Was kann man im Bereich Ballett alles machen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

es fällt mir etwas schwer zu antworten, da ich nicht weiß, was du für Vorstellungen vom Ballett hast, wenn du meinst, es sei jetzt noch zu früh, darüber nachzudenken. 

Ja, Ballett kann man studieren. Es ist das einzige Hochschulstudium, das man parallel zur Schule absolvieren MUSS! Will man Profitänzer/in (von Solotänzer/in kann überhaupt keine Rede sein!) werden, sollte man - wenn man dafür geeignet ist!!! - ab ca. 10 Jahren eine der großen, staatlichen Ballettakademien/Internate besuchen. Die Ausbildung schließt man gleichzeitig mit dem Abitur ab. Danach haben manche das riesengroße Glück, einen einjährigen Elevenvertrag an dem Theater zu bekommen, mit dem die Schule zusammenarbeitet. Alle anderen müssen von Vortanzen zu Vortanzen fahren, um irgendwo unterzukommen. 

Auch um eine Ausbildung als Tanzpädagoge zu machen, sollte man zumindest einige Jahre selbst an einem Theater getanzt und Praxis erworben haben. Ein gewisses Niveau wird natürlich auch dafür verlangt.

Ballett ist in jeder Form ein beinharter Knochenjob und nichts, was man nebenbei machen kann. Neben einem anderen Studium, kannst du nur weiter hobbymäßig Ballett machen und sehen, wie gut du so noch werden kannst. Ich weiß ja nicht, wie oft und wie lang du jetzt trainierst, aber selbst wenn du als Hobbytänzerin etwas erreichen und hin und wieder einen Auftritt ergattern möchtest, müsstest du mindestens 3 bis 4 x pro Woche je 90 Minuten Ballett, plus Kurse in Nationaltanz und Modern Dance machen. Mit weniger Training bzw. Unterricht, kannst du es nur weiter als dein Lieblingshobby und zur sportlichen Ertüchtigung machen. 

Andere Möglichkeiten gibt es leider keine, allerdings würde ich dir ohnedies raten, lieber etwas zu studieren oder zu lernen, was dich auch interessiert und dir viel Freude macht. Ohne dich zu kennen, nehme ich einmal an, dass du da viel bessere Chancen hast. Wärst du nämlich besonders begabt, bzw. körperlich ganz besonders gut geeignet, hätte deine Lehrerin dich oder deine Eltern sicher schon viel früher einmal angesprochen und die Möglichkeit eines beruflichen Werdegangs aufgezeigt. 

Wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du mir gerne jederzeit schreiben.

Liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?