Frage von dringendminsen, 65

Was kann man mit einem Mathematikstudium machen?

Also ohne Informatik oder Physik

Antwort
von GothamsDichter, 48

Also du wirst eigentlich nie ein job findrn wo genau steht sie müssen ein Mathematik studium absolviert haben. Im Mathematikstudium lernst eigentlich kein Mathe sondern problem zu analysieren und sie logisch zu beheben und das ist eine Eigenschaft die im Berufsleben sehr gefragt ist. Mathematik Studenten denken einfach anders nach dem Studium. Sie gehen an Probleme ganz anders dran als andere. So gesehn kannst du eigentlich nach dem Studium in fast allen Branchen arbeiten. Wenn du als Nebenfach z. B. Politik oder Wirtschaft hast dann ist es noch besser.

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Es gibt VIELE Jobs, wo als Voraussetzung ausdrücklich ein erfolgreich absolviertes Mathematik-Studium verlangt wird — z.B. in der (Rück-)Versicherungsbranche.

Antwort
von TimeosciIlator, 61
Was anderes

Alles ! Mathematik steckt überall zu 90%, wenn nicht noch mehr, mit drin - wenn auch häufig latent. Und sie bietet als einziges etwas ganz Besonderes: Nur in der Mathematik kann man sich frei bewegen !

Antwort
von TheKoko, 55

Habe gehört, das Mathematiker sich vor Jobangeboten kaum Retten können. Entsprechend sind die Einstiegsgehälter. ABER die Abbruchquote ist mit (ich glaube) über 80% sehr hoch.

Kommentar von Roderic ,

Nein - so hoch ist sie nicht.

Sie beträgt in etwa 50% - genauso viel wie bei den meisten anderen Studiengängen.

Kommentar von hellrot5 ,

nein nicht überall, an meiner Uni liegt sie wirklich bei ca. 70%

Antwort
von safur, 65

Einen tollen Job ausüben :)

Antwort
von GwynethMeredith, 62
Cool sein

Ich habe meines vor kurzem abgeschlossen und mich für "cool sein" entschieden. :-)


Kommentar von GwynethMeredith ,

Sorry, der Rest meiner Antwort ist irgendwie verloren gegangen... Ich wollte noch etwas ernst gemeintes dazu schreiben:

Also wenn dich Mathe interessiert und dir Spaß macht, ist die Studiumswahl sicher nicht verkehrt. Am besten erkundigst du dich nochmal bei der Uni direkt (Studiumsberatung bei der Fachschaft oder so) über die Berufsaussichten. Mir wurde damals gesagt, dass die Jobaussichten sehr gut sind, weil das eben so wenige machen. Angeblich (damals) kommen auf 1 Absolventen über 10 offene Stellen. Man kann z.B. bei einer Versicherung arbeiten. Und während des Studiums kann man schon mal gut als Nachhilfelehrer verdienen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community