Frage von EmilLuisa, 65

Was kann man gegen ständiges Gähnen tun, obwohl man ausgeschlafen ist.?

Früher musste ich schon ständig gähnen, wenn ich meiner Tochter vorgelesen habe. Jetzt singe ich in einem Chor und muss dort auch ständig gähnen. Das ist doch nicht normal. Mir ist das echt peinlich. Es wird immer gesagt, es ist Sauerstoffmangel bzw. Kaffee hilft, was widerlegt wurde. Kann mir jemand einen Tipp gebe?

Antwort
von Tuplo, 49

Ständiges Gähnen kann auch etwas mit der Körpertemperatur und der Pulsfrequenz zu tun haben, weil beim Gähnen die Körpertemperatur ein wenig sinkt und der Plus verlangsamt wird.

Kommentar von natusxy0 ,

Das kann sein, aber das hilft dem User nicht weiter :D

Antwort
von putzfee1, 21

Beim Singen verbraucht man viel Sauerstoff, den holt sich der Körper dann durch Gähnen. Das ist völlig normal und muss dir nicht peinlich sein. Unser Chorleiter "befiehlt" uns manchmal sogar zu gähnen, er sagt, das sei gut für den Körper.

Während der Proben mal zwischendurch das Fenster zu öffnen kann auch etwas helfen. Ansonsten: gähne, wenn dir danach zumute ist. Wenn ihr einen Auftritt habt, ist es natürlich sinnvoll, zu versuchen, es zu unterdrücken. Aber da muss man schon wegen der Aufregung bzw. Anspannung meist sowieso nicht gähnen.

Antwort
von kiwikiwitt, 26

Häufiges Gähnen - ohne Müdigkeit - gehört zum Mittelbild des homöopathischen Mittels "Staphisagria". Ein Hauptindiz, ob das für dich zutreffen könnte, ist die Frage, ob du dazu neigst, Gefühle wie Zorn und ähnliche zu unterdrücken.
Eine mögliche Lösung wäre, deinen Zorn im Alltag gezielt zu beobachten und auszusprechen bzw. anzusprechen, und zwar BEVOR er durch deine Neigung, ihn zu unterdrücken so stark wird, dass er anders (durch Gähnen oder große Wutausbrüche) hervor kommt (also falls das für dich zutifft natürlich).

Vielleicht kannst du dich auch gezielt mal damit beschäftigen, wie man Gefühle  generell ausspricht und rechtzeitig auslebt (rauslässt), bevor sie soch einen anderen Ausweg suchen. Da gibt es sicher zahlreiche Tipps im Netz oder auch die Möglichkeit eines Verhaltens-Spezialisten (Psychologe).

Natürlich hast du auch die Möglichkeit, homöopathisch vorzugehen (also das passende Mittel einzunehmen), aber da rate ich dir, eine fachkundige Begleitung vor Ort zu haben.

Falls das Gähnen bei  dir nicht durch unterdrückten Zorn hervorgerufen wird, sollte man noch einmal nach einer anderen Ursache suchen.

Kommentar von putzfee1 ,

Gähnen durch unterdrückten Zorn... was für ein Humbug! Ich lach mich scheckig!

Kommentar von kiwikiwitt ,

Das nennt man "Psychosomatik". Ich bin Heilpraktikerin. Glaub mir, ich könnt mich auch manchmal scheckig lachen über Menschen, die über Dinge lachen von denen sie keine Ahnung haben, die aber dennoch so sind.

Kommentar von kiwikiwitt ,

Falls du wider Erwartung doch mehr wissen möchtest, guckst du zum Beispiel hier: http://www.homoeopathie-online.info/staphisagria-stephanskoerner/

Antwort
von o0bellaAnna0o, 32

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Symptome/Gaehnen/Artikel/5843.php

Antwort
von deBaal, 38

Reden und damit auch Singen verbraucht mehr Sauerstoff. Sauerstoffmangel führt zum Gähnen.

Also Fenster auf beim Vorlesen. Aber beim Singen is das echt doof... musste halt lernen zu unterdrücken. Vielleicht bissl Sport machen, dass sich der Kreislauf an mehr Sauerstoffaufnahme gewöhnt.

Expertenantwort
von Entdeckung, Community-Experte für Gesundheit, 26

Ein Schluck Wasser könnte auch dir helfen.

Versuche doch mal - immer dort wo die Umstände es erlauben - ein Glas mit frischem Wasser parat zu haben und davon gelegentlich (nicht nur wenn dich das Gähnen quält) einen Schluck davon genussvoll zu trinken.

Dies hilft auf alle Fälle gegen Ermüdungserscheinungen, gibt "grauen" Zellen neuen Schwung, und vermindert den "Gähnzwang" im Allgemeinen. Dass es auch in deinem speziellen Fall helfen möge, das wünsche ich dir.

Antwort
von JZellmer, 37

Bei mir hilft manchmal frische Luft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community