Frage von Simonetreuhand, 97

Was kann man gegen Parkinson machen?

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Medizin, 52

Tatsächlich wirkt sich Sport bei Parkinson-Patienten sehr positiv auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit aus. Genaueres dazu findest Du hier.

http://www.parkinson-aktuell.de/leben-mit-parkinson/sport-und-bewegung-bei-parki...

Antwort
von FlorianBln96, 74

Dafür gibt es Medikamente die vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Die Krankheit ist allerdings nicht heilbar, die Medikamente können nur die Symthome lindern.

Antwort
von Parhalia, 48

Die meisten Antwortgeber haben Dir schon dahingehend die richtige Antwort gegeben, dass zumindest die "Symptomatik" per angepasster Medikamentenzugabe zumindest gelindert werden und der Krankheitsverlauf so etwas hinauszuzögern ist. Eine Heilung gibt es nicht.

In einigen speziellen Sonderfällen trägt sogar die relativ neue Therapieform der "Elektrostimulation" erste wirksame "Früchte". 

Aber DAS ist meines Wissens noch nicht über die rein wissenschaftliche Erprobungsphase hinaus und sehr riskant & aufwendig. ( weil hierzu elektrostimulative Sonden an bestimmte Bereiche des Gehirns gelegt werden müssen )

Kommentar von sternenmeer57 ,

Ich habe grad jemanden bei der Reha kennengelernt , der diese Sonden bekommen hat. Es ist für ihn mehr Lebensqualität , aber aufhalten kann man die Krankheit nicht .

Kommentar von Parhalia ,

Richtig, den Krankheitsverlauf an sich kann man auch damit nicht aufhalten. Auch hier geht es nur um einen Ansatz der Symtomendämpfung. ( weniger Zittern mit deutlich weniger Medikamentengabe )

Antwort
von Delveng, 53

Nichts. Parkinson ist nicht heilbar.

Antwort
von voayager, 24

Ein L-Dopa Medikament einnehmen.

Antwort
von Chudder666, 44

Meines Wissens nichts, trotzdem zum Arzt, wird wahrscheinlich Medikamente verschreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten