Frage von Cercei, 79

Was kann man im Sommer Schönes mit Kindern machen, was kein oder wenig Geld kostet?

Die Sommerzeit ist in vollem Gange und den Kindern ist langweilig. Da gerade große Investitionen erfolgt sind, sind Urlaub oder kostenintensiver Freizeitpark finanziell aber leider nicht mehr drin. Haut doch bitte mal ein paar schöne Vorschläge raus :-) Sonst enden sie doch nur vorm Fernseher und das möchte ich nicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 21

Kommt drauf an, wie alt die Kinder sind. Hier ist eine ganze Liste:

https://www.betreut.de/magazin/kinder/spar-sommer-10-tipps-fuer-spass-mit-wenig-...

Wie wäre es mit einer Ralley (verschiedene Aufgaben) mit Fotos (Handy, Digicam), bei der jeder vorher verschiedene Ideen einbringt - Fragen und Aufgaben werden von allen zusammengetragen - und man dann blind wählt, welche Fragen und Aufgaben gemacht werden. Dann teilt man die Kinder in zwei oder mehr Gruppen - einfache Papierschnipsel mit Zahlen 1, 2, 3 etc. ziehen oder die Kinder überlegen lassen, wie man zufällige Gruppen zusammenstellt - und geht los. Jeder macht unterwegs Fotos von seinen Aufgaben und am Ende trifft man sich zu Hause zum Eisessen (fertiges Eis aus dem Supermarkt, mit günstigen Früchten zum Fruchtbecher oder Pizzaeis aufgepeppt) und bekommt von jeder Gruppe einen "Missionsbericht". Wenn es nur die eigenen Kinder sind, können die das auch alleine machen und abends können die Eltern die Fotos auf dem Fernseher/ großen Bildschirm betrachten und die Kinder können erzählen, wie es gelaufen ist.

Oder: 

Fotoralley mit Handy/ Digicam.Dafür stellt man Aufgaben, die im näheren Umfeld (Straße, Siedlung, Stadtteil/ Dorf - Gebiet, das sicher und den Kindern bekannt ist) gelöst werden müssen. Es darf pro Aufgabe nur ein oder zwei Fotos geben. Aufgaben können etwa sein:Fotografiere etwas, das zum Sommer passt,

etwas Grünes, 

die Zahl 4 (das können vier gleichartige Sachen sein oder eine Hausnummer oder ein Teil eines Nummernschildes etc.),

Fröhlichkeit,

etwas zum Thema Straße,

die Anfangsbuchstaben eures Namens (aus Straßenschildern, 

Werbeschildern etc.),

ein kleines Tier, 

einen Fußabdruck, 

etwas Neues/ Altes (Gebäude, Schaufenster mit neuen Produkten, Auto etc.),

Wasser, 

etwas Blaues usw.

Die Aufgaben sollen so gestellt sein, dass es viele verschiedene Lösungen gibt, z.B. etwas Blaues kann der Himmel, Schlumpfeis, ein Auto, etwas im Schaufenster usw. sein,"Wasser" kann ein See, das Meer, eine Mineralwasserfalsche, ein Glas Wasser, eine nasse Straße usw. sein.Hinterher können die Kinder dann wieder ihre Ergebnisse präsentieren und vergleichen und die Fotos können mit Kommentaren - was wurde warum fotografiert - im Flur aufgehängt werden etc.

Später können die Kinder dann selbst Aufgaben erfinden und alleine losgehen; das Gebiet und die Zeit muss aber immer begrenzt sein und es muss Sicherheitsregeln geben (nicht ungefragt Fremde/ fremde Sachen fotografieren, bestimmtes Gebiet nicht verlasen, keine fremden Grundstücke etc. betreten usw.).

Als Familienaktivität finde ich Radtour mit Picknick auch toll, oder alternativ kleine "Wandertour" mit Picknick, wenn einer nicht so weit laufen kann.

Ein Wildpark ist oft kostenlos und man lernt etwas über heimische Tiere oder muss sie erst mal finden.

Aus Joghurt und Marmelade und/ oder Obst kann man selbst verschiedene Eissorten herstellen mit einem Elternteil und später vom anderen Elternteil und/ oder anderen Verwandten oder Freundne verkosten lassen.Wenn man in einer ruhigen Siedlung lebt oder so etwas in der Nähe und Rollerblades etc. hat, kann man sich selbst einen Parcours mit Straßenkreide malen (verschiedene Symbole für einfache bis anspruchsvolle Übungen wie im Kreis fahren, auf einem Bein fahren, springen, mit langen/ kurzen Schritten fahren, einen gemalten Parcours umfahren etc.

