Frage von pferdefan1346, 65

was kann man gegen treten beim putzen tun?

mein pony welches ich nun seit 4 wochen habe hat vor ca. 1 woche angefangen beim putzen einem dass hinterteil zuzudrehen und zu beißen. beim hinterhufe auskratzen tretet er gezielt nach einem. ich weis nicht mehr was ich dagegen tun kann.. kann mir da jmd. helfen?

Antwort
von sukueh, 21

Wenn ausgeschlossen werden kann, dass er Schmerzen hat, würde ich mal denken, dass er sich beim Hufeauskratzen so benimmt, weil er "es kann". Vermutlich hat die ganze Sache klein angefangen - mal einen Huf wegziehen, mal am Putzplatz herumzappeln. 

Je mehr man in so einem Moment "durchgehen" lässt, desto mehr spielt sich das Verhalten auf und gipfelt dann in diesem jetzt nicht ungefährlichen Verhalten des gezielten Hintern Hindrehens und Ausschlagens. 

Nachdem du es selber soweit hast kommen lassen, wäre es wahrscheinlich am besten, du suchst dir Hilfe vor Ort ! Nachdem die Situation ja jetzt nicht gerade ungefährlich ist, würde ich statt Try-and-Error-Versuche durch Internet-Tipps mithilfe eines guten Horsementrainers daran arbeiten, dieses gefährliche Verhalten abzustellen. 

Meiner Meinung nach löst man solche Probleme ohnehin immer am besten mit jemanden vor Ort, der tatsächlich sehen kann, wann Pferd dies oder jenes tut, denn nur wenn jemand mit dabei ist, kann dieser das Zusammenspiel von dir und dem Pferd sehen. Und das ist bei der Behebung von Problemen mit Pferden meiner Meinung nach immens wichtig. Beide Seiten agieren zu sehen. 

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 32

Da gibt es unterschiedlich Ursxhane die in Frage kommen.

Weil das Pferd irgendein Umwohlsein haben könnte, sprichst Du bitte mit dem Vesituer darüber.

Falls es eine Stute ist, könnte es aber auch sein, sie ist rosig und da sind einige etwas zickig.

sollte das Pony sich aber nur veimDir so benehmen, kann es sein, dass es anfangs aus Gewohnheit ruhig war, und inzwischen merkt, dass es Dich mit dem Gehampel beeindrucken kann. Dann würde es wieder besser, wenn Du ruhig, sicher und streng  damit umgehst.

Auf jeden Fall sprich mit dem Besitzer. Der kann Dich ermutigen streng zu sein oder gegebenenfalls einen Fachmman (siehe @ lyciacarma) beauftragen.

Antwort
von LyciaKarma, 32

Wann waren Sattler, Zahnarzt, manueller Therapeut und Huforthopäde zuletzt da?

Das wäre wichtig zu wissen. 

Antwort
von Everneath, 11

Das liegt entweder an:

  • Schmerzen - in diesem Fall bitte das equipment (Sattel, Zaumzeug, usw. kontrollieren) und Tierarzt, Manuellen Therapeuten, Huf bearbeiter, usw. drüberschauen lassen.
  • Mangelnder Respekt - in diesem Fall hilft Bodenarbeit! Longieren bitte nur mit Kappzaum! Hol dir einen guten Longenkurs zb. von Babette Teschen!
Antwort
von Hannybunny95, 38

Vielleicht hat er schmerzen? Oder er hat null Respekt vor dir. Diese Frage muss erstmal geklärt werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten