Frage von Pharaonin, 51

Was kann man gegen Versagensangst tun?

Hi Kennst du das Gefühl zB. vor einer Prüfung, einem Gespräch oder einer Präsentation, dass du total versagst bzw versagen wirst? Was tust du dagegen? (Ausser nicht hin zu gehen)

Danke für deine ernst genommene Antwort :-)

Antwort
von minguin, 29

Mir hilft es immer kurz vor der Prüfung Musik zu hören oder einfach den Kopf abzuschalten und vielleicht eine Konzentrations oder Entspannungsübung durchzuführen! Das klingt ziemlich schräg aber probier es doch einfach mal aus. Du kannst ja bei Google mal nach dem Stichwort "Blitzentspannung" suchen! Probiere es einfach mal aus, mir geht es danach immer besser!
Viel Glück bei der Prüfung!
Liebe Grüße
Minguin

Kommentar von Pharaonin ,

hallo Minguin 

hast du evt Übungen

Kommentar von minguin ,

Ja, was sich ganz cool finde, heißt:

Gedankliche Erdung
ich beschreibe meine Umgebung in allen Einzelheiten

Ich setze dabei alle meine Sinne ein

Zum Beispiel:

"Die Wände sind weiß, es gibt vier Stühle, das Fenster hat zwei Flügel..."

Ich beschreibe Gegenstände, Geräusche, Gerüche, Farben, etc.

Das klingt alles recht schräg aber Probier es einfach aus, die Übung kannst du für dich im Stillen ausüben egal wo du dich gerade befindest. Versuch einfach ein paar Selunden zu entspannen!;)
LG
Minguin

Antwort
von schaaaf123, 26

Hey :) ich versteh dich total... Da bekommt man zB in der schule ein referat aufgedrückt und weiß überhaupt nicht bescheid und hat angst dss man versagt... Oder man trifft sich mit einer Person (die man vlt liebt) und hat auch hier angst zu versagen... Ich hatte das problem aich doch jetzt hab ich mehr selbstvertrauen als früher und gehe so mit einem lächeln auf das was gerade ansteht ein. Probier einfach diesen gedanken das du versagen wirst zu unterdrücken und du wirst bald nicht mehr dich selbst als versager sehen ;) viel glück❤

Antwort
von mychrissie, 10

Dieses Gefühl haben sogar Menschen, die aufgrund ihrer Erfahrung Präsentationen, Prüfungen und öffentliche Auftritte jederzeit locker und professionell absovieren können. Es hat auch weniger damit zu tun, dass man rational Angst davor hat, zu versagen, sondern man wird bei solchen Situationen aus dem Alltagstrab gerissen und sich plötzlich psychisch "nackt" machen, und zwar oft unter den Augen von vielen Zuhörern/Beobachtern.

Da hilft nur entspannen, bei Präsentationen nicht mit denen Blickkontakt aufnehmen, die negativ drauf sind, sondern sich einen aussuchen, der sofort positiv am Vortrag Interesse zeigt. Was auch hilft – falls das im Einzelfall möglich ist – ist während des Vortrags auf und ab zu gehen. Ganz schlecht ist ablesen, weil man dann immer Angst hat, wenn man sich nicht genau an das Manuskript hält und oft auch die Stelle nicht sofort wiederfindet, an der man den Blick vom Manuskript abgewendet hat. Kleine Kärtchen mit Stichworten sind besser (schau mal, wie Markus Lanz das macht).

Aber mach Dich nicht verrückt, auch begnadete Redner oder Schauspieler haben sich vor dem Auftritt schon vor Lampenfieber übergeben müssen. Die ganzen symbolischen Mätzchen, die Schauspieler so hinter den Kulissen drauf haben, sollen eigentlich gar kein "Glück" bringen, sondern nur von der eigenen Aufregung ablenken.

Nicht hingehen erleichtert übrigens nur im Moment. Nur hingehen und sogar damit umgehen zu lernen, mal zu versagen, macht einen sicherer.

Übrigens zum Thema versagen: Wenn man mal aus dem Konzept kommt, geht die Welt nicht unter. Wenn man dann einen kleinen selbstironischen Scherz einfügt, (z.B. "Sehen Sie, sogar wenn man sich gut vorbereitet hat, schützt das einen nicht davor, sich heillos zu verheddern!") hat man die Zuhörer schnell wieder auf seiner Seite.

Antwort
von silberwind58, 30

Ganz fest an mich glauben,das steh ich doch durch,es gibt ja viel schlimmeres! Das schaffst Du doch,andere haben das auch geschafft!

Kommentar von Pharaonin ,

Und was wenn das nicht hilft?

Kommentar von silberwind58 ,

Vielleicht ein paar Baldriantropfen?!

Kommentar von Pharaonin ,

die machen nur Müde

Kommentar von silberwind58 ,

Aber nein,die beruhigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten