Frage von ClowdyStorm, 53

Was kann man in dieser Situation tun?

Wenn der Partner fast ständig gesundheitlichen Probleme hat, die ganze Zeit am jammern und meckern ist darüber, aber sein Verhalten nicht ändert und sich immer ausreden sucht, was kann man als Partner denn noch alles machen.

Ich versuche mit Ratschläge, mit Ernährung und Kochen, mit reden, aber bringen tut es nichts. Alles was ich höre ist "ab morgen" aber dieser "morgen" kommt nie.

Jeden Tag heißt es: massiere mich mal, boah ich kann nicht mehr, habe schmerzen in der Brust, kann nicht richtig atmen... Zum Arzt will der Mensch nicht, sondern warten falls es schlimmer wird, dann vielleicht.

Wenn erwachsene Menschen sich so verhalten, was sollte ich noch alles machen? Wenn was passiert dann werde ich beschuldig von der Person. Ich bin jetzt schon für alles schuld, dabei lebe ich im Gegensatz gesund und habe keine Probleme. Wenn ein Mensch sich dafür entscheidet literweise Cola zu trinken statt Wasser, was kann ich den dafür? Oder wenn die Person sich dafür entscheidet fast food zu essen, statt selber etwas gesünder zu kochen, wo liegt da meine Schuld?

Antwort
von sandrasandra19, 24

Ohgott
Habt ihr eine bez oder ist es ein verwandter oder wie??
Wenns eine Beziehung ist, braucht derjenige wohl nur mehr einen Sündenbock! Ich würde mich damit nicht rumschlagen🙈 wenn dich derjenige nur runterzieht und das leben nichmwhr lebenswert macht mach Schluss! Leb glücklich und zufrieden und schmerz und sorgenfrei alleine weiter :)

Lg. Von einer Person die auch viele gesundheitliche Probleme hat aba nicht jammert ;D

Antwort
von melissa121, 16

Hallo,
Du kannst nichts dafür. Du als seine Freundin, hast deine Pflichten erfüllt. Du sorgst dich um ihn und hast es ihm auch gezeigt, in dem du versucht hast ihm zu helfen. Wenn er deine Ratschläge nicht befolgt nimmt er sie und seine Gesundheit nicht ernst. Es wäre sehr gut, wenn du versuchen würdest nocheinmal mit ihm zu reden und alles offen noch einmal sagen würdest. Wenn es wieder nichts bringt und er dich am Ende beschuldigt, kannst du immerhin sagen, dass du versucht hast ihm zu helfen, aber er nicht gehört hat.

Lg :)

Antwort
von sireisenblut, 24

Hört sich so an als würde die Person versuchen die schuld für die schmerzen und Probleme dir in die Schuhe schieben zu wollen, weil die Person es selbst nicht einsieht dran schuld zu sein...du solltest unbedingt mit ihm/ihr sprechen und sagen wie du das ganze findest...tut mir leid das so zu sagen, aber ich hätte schon längst gesagt das die Person was ändern muss, bzw. Zum Arzt soll oder Schluss ist mit der Beziehung...

Antwort
von Melialia, 17

Du trägst keine Schuld. Führ ein ernstes Gespräch mit ihm, in dem du ihm zum einen sagst, dass es so nicht weitergehen kann, dass er allein die Verantwortung für sich trägt und dass er nicht das Recht hat, sich über etwas dauerhaft zu beschweren, dass er nicht vor hat zu ändern. Wenns trotzdem so weiter geht, dann distanzier dich von ihm, zeig ihm, dass dich das auch mitnimmt und dich beeinflusst und dass es dir ernst ist

Kommentar von ClowdyStorm ,

Wenn ich mich distanziere, dann gelte ich als kalt und würde ihm nicht unterstützen und keine gute fürsorgliche Partner sein.  

Kommentar von Melialia ,

wenn du soweit schon alles getan hast und er auch nach dem beschriebenen nichts versucht zu ändern, dann ist er, was er anscheinend auch länger schon ist, kein guter fürsorglicher Partner. Er kann sich bei dir anscheinend hauptsächlich nur beklagen und sich vielleicht mal über dich beschweren, aber kaum auf deine Bedürfnisse achten/eingehen.

Antwort
von kami1a, 4

Hallo! Ausgerechnet die besten und liebsten Menschen suchen die Schuld oft bei sich selbst. Manche Frauen sogar wenn sie geschlagen werden. 

Es gibt eine Schmerzgrenze - ab der macht nur der Absprung Sinn.

Alles Gute.

Antwort
von NichtZwei, 19

Eben, es ist nicht deine Story, du sie aber als deine akzeptiert und nun bist du in dem Spiel gefangen. Viele Kranke sehnen sich gerne nach den Krankheitstagen ihrer Kindheit zurueck, wo sie umsorgt und gepflegt wurden und alles getan wurde, was sie sich wuenschen. Diese Tage sind vorbei, aber um Zuwendung zu bekommen, sind viele bereit krank zu sein oder zu spielen. Wenn du spielen willst, brauchst du Mitspieler, verstehst du, und du bist einer davon, solange, bist du es durchschaust. Wenn du weisst, dass es ein Spiel und nicht Ernst ist, macht es keinen Spass mehr. Nur so lange, wie du vorgibst, es sei wahr. Und noch was: Du bist nicht Schuld, hoere mir zu, du bist nicht Schuld, du bist perfekt und hast eingewilligt ein Spiel zu spielen. Wache auf. Alles Gute!

Antwort
von ManuViernheim, 9

Das was Du beschreibst kenne ich von vielen Kolleginnen und Nachbarinnen.

Sei gesagt: Du bist nicht alleine.

10 Kinder mögen machmal einfacher sein wie manch 1 Mann.

Antwort
von KriccoletaBrown, 11

Sag ihm die Meinung und wennn er sie nicht aktzeptiert dann gibts nur noch zwei Möglichkeiten 1.Ende mit der Beziehung oder 2.Du erträgst es musst du entscheiden

Antwort
von authumbla, 14

Das wird noch schlimmer.

Trenn Dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten