Was kann man mit Mathestudium machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe Mathematik auf Diplom studiert und 1996 mein Diplom bekommen. Ich arbeite in der klinischen Forschung und werte die Daten klinischer Studien aus, das ist hauptsächlich Programmieren mit der Statistiksoftware SAS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu den größten Arbeitgebern zählen Banken und Versicherungen. Auch die IT- Branche ist ein großes Arbeitsfeld, sowie bei Autoherstellern und in der Industrie, dort wirken Mathematiker vor allem in den Entwicklungsphasen mit, um neue Produkte und Modelle am Computer zu testen.

Des Weiteren schau auch mal unter mathematik.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du richtig gut bist , kannst Du dort bleiben und Professor werden oder Du gehst in die Wissenschaft oder in den IT Bereich , dass ist auch eine gute Wahl . Aber beachte , dass das Mathematikstudium keine Kindergarten Mathematik wie in der Schule ist , sondern man denken muss. 2/3 der Studenten brechen das Studium schon in den ersten 3 Semestern ab .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathematiker haben sehr gute Berufsaussichten in vielen Branchen, z.B. in der IT-Branche, bei Banken, im Aktuariat von (Rück-)Versicherungen, bei Unternehmensberatungsunternehmen, im Risikomanagement von großen Betrieben, ...
Und auch Mathelehrer werden gesucht.

Aber das Mathe-Studium ist hammerhart - die Abbrecherquote ist extrem hoch (70-80%). Mit Schul-Mathematik hat die Uni-Mathematik nicht viel zu tun.

Aber wer den Abschluss schafft (mit guten Noten,  mit Praktikumserfahrungen und möglichst mit guten Englisch-Kenntnissen) auf die/den warten viele interessante Jobs mit guten Verdienstmöglichkeiten :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung