Frage von SpiderPig3639, 61

Was kann man gegen Schuppen tun bzw welche Ursachen haben sie?

Außer Anti-Schuppen-Shampoo

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo SpiderPig3639,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Haare

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 33

Apfelessig ist das günstigste und ein hochwirksames Mittel gegen Kopfhautschuppen. Um Schuppen zu beseitigen, einfach die Haare mit Apfelessig waschen und  anschließend ein Handtuch üm den Kopf wickeln - eine Stunde einwirken lassen, dann die Haare gründlich ausspülen. So haben Schuppen keine Chance.

Übermäßige Schuppenbildung kann unterschiedliche Ursachen haben, von einer zu hohen Talgsekretion der Kopfhaut bis hin zu Stress oder Stoffwechselstörungen. Aber auch Inhaltsstoffe von Haarshampoos oder Pflegemitteln können die Ursache sein.

Weitere Hausmittel findest Du hier.

http://hausmittel.co/hausmittel_gegen/schuppen/

Antwort
von destelle, 43

Ich denke das kann viele Ursachen haben. Ich hatte eine Weile mal Schuppen und bei mir kamen sie davon, dass meine Kopfhaut zu trocken war. Wenn du mit heißem Wasser die Haare wäscht und beispielsweise anschließend auch noch heiß trocken föhnst.

Weitere Ursachen kannst du relativ schnell per Google finden. Mit den anderen Ursachen kenne ich mich leider nicht aus und es wäre falsch etwas darüber zu schreiben.

Im Allgemeinen helfen Anti-Schuppen-Shampoos relativ gut und falls du sowas nicht willst musst du halt die Ursache "bekämpfen" :) (weiß nicht wie man das besser ausdrückt)

Antwort
von Goppi, 2

Ich benutze "Lygal"-Shampoo (rezeptfrei in Apotheken). Dieses hat man mir auch in der Uni-Klinik (Hautklinik) gegeben.

Expertenantwort
von Head&Shoulders, Business, 17

Hallo SpiderPig36,

ich werde gern versuchen, dir deine Frage zu beantworten. :-)

Ich möchte dir gern erklären wie Schuppen entstehen: Der
Hauptverursacher für Schuppen ist ein natürlich vorkommender Hefepilz mit dem Namen Malassezia globosa, der sich auf der Kopfhaut aller Menschen befindet. Er ernährt sich vom Talg auf der Kopfhaut, dabei wird ein Nebenprodukt, die sogenannte Ölsäure produziert. Manche reagieren auf diese allerdings sensibler als andere. In diesem Fall gerät die Kopfhaut aus der Balance: Es kommt zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden, wo sie zu sichtbaren Schuppen verklumpen.

In der Regel bekommt man dieses Problem mit einem zinkhaltigen Anti-Schuppen-Shampoo in den Griff. Hierbei ist es wichtig, dass du das Shampoo regelmäßig und über einen längeren Zeitraum hinweg anwendest, da die Schuppen sonst jederzeit wieder auftreten könnten – den Pilz an sich kannst du nämlich leider nicht von der Kopfhaut entfernen. Zink hat sich in den
letzten 50 Jahren im Kampf gegen Schuppen bewährt und verhindert, dass sich der Hefepilz weiter vermehrt. Deine Kopfhaut kann sich wieder beruhigen und in ihr natürliches Gleichgewicht zurückfinden.

Außerdem kannst du dir und deiner Kopfhaut etwas Gutes tun, indem du zinkhaltige Lebensmittel in deine Ernährung ein baust. Zink kann deiner Kopfhaut dabei helfen wieder in ihr Gleichgewicht zu finden und stärkt sie von innen heraus. Du findest Zink zum Beispiel in Lebensmitteln wie Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukte, Eier, Biofleisch, Geflügel und Nüsse.
Achte darauf diese Produkte verstärkt zu dir zu nehmen.

Ich hoffe damit konnte ich dir ein wenig weiterhelfen. :-)

Viele Grüße,

Jan vom Head&Shoulders Team

Kommentar von SpiderPig3639 ,

super danke :) und hängt das auch damit zusammen wie oft ich meine haare wache? ich wasche die ca. alle 2 aber meißtens 3 tage, da zu oft ja nicht so gut sein soll. was hat man davon seine haare fast jeden tag oder auch mal längere zeit nicht zu waschen bzw hängt das auch mit den schuppen zusammen?

Kommentar von Head&Shoulders ,

Hallo SpiderPig3639,

wenn du stets solch ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo
verwendest, kannst du deine Haare ruhig täglich waschen. Auch wenn sich der Mythos hartnäckig hält, dass dann die Talgproduktion angekurbelt wird und deine Haare dann z.B. fettiger werden, stimmt er nicht – denn deine Kopfhaut produziert 2-3 Gramm Talg pro Tag – ganz unabhängig davon, ob du sie wäschst oder nicht. Solltest du dich also wohler damit fühlen deine Haare täglich zu waschen, spricht nichts dagegen. :-)

Wie oft du deine Haare wäscht, hat keinen Einfluss auf dein Schuppenproblem, denn Schuppen sind leider ein chronisches Problem und lassen sich nie vollstädnig von der Kopfhaut entfernen, sondern mit dem Anti-Schuppen Shampoo nur in Schach halten. Wenn du also merkst, dass deine Kopfhaut schnell nachschuppt, wasche deine Haare ruhig, denn wenn du stets ein mildes, pH-neutrales Shampoo nutzt, kannst du deine Haare, wie gesagt,  ruhig jeden Tag waschen. :-)

VIele Grüße,

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort
von Snowwhite1999, 25

Oft ist es einfach nur zu häufiges Haare waschen, wodurch natürlich die Kopfhaut austrocknet. Wenn es nicht möglich ist, die Haare weniger oft zu waschen, probiers mal mit Babyshampoo. Das ist eben sehr mild und hat mir persönlich sehr geholfen. Kann allerdings auch eine Weile dauern, vor allem bis man eins gefunden hat, was seinen Ansprüchen entspricht. Ich benutze das Shampoo von Babylove. Das bekommst du im dm.

Antwort
von Blubberschwalbe, 26

Gegen Schuppen: keine Spülungen mehr verwenden, keine Haarsprays usw. nur noch Babyshampoo (sind besonders mild) & ich habe aufgehört zu fönen.
So gingen sie bei mir weg.
Ursachen: ich schätz mal, dass die Kopfhaut so gereizt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community