Frage von Hufflepuffgirl, 141

Was kann man tun wenn der Arbeitgeber Urlaubsanträge ignoriert?

Mein Freund arbeitet in einem recht kleinen Betrieb. Seine Chefin muss seine Urlaubsanträge genehmigen, aber ignoriert diese einfach und wenn er oder seine Kollegin nachfragen sagt sie einfach sie hätte keine Zeit dafür. Seine Kollegin ist dann schon gestern arbeiten gegangen, weil sie keine Antwort bekommen hat. Reden mit dem Geschäftsführer (ihrem Mann) hilft auch nichts. Zudem dürfen sie ihren Urlaub nicht mit ins neue Jahr mitnehmen, das heißt dieser wird Ende des Jahres wohl verfallen. Er und seine Kollegin haben erst im August angefangen, somit noch den Anteil Urlaubstage fürs restliche Jahr. Was könnte man tun wenn auch der Geschäftsführer nicht einlenkt? Das kanns ja nicht sein, dass man keinen Urlaub nehmen kann weil es einfach ignoriert wird.

Antwort
von Meandor, 141

Man sollte sich schnellstmöglich nach einem neuen Job umsehen.

Ein der bedeutensten Ansprüche eines Arbeitnehmers ist neben dem Lohnanspruch der Urlaubsanspruch. Wenn es dort Probleme gibt, ist das gleich problematisch wie falsch oder nicht gezahlter Lohn.

Da das Problem von der Geschäftsführung nicht als offensichtliches Problem wahrgenommen wird, gibt es in dem Betrieb wohl ernsthafte Probleme und man sollte möglichst bald wechseln.

Antwort
von lastgasp, 119

Vermutlich hat die Chefin im Bundesurlaubsgesetz nur bis hier gelesen:

§ 4 Wartezeit

Der volle Urlaubsanspruch wird erstmalig nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses erworben

Vielleicht sollte Dein Freund sie an § 5 (Teilurlaub) erinnern...

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/burlg/gesamt.pdf

Da in der Klitsche Betriebsrat und andere Arbeitnehmervertretungen ausfallen, bleibt wohl nichts anderes übrig, als weiterhin das Gespräch zu suchen oder den Urlaubsantrag schriftlich mit Fristsetzung einzureichen.

Was den Übertrag des Urlaubes in das nächste Kalenderjahr angeht, muss Dein Freund diesen Anspruch unbedingt (am besten schriftlich) geltend machen.

Zuletzt: Sicherheitshalber sollte Dein Freund einen Blick in seinen Arbeitsvertrag werfen. Hier sollten Überraschungen, die aus § 13 Abs. 1 (Unabdingbarkeit) drohen könnten, geprüft werden.

Antwort
von satebati, 119

Sie unter Zeugen (also im Beisein mindestens eines/einer Kollegen/Kollegin) darauf ansprechen und wenn sie sagt, dass sie keine Zeit dafür hat, nachfragen, was an einem "Ja, genehmigt" oder "Nein, nicht genehmigt" so lange dauert? Wenn sie dann den Urlaub genehmigt hat man eine nachweisbare Genehmigung.

Kommentar von satebati ,

§ 5

"(1) Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer

a) für Zeiten eines Kalenderjahrs, für die er wegen Nichterfüllung der Wartezeit in diesem Kalenderjahr keinen vollen Urlaubsanspruch erwirbt"

§ 7

"Auf Verlangen des Arbeitnehmers ist ein nach § 5 Abs. 1 Buchstabe a entstehender Teilurlaub jedoch auf das nächste Kalenderjahr zu übertragen."

http://www.gesetze-im-internet.de/burlg/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten