Frage von hihi1812, 129

Was kann man gegen Tierquälerei tun?

Hei,

also bei mir im Stall steht seit 1 Monat eine neue Stute und ich hab jetzt die Besi schon ein paar Mal auf ihr reiten sehen mit Sporen und Gerte.

An sich nichts Schlimmes, aber die Besi haut die Sporen in den Pferdebauch, sodass es manchmal blutet. Nach dem Reiten stellt sie das Pferd in die Box und geht wieder.

Ich hab die Besi mal gefragt, ob ich die Stute reiten darf und durfte das 1 Tag später. Ich habe bei ihr keine Gerte oder Sporen gebraucht. Jetzt wollte ich mal fragen, was man dagegen tun kann?

Ich weiß, dass ich nicht viel machen kann und nicht jedem Pferd helfen kann.

Danke schon mal im Voraus

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 79

Dagegen kannst du nichts machen.  Höchstens der SB, wenn er das Interesse hat. Bei uns im Stall ist mal eine Reiterin rausgeflogen, weil die SB deren Reiterei nicht mit ansehen konnte.

Ansonsten: nein.

Kommentar von hihi1812 ,

dann geh ich am besten morgen zum sb

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 49

Ich fürchte, da kannst ?Du nicht viel machen - außer diplomatisch sein. :-/

Wenn Du das Vertrauen der Frau gewinnst und das Pferd öfter reiten darfst, sitzt zumindest an den Tagen, wo du es bewegst, niemand mit Sporen  drauf. Und vielleicht kannst Du sie durch dein stilles , gutes Vorbild überzeugen... 

Antwort
von Nijori, 29

Erstmal, rede mit ihr.
Wenn es nicht ihr Pferd ist rede mit dem Halter, wenn der nix machen will, rede mit dem Stallbesitzer, ist eigentlich nicht seine Sache, aber wer nen Stall hat sollte auch etwas Interesse am Wohlergehen von Pferden haben.
Der jenige könnte auf eine bessere Behandlung der Tiere in seinem Stall bestehen und mit dem Rausschmiss drohen.

Alternativ wäre da das Ordnungsamt oder ne Anzeige aber da seh ich wenig Hoffnung das das was bringt.

Ich persönlich würde wenn jmd in meinem Stall sein Pferd nicht anständig behandelt und keiner der genannten helfen will, dem jenigen das Leben da zur Hölle machen, bis er das Pferd vernünfig behandelt und nicht grad zimperlich dabei sein, dem mal die Sporen bis zum bluten in die Seiten hauen sozusagen.

Antwort
von GuckLuck, 67

Mach die Besi mal darauf aufmerksam dass sie mit ihren Sporen dem Pferd schadet und sie diese auch weglassen kann ;)

Kommentar von hihi1812 ,

des hab ich ihr schon gesagt und sie hat nur gemeint das es dem pferd nicht weh tut  ich hab dan halt noch gesagt das es sich nach einer zeit entzündet

Kommentar von GuckLuck ,

Vlt sag ihr das mal in einem Vergleich.
Z.B "wenn Sie sich einmal einen Nagel in den Bauch/in die Hüfte hauen, tut es vlt nicht so arg weh. Aber wenn Sie mal eine ganze Stunde lang den Nagel gegen ihren Bauch hauen, tut es weh und es wird auch Bluten. Dann kommt Dreck in die Wunde und die Wunde entzündet sich. Das ist sehr schmerzhaft.
So können sie sich das mit den Sporen beim Pferd auch vorstellen!"

Probier das mal

Antwort
von NoLies, 41

Wenn es wirklich blutet nachdem sie reiten war würde ich Bilder machen! Diese dann dem Veterinäramt zukommen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten