Frage von Calvinsmith, 59

Was kann man mit hauptschulabschluss erreichen?

Hallo ich bin in der 8 klasse und habe in mathe nh 5

& meine lehrerin macht druck das man mit so nh leistung nichts erreichen würd. Aber langsam will ich aufgeben mein zeugniss ist gut bis auf mathe alles liegt unter 3 aber mathe ist 5 seit der ende der 6ten klasse. So jz die frage was kann man noch werden mach mir langsam vorwürfe & kann man noch anders zb realschulabschluss bekommen?

Antwort
von AnnaTaliesin, 59

Mit einem Hauptschulabschluss bekommst Du nur sehr wenige Ausbildungsstellen! Das Deine Lehrerin Dir Druck macht ist damit also begründet!

Mit dem von Dir geschilderten Zeugnis siehst Du in der Arbeitswelt wirklich alt aus... Du kannst Dir Nachhilfe-Unterricht organisieren.. Die schlechten Noten loswerden und zusehen, dass du deinen Realschulabschluss bekommst.

Denn mit dem was Du erzählst, wird Dich kaum jemand in die Ausbildung nehmen. Mathe, Deutsch und Englisch müssen  mindestens 2 stehen, damit Du mit einem Hauptschulabschluss überhaupt in die engere Auswahl für einen Ausbildungsplatz kommst.

Ansonsten kommst Du nur mit Ferienjobs plus Praktikum in der Firma oder dem Beruf Deiner Wahl, an einen guten Ausbildungsplatz in den entsprechenden Beschäftigungen.

Expertenantwort
von DieChemikerin, Community-Experte für Mathe & Schule, 41

Hi,

ich bin mal ganz ehrlich und direkt, ich möchte nicht eingebildet klingen: Mit dieser Rechtschreibung kommst du auch nicht weit.

Ich kann deine Lehrerin irgendwo verstehen. Mit einem Hauptschulabschluss kannst du so gut wie nichts werden, um es mal so zu sagen. Der mittlere Schulabschluss sollte schon drin sein, da du dann eine WESENTLICH bessere Chancen auf eine Ausbildung hast!

Wenn du alles unter 3 hast und in Mathe eine 5, dann war's das - falls es so bleiben sollte - mit dem Hauptschulabschluss. Also bitte, häng' dich rein und nimm zumindest Nachhilfe! Du tust es für deine Zukunft...

Vorwürfe sind an dieser Stelle genau falsch. Ich mache momentan mein Abitur (bin in der 11. Klasse) und bin seit der fünften Klasse auf einem Gymnasium. Am Anfang war ich echt ziemlich schlecht, vor allem in Latein. Aber irgendwann hatte ich keinen Bock mehr auf diese Noten und dachte mir: "Du musst Latein bis zum Abitur nehmen, du solltest also zusehen, dass du besser wirst". Mit diesem Gedanken habe ich mir Hilfe gesucht ud hatte dann eben ein Jahr lang Latein Nachhilfe. Diese hat Wunder bewirkt. Ich stand immer 4 und jetzt - 2 1/2 Jahre später - stehe ich im Einserbereich (mündlich habe ich mich von 4 auf 1+ gebessert) und gebe nun selbst (!) Lateinnachhilfe. Du siehst: Man darf nicht aufgeben, sondern sollte kämfpen! Meine Erfahrung soll dir nur zeigen, dass man mit Motivation und Willen alles schaffen kann. Im Vergleich zur Sek I habe ich mich in vielen Fächern verbessert. Weißt du, warum? Ih habe ein Ziel vor Augen. Dafür setzt ich mich eben täglich hin und übe zum Beispiel Mathematik oder Latein und Altgriechisch. Von Nichts kommt bekanntlich auch nichts - oder: Ohne Fleiß keinen Preis. Das merke ich immer wieder deutlich.

Soviel dazu. Bitte nimm die Worte deiner Lehrerin ernst! Du kannst sie doch garantiert auch einmal ansprechen und sie fragen, wie du vorgehen könntest, um deinen Abschluss zu verbessern. Bei Fragen rund um Mathe und Chemie kannst du mich gern jederzeit anschreiben. Ich habe Mathe und Chemie als meine Leistungskurse gewählt und bringe gute bis sehr gute Leistungen; Ich kann dir da - denke ich - gut weiterhelfen! Also bitte, mach was daraus und tu' was für deine Noten, vor allem in deinen Problemfächern!

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte und wünsche dir bei deinem weiteren Werdegang viel Erfolg.

LG ShD

Antwort
von Kuehlschrank33, 40

ich glaube mit ner 5 in Mathe kannst du den Realschulabschluss nichtmehr machen, da musst du mal schauen was du für nen Notenschlüssel in ner Werkrealschule brauchst... An deiner stelle würde ich anfangen etwas zu büffeln, sonst brauchst du auch garnicht erst die Realschule anfangen :\ tut mir leid, ist aber so...

Antwort
von leDafuq, 37

Erreichen kannst du schon was. Allerdings nur wenn du dich hinter deine Sachen klemmst. Bei mir war es auch so ich war ein "schlamper" wenn es um schule ging. Kurz vor Ende hab ich dann die Kurve bekommen. Hab erfolgreich meinen Abschluss gemacht und eine gute Ausbildungstelle bekommen. Mittlerweile peile ich den Technischen Fachwirt an. Also wenn du es wirklich willst dann schaffst du das auch. Selbst im gehassten Fach Mathematik ✌
Viel Erfolg

Antwort
von MindShift, 34

Ja, du kannst nach dem Hauptschulabschluss weitermachen. Alternativ kannst Du auch Unternehmer werden und eine Ausbildung im Bereich Wirtschaft machen.

Antwort
von horizonld97, 34

Mit den Noten wirst du kein Problem haben den Hauptschulabschluss zu bekommen und auch sind die Noten dann kein Problem für den werkreal- Abschluss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten