und die Erkältungen kommen nicht mehr, seit ich so was zu Hause habe.


Kommentar von FlorianBln96 ,

Danke für die vielen Ratschläge. 

Also ich nehme jeden Tag eine Tablette Vitamin D + Zink mir Histidin+Vitamin C 

Auf Hausstaub wurde ich getestet und wurde keine Allergie festgestellt.

Kommentar von jogibaer ,

Das ist ein guter Anfang, doch ich vermute, dass dir OPC zusätzlich noch gut helfen könnte.

Kommentar von COWNJ ,

Vielleicht reicht eine Tablette Vitamin D in deinem Fall nicht aus. Nimm aber auf keinen Fall ohne Rücksprache mit einem Arzt mehr ein!

Antwort
von Helpyou13, 44

Ich würde mal zu anderen Ärzten gehen. Und gucken was die dazu sagen. Auch einen Spezialisten eventuell. Je nachdem wo deine stärksten Beschwerden liegen.

Antwort
von oyno564, 20

Frag Deine  Aerztin mal nach einer Eigenblutbehandlung. Dadurch wir das İmunsystem aufgefrischt.

Antwort
von aida99, 12

Die verschiedenen Vitamine werden leider in einem großen Blutbild nicht getestet - jedes Vitamin kostet extra und muss vom Patienten bezahlt werden (ca. 30 Euro pro Stück).

Seltsamerweise wird bei allem, was ich testen lasse, ein Mangel festgestellt..

Nur so als Tipp: Die meisten Menschen haben einen Mangel an Vitamin B12 und B6. Lass das mal testen. Und lass Dir von Bekannten einen neuen Hausarzt empfehlen.

Antwort
von herakles3000, 27

1 du bist vermutlich Anfällieger in dieser zeit  zb Weil  du die Kälte nicht so gut verträgst .

2 Bist du vieleicht dan nicht dick genug angezogen bzw drunter.

3Lange tishrits könnte dir vieleicht im winter helfen Bin seit dem so gut wie nie Wieder Erkält obwohl ich es voher dan oft war (hört sich leider dumm an aber es kann eine Lösung vileicht sein)

4 Ansonsten Eine Spezialisten aufsuchen..

Kommentar von FlorianBln96 ,

1. Nein im Gegenteil ! ich bin nicht anfälliger , ehrlich gesagt schwitze ich immer und das leider auch im Winter, frieren tuh ich so gut wie nie 

4. Zu was für einen Spezialisten könnte ich denn gehen ?

Antwort
von ErsterSchnee, 46

Heilpraktiker bzw. Homöopath wären eine Alternative.

Antwort
von meinerede, 39

Dann sollte sie aber zumindest wissen, an welchen Fachkollegen sie Dich überweisen könnte.

Kommentar von JohnnyAppleseed ,

Sehe ich auch so. Jeder Hausarzt weiß das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community