Oder man geht durch die Stadt und malt oder schreibt kleine Botschaften für Fremde an verschiedene Stellen: Herz, Kleeblatt, "Genieße den Tag" usw.Es lohnt sich, mal auf der Homepage des Wohnortes oder auf Webseiten für Touristen nach Aktivitäten in der Umgebung zu suchen; oft weiß man gar nicht alles, was man machen kann. Warum nicht mal mit den Kids abends einen Trimm-dich-Pfad absolvieren, wenn der in der Nähe ist oder ein Heimatmuseum besuchen (da gibt es oft für Kinder Vergünstigungen)?

 Büchereien - sind im Sommer kühl! - bieten oft Lesungen für Kinder.

Familienbildungsstätten bieten manchmal für kleines Geld Führungen oder andere Aktivitäten.Man kann aus Fimo kleine Figuren basteln, mit denen man später spielen kann (z.B. Brettspiele oder eigene Spiele).

Man kann, wenn ein Elternteil arbeitet, mal ein Überraschungsabendessen mit passenden Speisen und Getränken (kühl, frisch) zusammenstellen, z.B. Smoothies, Quark, einen Obstsalat. Das macht die Kinder, je nach Alter, auch stolz, dass sie selbst etwas geschaffen haben, das der Andere auch brauchte.Man kann Blumensamen kaufen oder von Bekannten sammeln - viele Hobbygärtner haben noch massenhaft Vorrat - und "Geruillagärtnern" in der Stadt oder im Wohnort: "Heimlich" Blumen pfanzen. Man kann dann selbst Stellen suchen, an denen es blüht in der Stadt und die mit dem Handy "dokumentieren".

Es kann für Kinder im Kindergarten-/ Grundschulalter interessant sein, mal zum Wochenmarkt zu gehen, zu schauen, was es da alles gibt, etwas einzukaufen und später ein passendes Rezept dazu zu finden und zuzubereiten. Viele Gemüse- und einige Obstsorten kennen sie vielleicht noch gar nicht. Dann könnte man auch selbst Küchenkräuter aussähen und später damit etwas zubereiten (dauert ja je nach Kraut ein paar Tage bis Wochen, bis sie gewachsen sind).Wenn man alte, aber brauchbare Möbel im Haus hat (Tisch, Stuhl etc.) kann man die aus dem Keller holen und mit Akrylfarbe anmalen, wenn sie ins Kinderzimmer passen. Im Sommer trocknen sie auf Balkon oder Terrasse schnell, und das Kind hat ein einzigartiges Möbelstück, vielleicht noch mit eigenem Handabdruck etc. verziert. Aber nur dann, wenn das Möbelstück auch ins Zimmer passt.

Oder man macht eine Gipsmaske von jedem Kind und jedes Kind darf die Maske passend anmalen mit Tusche und später damit im Garten spielen (anmalen z.B. nach Motiven der Lieblingshelden aus Geschichten oder Tieren, die dann gespielt werden, z.B. Hund, Pferd, Löwe, oder etwas ganz Eigenes).

Für altere Kinder/ Jugendliche: Mal im Internet - ggf. unter Anleitung - recherchieren, was man eigentlich bei uns in der Gegend machen kann. Oder was man über unsere Gegend erfahren kann. Warum heißt unser Ort so? Gibt es eine Ausstellung darüber? Welche Aktivitäten und Orte gibt es, die wir noch nicht kennen, was davon möchten wir mal machen? Wie können wir dahin kommen, wann wäre es passend, wie viel Zeit brauchen wir, was für Ausrüstung und ggf. Verpflegung?

Und dann einen Morgen, einen Nachmittag oder einen ganzen Ausflugstag planen und durchführen.Warum nicht mal mit Freunden im Park oder dort, wo es erlaubt ist grillen?Oder im Sommer auf dem Balkon schlafen oder im Garten im Zelt (bei Bekannten fragen, wer ein Zelt hat)?

 Oder mal im Gartenhaus (je nachdem, was man so hat)?

Für kleine Kinder ist Stockbrotbacken oft interessant, vor allem, wenn man ein offenes Feuer hat (Garten), aber auch über dem Grill. Dazu kann man dann passend ein "Überlebenstrainingspiel" veranstalten.

Es kann auch interessant sein, mal eine Nachtwanderung zu machen oder ganz früh morgens rauszugehen und zu sehen, wie die Sonne aufgeht (besonders für Kinder, die sonst zu der Zeit schlafen) und dann gemeinsam zu Hause zu frühstücken (oder vor Ort zu picknicken) und wieder ins Bett zu gehen. 

Wenn man Busfahrkarten/ S-Bahnkarten etc. hat (Schülertickets) kann man mit älteren Kindern eine Schnitzeljagd mit öffentlichen Verkehrsmitteln machen. Einer fährt los (oder eine Gruppe) und macht Fotos von unterwegs, die anderen müssen herausfinden, wo er ist und ihm folgen. Das Ganze auch nur in einem begrenzten Gebiet natürlich.

Antwort
von Lucielouuu, 29

Sind eure Kinder kleiner? Dann empfehle ich euch mal den Kanal: die laden ne Menge Videos mit Spielideen für Kinder hoch

https://m.youtube.com/user/WhatsUpMOMS

Ansonsten einfach raussetzen in den Garten, oder wenn nicht vorhanden in den Park, vielleicht noch ein paar Freunde mitnehmen und ne Runde nett Picknicken und Spiele spielen, es gibt Bewegungsspiele für die man kaum was braucht.

Eine Radtour, vielleicht zur Eisdiele im nächsten Dorf.

Mit dem Auto einfach mal an den nächsten großen Fluss fahren und da für ein paar Stunden spazieren und entspannen.

Im Garten etwas bauen oder ein Beet für die Kinder anlegen, das ist langfristig und vermittelt gleich noch ein bisschen Natur-und Pflanzenwissen.

Mit dem Rad zum nächsten See und ne runde Schwimmen.

Im Garten zelten und vorher Lagerfeuer machen.

Viel Spaß :)

Antwort
von Goodnight, 24

An Flüssen lässt sich wunderbar spielen, Flosse und Staudämme bauen, Würste braten, Steine suchen, einen Schwimmring an Bäume binden und sich treiben lassen.

Schau mal ind Buch von Topp Extrembasteln

Antwort
von Shany, 40

Baggersee schwimmen

Schnitzeljagd im Wald vielleicht

zusammen was schönes Kochen oder backen zb

Antwort
von silberwind58, 30

In den Wald ,Schnitzeljagd machen,Schatzsuche,Umwelt beobachten und erklären,Picknick machen.

Antwort
von SailorMoonFan1, 32

Picknick, Pokémon sammeln, Zelten, schwimmen, Fußball spielen, Geocashen, Eis essen gehen, spazieren gehen, grillen, Fahrrad fahren usw. :)

Antwort
von rokkel, 10

Hallo,

meine kleinen Cousins zelten gerne im Garten, da zelten außerhalb ja manchmal gefährlich sein kann und ich nicht so gute Erfahrungen damit habe.

also zelten im Garten, Wasserbomben schlacht, vielleicht Eis selber machen, eigene Blümchen in kleinen bemalten Töpfen pflanzen. Man kann auch einfach den Rasenspränger an  machen und paar spiele dazu erfinden oder aufbauen. Wasserpistolen kaufen und sich gegenseitig damit "abschießen".

Aber ich weiß ja nicht genau wie alt die Kinder sind, viel Erfolg ^^

Antwort
von DonkeyDerby, 27

Baden im See. Picknick. Wildes Campen. Nachtwanderung. Wandern allgemein. Rindenschiffchen bauen und schwimmen lassen. Laubhütten bauen aus Weidenzweigen.


Antwort
von Wonnepoppen, 18

Wandern, wenns nicht zu hieß ist, Rad Tour machen, an einem See zum schwimmen gehen,Tierpark/Zoo, Eis essen, Abenteuer Spielplatz.

Antwort
von Johannisbeergel, 26

Picknicken, Schwimmen am See, Boccia-Spielen, freizugängliche Tierparks suchen (ja gibt es hier und da, bei mir auch), Minigolfen (kostet nicht viel), Wasserschlacht...

Antwort
von LaurasLeben, 23

An einem See|Strand schwimmen gehen.

Antwort
von sigaint, 34

Picknicken, Geochachen, Schwimmen oder sowas ist immer gut :)

Antwort
von J9595, 15

Am Besten ist ein Picknik im grünen auf einer Wiese, z.B. am Rapsfeld, oder nahe einer Kuhweide. Dort kann man dann Frisbee und oder badminton spielen

Vielleicht noch einen Hund und mitnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community