Frage von Jules394, 51

Was kann man tun, um positive Aufmerksamkeit zu bekommen?

Ich würde mich als aufmerksamkeitssüchtig bezeichen, das mache ich aber nicht absichtlich (hat mit meiner Vergangenheit zu tun). Ich tu die verrücktesten Sachen, um Aufmerksamkeit zu bekommen (z.B. selbst verletzen, dass ich genäht werden muss). Ich wollte nun fragen wie ich dem entgegenwirken kann und positive statt negative Aufmerksamkeit bekomme.

Antwort
von EinNarr, 13

Bei dem Gefühl "aufmerksamkeitsstüchtig" zu sein, sollte der erste Schritt, meiner Meinung nach, nicht nur sein auszumachen wie man diese befriedigt. Wichtig ist auch, dass man für sich genau ausmacht, welches "Loch" die Aufmerksamkeit füllen soll respektive welches hinterlassen wird, wenn man diese nicht erhält. Auf lange Sicht gesehen ist es wichtig, mit Situationen leben zu können, in denen man keine Aufmerksamkeit erfährt - ansonsten ist das erneute abrutschen in destruktive Handlungen zum Aufmerksamkeitsgewinn sehr hoch. 

Du sprichst davon, dass es mit deiner Vergangenheit zusammenhängt. Einem Erlebnis, dass dich geprägt hat. Es wäre ein guter Schritt für sich einen Weg zu finden, dieses Erlebnis zu verarbeiten und auch "aus diesem Erlebnis zu gehen". Gerade bei traumatischen und prägenden Erlebnissen neigen viele dazu, nicht vollständig dieses Erlebnis zu verlassen und jenes immer wieder in das Heute zu projizieren.

Das ist allerdings ein Thema für sich, jedoch wäre ein ein möglicher Weg, der sich lohnt begangen zu werden.

Der Wechsel von negativen zu positiven Aufmerksamkeitsgewinn ist eine an sich gute Idee. Allerdings ist diese zu erregen sehr viel schwerer und das ist wichtig, sich zu verinnerlichen - nur so lässt es sich vermeiden, dass man in ein Tief abrutscht weil man sich demotiviert fühlt.

Wichtig ist, dass du in erster Linie etwas tust, an dem du Freude hast beziehungsweise was dir etwas gibt. Etwas zu tun, schlicht aus dem Grund Aufmerksamkeit zu generieren, ist langfristig nicht erfüllend und gleichermaßen destruktiv. 

Die erste Frage die sich stellt ist also: Was macht dir Freude? Was machst du gerne?

Wenn du das für dich ausmachen konntest, kann man die ersten Überlegungen anstellen, wie man aus diesem Hobby etwas machen kann, was dich in den Kontakt mit anderen bringt. Wenn du zum Beispiel gerne schreibst, dann könntest du dir einen Blog erstellen und dort Texte schreiben - das kannst du anderen bei Interesse zeigen aber auch dir unbekannte werden ihren Weg zu deinem Blog finden und dir sicherlich auch ein Feedback geben. Selbiges gilt beispielsweise fürs Zeichnen oder Musizieren. 

Insbesondere das Internet bietet viele Plattformen, um sich auf verschiedenste Art und Weise auszuleben und zu präsentieren und solange du Freude dabei hast, ist das eine gute Möglichkeit.

Weiterhin gilt gerade im zwischenmenschlichen der Grundsatz: "Wie du mir, so ich dir." 

Gerade in einer guten Freundschaft bekommt man das, was man selbst gibt. Kurz gefasst soll das heißen - schenke anderen Aufmerksamkeit und nehme dir Zeit für sie und sie werden selbiges für dich tun. Nehmen wir diese Antwort hier als Beispiel. Ich schenke dir jetzt, just in diesem Moment, meine Aufmerksamkeit und im Gegenzug schenkst du mir, indem du diese Zeilen liest, Aufmerksamkeit - schlussendlich ist das konstruktiv, für uns beide. Eine gute Form der Aufmerksamkeit. 

Da kommt auch schon ein relevanter Punkt ins Spiel - der Blick für das Detail. Aufmerksamkeit kann in verschiedensten "Ausprägungen" geschenkt werden. Das fängt bei dem unverfänglichen Blick in der Bahn an, den man jemanden zuwirft und geht bis hin zu den Situationen, die du kennst, wenn du dich beispielsweise selbst verletzt hast. Es ist gut, den Blick für das Detail zu trainieren und darüber festzustellen, dass einem immer wieder Aufmerksamkeit geschenkt wird - man nicht der Geist ist, den keiner wahrnimmt und für den man sich selbst hält. Diese "kleinen Momente" mögen zwar nicht die Befriedigung geben die man sich wünscht aber sie können das negative Gefühl, ein "Niemand zu sein", schmälern.

Kurzum - versuche an diesem Drang nach Aufmerksamkeit zu arbeiten. Bis dahin ist dein Ansatz sehr konstruktiv und kann umgesetzt werden, indem du das was du gerne macht, öffentlich gestaltest - solange du dich dabei gut fühlst. Schaue aber auch auf die kleinen Dinge und setze darauf, dass auch dein soziales Umfeld dir Aufmerksamkeit schenkt, wenn du ihnen diese zukommen lässt.

Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe das du in beiden Richtungen, der Aufarbeitung und dem Wechsel von negativ in positiv, bald erste Erfolge feiern kannst.

Liebe Grüße.

Antwort
von Lalala1718, 10

Positive und negative Aufmerksamkeit liegt im Auge des Betrachters. Die Frage die du dir wohl eher stellen solltest ist wieso du Aufmerksamkeit so dingend brauchst das du zu diesen drastischen Schritten gezwungen bist. Eig bekommt man "positive" Aufmerksamkeit in dem man etwas macht für das man von anderen geachtet wird. Schreibe gute Noten in der Schule und deiner Eltern werden dir voraussichtlich positive Aufmerksamkeit in Form von Lob zukommen lassen. Sei freundlich zu deinen Mitmenschen und sie werden dir positive Aufmerksamkeit in Form von einem Danke zukommen lassen.
Du solltest jedoch auch versuchen dein Leben nicht auf der Aufmerksamkeit anderer Vllt sogar fremder aufzubauen.
Wenn du mal ne Minute Zeit hast die du dir nehmen solltest kannst du ja mal in dich gehen und schauen wieso du weiterhin Aufmerksamkeit zwingend brauchst und warum du sie nicht auch durch andere Weise bekommen kannst. Ehrenamtliche bekommen in den allermeisten Fällen im übrigen viel positive Aufmerksamkeit

Antwort
von PuusteKuucheen, 30

Beschäftige mich mit den Menschen höre ihnen zu und zeige ihnen interesse. Schenke anderen Aufmerksamkeit un du wirst gemocht und bekommst es zurück.

Kommentar von PuusteKuucheen ,

dich mit menschen* sry meine handy tastatur is doof..

Antwort
von vossmorien, 22

Positivies tun? Was was den leuten gefällt? Ne katze retten? xD

Antwort
von FelinasDemons, 21

Ehrenamtlich was machen und allen davon erzählen,zum Beispiel

Antwort
von emptygirl, 23

Versuche gute Leistungen zu bringen, anderen zu helfen und auf andere zu zugehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community